Das war die VISION 2022

Zwei vollständig belegte Messehallen, zwei hochkarätig besetzte Vortragsforen: die 30. Ausgabe der VISION brachte eine ausgezeichnete Stimmung in die Alfred Kärcher Halle (Halle 8) und die Paul Horn Halle (Halle 10).

Die VISION 2022 verzeichnete insgesamt 6.505 Fachbesucherinnen und Fachbesucher. Damit wurde die Weltleitmesse erneut zum Zentrum der Bildverarbeitungsindustrie. Insgesamt wurden Besucherinnen und Besucher aus rund 60 Ländern registriert. Am stärksten vertreten waren Italien, Schweiz, Niederlande, Frankreich, Österreich, Belgien, Polen, Spanien und Großbritannien. Die VISION durfte auch wieder ein größeres Fachpublikum aus Südkorea, Japan und den USA begrüßen.

Insgesamt 378 ausstellende Unternehmen – 60 Prozent davon kamen aus dem Ausland – präsentierten an drei Tagen das breite Spektrum der Bildverarbeitung. Neben zahlreichen Erstteilnehmern waren die Keyplayer der Branche vor Ort.

Die positive Grundstimmung lässt die ausstellenden Unternehmen bereits jetzt mit Vorfreude auf die nächste Ausgabe der VISION blicken. Vom 8. bis 10. Oktober 2024 ist die VISION fortan wieder im zweijährigen Turnus vorgesehen. In der Zwischenzeit stehen die Vorträge der Industrial VISION Days on demand über die VISION-Website bereit.

Um wichtige Informationen zur VISION 2022 zu erhalten, registrieren Sie sich für den VISION Newsletter oder folgen Sie unserer Fokusseite auf LinkedIn.