GlobalConnect Konferenzen

Programmübersicht

Zeit: 10:00 - 13:00 Uhr
Ort: tba

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Ort: tba

Es gibt Termine im Jahr, die Export- und Importmanager im Interesse ihres Unternehmens und ihrer eigenen Karriereentwicklung nicht versäumen sollten. Das jährlich stattfindende „Zollforum Baden-Württemberg“ ist so ein Datum, da es für ein Wissens-Update besonders geeignet ist. Man braucht Managern im Außenhandel kaum die Notwendigkeit aktuellen und gesicherten Wissens im Auslandsgeschäft zu vermitteln. In der betrieblichen Realität erschweren allerdings Termindruck und Arbeitspensum eine kontinuierliche und systematische Weiterbildung.

Zielmärkte: Export- und Importmanager, Fach- und Führungskräfte im internationalen Vertrieb
Veranstalter: IHK-Exportakademie GmbH

Zeit: 10:00 - 13:00 Uhr
Ort: tba

In der dreistündigen Konferenz wird über die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen in den USA und den Herausforderungen für deutsche Unternehmen informiert. 
Die diesjährigen Schwerpunkte sind die Themen "Bidens Billionen - Chancen für die deutsche Wirtschaft", "Geschäftskultur USA",  "Rechtliche Aspekte beim Vertrieb in den USA, sowie "Standortwahl in den USA". 

10:00 Uhr    Begrüßung 

  • IHK Region Stuttgart
  • Thatcher Scharpf, US-Generalkonsul

10:15 Uhr    Impulsvortrag: Wohin geht die Reise? Marktchancen unter Biden für baden-württembergische Unternehmen

  • Robert Matschoß, GTAI

10:35 Uhr    Panel: Die USA - Herausfordernder Markt in stürmischen Zeiten mit großem Potential

  • Dr. Schemionek, AHK USA-Washington
  • Tilman Bender, TH Bender & Partner
  • Ralph Heckmann, Team Technik GmbH
  • Professor Gerhard Wegen, AMCHAM
  • Sven Potthoff, AHK USA San Francisco

11:20 Uhr    Vortrag: Die Segel richtig setzen – erfolgreich Produkte auf den US-Markt bringen

  • Jürgen Ostertag, Tarter Krinsky New York (zugesagt)

11:50 Uhr    Workshop: Getting things done – der unterschätzte Zusammenhang zwischen Erfolg und Kultur

  • Hagen Glatzle, Chatterbird

12:20 Uhr    Vortrag: Wohin in den Staaten? Wegweiser für den optimalen Produktionsstandort 

  • Matthias Beier, TBIC Berlin

12:50 Uhr    Fragen und Antworten


13:00 Uhr    Ende 
 

Zielmarkt: USA
Veranstalter: IHK Region Stuttgart

Zeit: 11 - 12:30 Uhr
Ort: tba

Die beiden Außenwirtschaftsexpertinnen Julianna Straib-Lorenz und Birgit Susdorf führen Sie durch alle Schritte der Exportkontrolle - für eine erfolgreiche Gestaltung und Optimierung der Prozesse in Ihrem Unternehmen. Die gesetzlichen Grundlagen werden ergänzt durch Beispiele und Praxiserfahrungen der beiden Referentinnen zu den 4 Prüfschritten: Sanktionslistenprüfung, Embargoprüfung, Güterprüfung und Prüfung des Endverwendungszwecks.

Zielgruppe: Mitarbeiter aus dem Bereich Zoll und Export
Veranstalter: ZOLEX

Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr 
Ort: tba

Erhalten Sie Aufträge aus dem europäischen Ausland? Fahren Sie oder Ihre Mitarbeiter dienstlich über die Grenze? Dies birgt oft mehr Tücken als im ersten Moment gedacht.
Bei einem Arbeitseinsatz im Ausland oder einer Dienstreise muss der Arbeitgeber umfangreiche Vorschriften beachten. Auch kurze Einsätze wie Montagen, Wartung oder Reparaturen gelten als „Entsendung“. Diese müssen angemeldet und dokumentiert werden. Fehler werden schnell teuer!

Mit vielen konkreten Beispielen zeigen wir Ihnen, wie Sie sich mit den Regelungen in den wichtigsten Entsendeländern zurechtfinden.

Zielmärkte: Schweiz, Frankreich, Österreich, Italien und Vereinigtes Königreich
Veranstalter: Enterprise Europe Network Baden-Württemberg

Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr
Ort: tba

Im Zeitalter voranschreitender Digitalisierung ist die Cybersicherheit zu einer der wichtigsten Aufgaben für Unternehmen jeder Größe geworden.
Cyberkriminalität wird zunehmend professioneller und betrifft nicht nur einzelne große Unternehmen, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen. Es gibt zahlreiche europäische Cybersecurity-Anbieter und länderübergreifende Netzwerke, die  Unternehmen Vorsorgestrategien, Lösungsansätze und Hilfe im Notfall bieten können. 

Zielmarkt: Europa
Veranstalter: IHK Region Stuttgart

Zeit: 14:00 - 16:30 Uhr
Ort: tba

14:00 Uhr Begrüßung und Moderation

  • Matthias Kruse, Geschäftsführer International, IHK Rhein-Neckar, Mannheim

14:05 Uhr Einführung in das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

  • Gabriele Borchard, Kompetenzzentrum Indien, IHK Rhein-Neckar, Mannheim

14:15 Uhr Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz aus Sicht der Lieferanten

  • Dr. Steffen Gaber, Partner, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Stuttgart 
  • Stefan Altenschmidt, Partner, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düsseldorf
  • Referat Internationales Wirtschaftsrecht und internationale Handelspolitik, IHK Region Stuttgart

15:00 Uhr Unternehmererfahrungsberichte:

  • Markus Liller, Senior Supplier Quality Manager, U.I. Lapp GmbH, Stuttgart
  • NN, ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

15:30 Uhr Paneldiskussion: Betriebliches Umsetzen des Lieferkettengesetzes in der Praxis - Umgang mit Länder- und Produktspezifischen Risiken

  • Markus Liller, Senior Supplier Quality Manager, U.I. Lapp GmbH, Stuttgart
  • Christopher Haas, Geschäftsführer, Haas Magnettechnik GmbH, Wiesbaden
  • NN, ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  • Martin Kinnen, Global Head of Strategic Business Development & Project Management, TÜV Rheinland, Köln
  • N.N. Experte für Beschaffung in der Türkei (über IHK Ulm, ist in Anfrage)

16:20 Uhr Q & A

Zeit: 14:00 - 16:00 Uhr
Ort: tba

Auch im Jahr 2021 sind die Warenexporte nach und die Warenimporte aus China nach Baden-Württemberg weiter gestiegen. Mit rund 19,55 Mrd. Euro belegte China sowohl Rang 2 der wichtigsten Exportländer, als auch mit rund 18,4 Mrd. Euro Rang 2 der wichtigsten Importländer unserer Unternehmen. Auch wenn die oben dargestellten Handelszahlen 2021 grundsätzlich positiv sind, trübt sich die Stimmung in der Wirtschaft derzeit ein. Die restriktive Corona- und Einreisesituation nach China, eine damit verbundene zunehmende Abschottung Chinas, die aktuelle Industriepolitik Chinas, steigende Kosten und die sich wandelnde geopolitische Situation machen die Verletzlichkeit bislang guter Wirtschaftsbeziehungen deutlich. Vor diesem Hintergrund findet aktuelle eine veränderte öffentliche Diskussion zum zukünftigen Verhältnis zur Volksrepublik auf europäischer Ebene statt.

Diese Entwicklungen nehmen wir zum Anlass, uns im Rahmen der Veranstaltung „China im Wandel“ über die aktuellen Herausforderungen deutscher Unternehmen in China und mögliche Wettbewerbsstrategien auszutauschen.

An der Veranstaltung teilnehmen, werden u.a. Frau Dr. Christine D. Althauser (Botschafterin (Skopje) / Generalkonsulin (Shanghai) a.D.), Herr Henning Vogelsang (Wirtschaftsrepräsentant Baden-Württembergs in China), Herr Dr.-Ing. Elmar Stumpf (Vorsitzender des Vorstandes des China Netzwerk Baden-Württemberg) und Herr Gunter Fauth (Geschäftsführer Valegra GmbH).

Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Steffen Wurzel (SWR), Macher des ARD-Podcasts Welt.Macht.China und früherer ARD-Hörfunkkorrespondent in Shanghai (2016-2022).
 

Zeit: 15:00 - 16:00
Ort: tba

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Stand: September 2022. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.