Mittwoch, 20. Juni 2018

Zeit: 11:00 - 11:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Die Debatte um Handelsschranken stellt eine Belastungsprobe der Transatlantischen Beziehungen dar. Schließlich sind die USA mittlerweile der größte Handelspartner Deutschlands. Besonders der Mittelstand profitiert dabei vom Potential des US-Marktes. Umso größer sind die Sorgen hinsichtlich der weiteren Entwicklung. Die Deutsche Leasing USA ist seit 2007 am amerikanischen Markt vertreten. Sie unterstützte in dieser Zeit eine Vielzahl von deutschen Mittelständlern bei der Finanzierung ihrer Vorhaben sowie beim Markteintritt. Wir freuen uns, Ihnen einen Überblick über das Stimmungsbild des deutschen Mittelstandes in den USA zu geben.

Zielmarkt: USA

Referenten 

  • Herr Stefan Goetz, Deutsche Leasing USA, Inc.

  • Herr Thomas Podolski, Deutsche Leasing AG

Veranstalter: Sparkassenverband Baden-Württemberg
 

Zeit: 11:30 - 12:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

ZIM International KOOP - Um die Zusammenarbeit mit ausländischen Kooperationspartnern zu erleichtern, hat das BMWi mit verschiedenen Ländern Vereinbarungen zur gegenseitigen Öffnung der Förderprogramme getroffen. Im Rahmen von Bekanntmachungen werden die Antragsteller bei transnationalen FuE-Projekten jeweils nach den Bestimmungen der nationalen Programme gefördert. Die Verfahren der Begutachtung und Bewilligung der FuE-Projekte sind unter den beteiligten Ländern abgestimmt. Für die deutschen Antragsteller gelten die Bedingungen der ZIM Richtlinie, nach der Unternehmen bei transnationalen Kooperationsprojekten einen bis zu 10 % höheren Fördersatz erhalten und Forschungseinrichtungen teilnehmen können.

Zielmarkt: Belgien, Brasilien, Finland, Frankreich, Japan, Kanada, Österreich, Rußland, Schweden, Singapour, Spanien, Südkorea, Taiwan, Tschechoslowakei, Vietnam

Referentin

  • Frau Claudia Schuldt

Veranstalter: AiF Projekt GmbH

Zeit: 12:30 - 13:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Bei Zoll- und Versandprozessen läuft nicht immer alles rund und auch unternehmensintern ist man sich nicht immer einig. Wir präsentieren, wie Sie sich durch Integration und Automatisierung das Leben auf beiden Seiten erleichtern. Und so ganz nebenbei decken wir Einsparungspotential z. B. im Frachtkostenbereich auf.

• Prozessoptimierung in Zoll und Versand
• Frachtkostenoptimierung
• Zollintegration

Zielmarkt: Fokus Deutschland, aber Einsatzmöglichkeit auch in verschiedenen europäischen Ländern.

Referenten 

  • Herr Philipp Rothe

  • Frau Verena Becker

Veranstalter: dbh Logistics IT AG

Zeit:  14:00 - 14:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Sowohl der Bund als auch die meisten Bundesländer unterstützen deutsche Unternehmen auf Auslandsmessen. Die Unterstützung durch den Bund erfolgt in Kooperation mit dem AUMA über das Auslandsmesseprogramm. Mit diesem Instrument ermöglichen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Firmen aus Deutschland die Teilnahme an ausgewählten Messen im Ausland zu günstigen Bedingungen.
Die Bundesländer bieten ergänzend zum AMP des Bundes exportinteressierten Firmen länderspezifische Messeprogramme an. In verschiedenen Bundesländern ist auch die Förderung einer kleinen Ausstellergruppe oder eine Einzelförderung möglich.

Zielmarkt: weltweit

Referentin

  • Frau Heike Schöttle

Veranstalter: AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss

Zeit:  13:30 - 14:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Spain is the 5th largest European economy and the world's 14th. It has a 1.2 billion USD GDP, 46 million consumers and 75 million tourists. Spain’s GDP has grown over 3% for the last 3 years.
Spain is a modern, knowledge-based economy, with state-of-the-art infrastructure, very competitive costs and a buoyant export sector. Services represent 75% of its business activity
Spain is open to international investment (13th foreign investments’ recipient, 12th world’s largest investor and 2nd in LATAM). There are over 12,300 foreign firms (1/3 of incoming investments in high-tech sectors). Spain is also a platform for international business, offering privileged access to the EMEA and LATAM regions

 

Zielmarkt: Spain

Referent

  • Herr Lucinio Muñoz, Wirtschafts- und Handelsrat der Botschaft von Spanien in der BRD

  • Frau Eulalia Galcerán, Auren Consulting

  • Herr Markus Kemper, Stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Handelskammer für Spanien

Moderator

  • Herr Lucinio Muñoz, Wirtschafts- und Handelsrat der Botschaft von Spanien in der BRD

Veranstalter: ICEX- Invest in Spain

Zeit: 15:00 - 15:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Ausstellerforum

Fallbesprechung Vertragsgestaltung bei Lieferungen nach China/ Russland, notwendige Trennung der Verträge (Engineering, Lieferung und Montage), Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland. Qualifizierung des Auftrages nach dem Prinzip Substance over Form - reine Lieferung oder Werklieferung? Anmeldung einer ertragssteuerlichen Betriebsstätte gem. Art. 5 DBA in China oder Russland, DBA Betriebsstätte oder gewerbesteuerfreie Betriebsstätte gem. § 12 AO,
Besteuerung der Betriebsstätte: Umsatzsteuer: Vorsicht! Kein Gegenseitigkeitsabkommen der EU mit China und Russland. In Deutschland: steuerfreier Export oder nicht-steuerbare Leistung? VAT China, Russland

Referent

  • Herr Jürgen Bächle

Veranstalter: Artax Rufil Consulting GmbH
Zielmarkt: China / Russland

Zeit:  13:00 - 13:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Die wirtschaftliche Integration der Staaten der East African Community hat einen Markt von 177 Mio. Konsumenten geschaffen. Kenia, Tanzania, Uganda, Burundi, Ruanda und Südsudan erzielen nicht nur beeindruckende BIP-Wachstumsraten von über 5%, sondern verfolgen aktuell ambitionierte Infrastrukturprogramme und verbessern systematisch die Rahmenbedingungen für Handel und Investitionen. Neben der Agrar- und Ernährungswirtschaft bieten sich insbesondere in der Gesundheitswirtschaft, in der dezentralen Energieerzeugung und der IKT Chancen für ein Engagement deutscher Unternehmen. Das Panel informiert über die dafür seitens der Bundesregierung angebotenen Förder- und Finanzierungsinstrumente.

 

Referenten

  • Frau Ina Dettmann-Busch
  • Herr Alawi S. Swabury
  • Vertreter einer Auslandshandelskammer (AHK)
  • Geschäftsführer eines Unternehmes

 

 

Veranstalter: Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Zielmarkt: Subsahara-Afrika, Ostafrika

Zeit:  14:30 - 15:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Bisnode als führender Anbieter für Wirtschaftsinformationen und Analytik wertet seit vielen Jahren internationale Zahlungserfahrungen aus und erstellt Benchmarks zur Bewertung der üblichen Zahlungsmoral nach Land. Dieser Vortrag ist interessant für jeden, der internationale Lieferanten- und Kundenbeziehungen unterhält bzw. ausbauen möchte. Anhand konkreter Beispiele werden Unterschiede griffig dargestellt und unterhaltsam vorgetragen.

Zielmarkt: Als exklusiver Partner des weltweiten D&B Netzwerks hat Bisnode globale Daten zu 220 Ländern verfügbar. Der Vortrag ist global ausgerichtet.

Referenten 

  • Herr Christian Wagenlechner

Veranstalter: BISNODE DEUTSCHLAND GMBH

Zeit:  12:00 - 12:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Sfax is the second most important region in Tunisia. With its 2000 industrial units and 650.000 registered businesses, it has the ability to participate actively in the country’s economic development. The new project of cooperation between the regions of Sfax and Baden-Württemberg is an important opportunity for strengthening international business relations between companies. The exchange has the ability to further the economies of both regions, which will additionally serve the African Market as a whole. One of the tools that will help this cooperation is the New Investment Law, which was launched in 2016. It facilitates bureaucratic procedures and gives incentives to invest.

Zielmarkt: Tunisia

Referentin

  • Frau Ikram Makni

Veranstalter: Sfax International C/O Centre d'Affaires de Sfax

Donnerstag, 21. Juni 2018

Zeit: 11:00 - 11:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Die Debatte um Handelsschranken stellt eine Belastungsprobe der Transatlantischen Beziehungen dar. Schließlich sind die USA mittlerweile der größte Handelspartner Deutschlands. Besonders der Mittelstand profitiert dabei vom Potential des US-Marktes. Umso größer sind die Sorgen hinsichtlich der weiteren Entwicklung. Die Deutsche Leasing USA ist seit 2007 am amerikanischen Markt vertreten. Sie unterstützte in dieser Zeit eine Vielzahl von deutschen Mittelständlern bei der Finanzierung ihrer Vorhaben sowie beim Markteintritt. Wir freuen uns, Ihnen einen Überblick über das Stimmungsbild des deutschen Mittelstandes in den USA zu geben.

Zielmarkt: USA

Referenten 

  • Herr Stefan Goetz, Deutsche Leasing USA, Inc.

  • Herr Thomas Podolski, Deutsche Leasing AG

Veranstalter: Sparkassenverband Baden-Württemberg

Zeit: 13:30 - 14:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

- Kunden- und Lieferantenverträge / AGBs in den USA
- Gründungsformalien / Wahl der Gesellschaftsform in den USA
- Arbeits- und Visumsrecht in den USA
- Umgang mit lokalen Partnern: Joint Venture, Fördermaßnahmen, Unternehmenskauf, Vertriebsstrukturen in den USA

Herr Tycho Stahl hat an der Harvard University und der Georgetown University studiert, ist seit über 25 Jahren Jurist, und vertritt über 100 Unternehmen aus Deutschland und anderen Mitteleuropäischen Ländern in den USA.

Zielmarkt: USA

Referenten 

  • Herr Tycho Stahl

Veranstalter: Artax Rufil Consulting GmbH

Zeit:  15:00 - 15:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Baden-Württemberg's internationally active "Mittelstand" is offering many opportunities for global minds: The localization of knowledge, corporate education worldwide is a very interesting and dynamic perspective for talents with a multicultural and multilingual background. The forum is a place for the exchange of experiences.

Zielmarkt: CEE, China, Spain, Latin America

Referent und Moderator

  • Herr Hans Gäng 

Veranstalter: local global GmbH

Zeit: 16:00 - 16:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Baden-Württembergs technology firms are offering job and perspectives for engineers everywhere in the world, maybe also in your home country: How to start a global career after your studies in Germany - an open Q&A session with HR responsibles and country managers of the industrial "German Mittelstand"

Organiser: "New in BW" Magazine. CEEPUS

Zielmarkt: CEE, China, Indien, Lateinamerika

Referent: 

  • Herr Hans Gäng

Veranstalter: local global GmbH

Zeit:  16:00 - 17:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

16:00 - 17:00 Uhr Bridge Builders meet HR & country managers

Perspektiven für internationale Talente in Baden-Württembergs Mittelstand & ihre Funktion als Mittler von Wissen & Unternehmenskultur; anschließendes Q&A mit Personalzuständigen & Country Manager (Partner: "New in Baden-Württemberg” Magazine, CEEPUS, bw-jobs.de)

Mit Beiträgen von:
- Christina Schwenkel, bw-i/bw-jobs.de
-Interviewte bridge builder für das Magazin “New in Baden-Württemberg”
-Vertreterin der Personalabteilung von Pilz GmbH & Co. KG (tbc)

Zielmarkt: CEE, China, Indien, Lateinamerika

Moderator: 

  • Herr Hans Gäng

Veranstalter: local global GmbH

Zeit: 14:00 - 16:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Spanische Fachkräfte – Ihr Mehrwert für Internationalisierung & im globalen Wettbewerb; Best-Practice Beispiele, Erfahrungsaustausch & Unterstützungsangebote lokaler Institutionen
(Partner: Netzwerk zur Arbeitsmarktintegration spanischer Zuwanderer in der Region Stuttgart, WRS)

Zielmarkt: Spanien

Referenten 

  • Frau Carmen Álvarez-Cienfuegos Rico, Spanische Botschaft, Abteilung für Arbeit & Soziales
  • Herr Carlos Medina-Drescher, Generalkonsul des Königreichs Spanien in Stuttgart
  • Frau Dr. Verena Andrei, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart/Welcome Center Stuttgart
  • Frau Julia Behne, Handwerkskammer Region Stuttgart
  • Herr Muhammet Karatas, Industrie- & Handelskammer Region Stuttgart
  • Frau Gabriela Martinez, Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft/Center for European Trainees
  • Herr Jordi Mauri, GKV/TecPart Verband Technische Kunststoff - Produkte e. V.
  • Herr Dr. Andreas Streit, mm-lab GmbH, Kornwestheim
  • Herr Ramiro Vera-Fluixá, Internationaler Personalservice der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (Bun

Moderator

  • Herr Hans Gäng

Veranstalter: local global GmbH, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS)

 

Zeit: 11:30 - 13:00 Uhr
Ort: Ausstellerforum

Opening Panel
Key Notes on employment, dual & corporate education in Europe; Discussion: From Brain Drain to Brain Circulation?

“China on my mind”
Welche Qualifizierung für das China-Geschäft? Chancen für Studierende aus China, Best Practices, Erfahrungsaustausch (Partner: IHK Exportakademie, Universität Hohenheim)

 

Zielmarkt: China, Spanien

Referenten 

  •   Herr Prof. Dr. Alexander Gerybadze, Universität Hohenheim
  • Herr Markus Kemper, Stellvertr. Geschäftsführer Deutsche Handelskammer für Spanien AHK
  • Herr Prof. Dr. Jens Vogelgesang, CHIKOH Programm, Universität Hohenheim
  • Herr Niklas Pitschke, China Think-Tank

Moderator

  • Herr Hans Gäng

Veranstalter: local global GmbH

Zeit: 13:00 - 13:30 Uhr
Ort: Ausstellerforum

  • Liability Insurance
  • D&O
  • Workers Compensation

Christophe is originally from Belgium and has worked in several countries in Europe. Before moving to the U.S., he worked in the Lloyd’s of London insurance market handling international programs. He has over 25 years of experience in placing / handling international business. Christophe is multilingual and has a degree in risk management, insurance and International management. He is a member of the German Chamber of Commerce and the GABA (German American Business Association) He’s a regular asked speaker on panels in Europe on US product liability and insurance related topics.

Zielmarkt:  USA, Germany

Referenten 

  •  Christophe vanGool

Veranstalter: Artax Rufil Consulting GmbH