GlobalConnect Wirtschaftskongress

Key to Markets

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und geopolitische Herausforderungen: Beim GlobalConnect Wirtschaftskongress 2022 diskutieren hochkarätige VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft aktuelle Trends auf den internationalen Märkten und geben nützliche Tipps. Freuen Sie sich auf diese gebündelte Expertise.

Programmübersicht

Zeit: 9:30 - 10:00 Uhr
Ort: tba

Eröffnung der GlobalConnect 2022 mit Grußwort der Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL. 

Zielmarkt: weltweit
Veranstalter: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus 

Informationen folgen in Kürze.

Informationen folgen in Kürze.

Zeit: 13.00 – 14.00 Uhr
Ort: Saal 1 - C1.2.1

Podiumsdiskussion "Zeitenwende in der Außenwirtschaftspolitik/im globalen Handel?"

Der globale Handel steht angesichts vielfältiger Herausforderungen im Zentrum öffentlicher Debatten. Die Podiumsdiskussion der Global Connect 2022 nimmt dazu eine Positionsbestimmung der Chancen und Herausforderungen für international agierende Unternehmen vor. Die jüngsten Entwicklungen in Europa angesichts der Auswirkungen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, die Entwicklungen im Indo-Pazifik mit dem Konflikt zwischen China und Taiwan einerseits und den handelspolitischen Auseinandersetzungen mit den USA andererseits, global angespannte Lieferketten und eine ambitionierte, an Nachhaltigkeitskriterien orientierte EU-Handelspolitik stellen erhebliche Anforderungen an global agierende Unternehmen. Welche Rolle und welche Aufgaben stellen sich der europäischen Handelspolitik? Wie können unternehmerische Risiken angemessen verteilt, wo könnten außenwirtschaftliche Maßnahmen gezielt ansetzen und wo liegen Zukunftsmärkte und bieten sich Kooperationspartner an?


Diesen Fragen stellen sich als Podiumsgäste u.a. Andreas Jung MdB, Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut MdL, Norman Thatcher Scharpf, Generalkonsul im US-Generalkonsulat Frankfurt und Dr. Christine D. Althauser, Botschafterin (Skopje) / Generalkonsulin (Shanghai) a.D.
Die Moderation übernimmt Gustav Theile von der F.A.Z.

Veranstalter: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

Zeit: 14:00 - 15:00 Uhr
Ort: tba

Nachhaltig international erfolgreich: Nachhaltigkeit wird zu einem Schlüsselfaktor für international tätige Unternehmen: Das Thema wird immer stärker von Kunden nachgefragt, bei der Finanzierung geprüft und ist inzwischen auch zunehmend rechtlich verankert. Aber ist nachhaltiges Wirtschaften auch international wettbewerbsfähig? Wie können sich mittelständische Unternehmen unter den sich verändernden (international heterogenen) Rahmenbedingungen erfolgreich weiterentwickeln? Das Panel präsentiert Erfolgsgeschichten, zeigt auf, welche Unterstützungsmöglichkeiten bestehen und welche Voraussetzungen für international tätige Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit gelten.

Zielmarkt: weltweit
Veranstalter: Handwerk International BW / IHK Region Stuttgart 

Zeit: 15:00 - 16:30 Uhr
Ort: tba

Der Brexit hat die Handelsbeziehungen zum Vereinigten Königreich nachhaltig verändert. Das CE-Zeichen beispielsweise wird in Großbritannien nur noch bis Ende 2022 anerkannt. Ab 1. Januar 2023 wird für die Marktzulassung in Großbritannien nur noch das UKCA-Label akzeptiert. Informieren Sie sich, auf welche geänderten Vorschriften für Produktzulassungen und Kennzeichnungspflichten Sie sich vorbereiten müssen, wenn Sie Ihre Produkte in Großbritannien auf den Markt bringen. Wir bringen Sie zudem auf den aktuellsten Stand in Sachen Handelsbeziehungen und Handelbedingungen.

Zielmarkt: Vereinigtes Königreich
Veranstalter: Ministerium für Wirtschaft - IHK Rhein-Neckar
 

Zeit: 16:00 - 17:00 Uhr
Ort: tba

Ambitionierte ökologische Ziele lassen sich nur mithilfe von Umwelttechnik und Ressourceneffizienz verwirklichen. Demzufolge wächst der Bedarf an „Green Tech“ in vielen Regionen der Welt. Doch welche Auslandsmärkte bieten baden-württembergischen Anbietern attraktive Perspektiven? Die neue Studie „Internationalisierung der baden-württembergischen Umwelttechnikbranche“ verschafft Orientierung mit Marktzahlen und branchenspezifischen Informationen. Im Anschluss an die Vorstellung der Studienergebnisse findet eine Paneldiskussion statt, bei der Vertreter:innen international aktiver Umwelttechnik-Unternehmen von ihren Erfahrungen berichten.

Zielmarkt: Baden-württembergische Anbieter von Umwelt- und Klimaschutztechnologien
Veranstalter: Umwelttechnik BW GmbH

Stand: September 2022. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.