10x10-SPECTARIS-Wissensraum-Seminar

Datum: 07. November 2018
Ort: Konferenz-Raum der VIP-Lounge
Zeit: 10:30 – 12:30 Uhr

„Validierung von optischen Systemen im Automotive-Bereich“

Optische Systeme ermöglichen das sehende Auto der Zukunft. Kameras und Sensoren und Displays geben genaue Auskunft über die Umgebung von Fahrzeugen und ermöglichen so ein assistiertes und letztlich automomes Fahren. Damit kommt der genauen und zuverlässigen Funktion dieser Systeme eine größte Bedeutung zu. Auf der VISION 2018 wurde im Rahmen eines Seminar zahlreiche  Lösungen in 10 Minuten Vorträgen vorgestellt, wie die Qualität der optischen Systeme im Automotivebereich sicher validiert werden kann.

 

  • Standardisierte Bestimmung der Bildqualität mit Schwerpunkt Kontrast Detektion (CDP)
    Holger Buhr, Image Engieering GmbH & Co. KG
  • Chromatic line sensors and cameras for quality inspection in automotive mass production
    Marvin Krebs, Precitec Optronik GmbH
  • Oberflächeninspektion bei Funktionsflächen – Möglichkeiten der Validierung
    Christian Schiekel, SAC Sirius Advanced Cybernetics GmbH
  • Die 4dface Technologie im Automotive - Bereich
    Patrik Huber, 4dface Ltd
  • Robuste Regelung von MEMS-Scannern dank integrierter Positionssensorik
    Dr. Markus Schwarzenberg, Fraunhofer Institute for Photonic Microsystems IPMS
  • Neuartiges Vision-System-on-Chip für eingebettete Bildaufnahme und –verarbeitung
    Dr. Jens Döge, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
  • Flash LiDAR Detektoren für Automotive
    Dr. Jennifer Ruskowski, Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS
  • Wichtige Punkte für die Validierung von 3D Lösungen am Beispiel einer Triangulationsmessung
    Michael Beising, EVT Eye Vision Technology GmbH
  • Vom Pixel zur Kostenstelle - Nützliches rund um die Implementierung und den Betrieb von Inspektionsanlagen
    Michael Stelzl, MSTVision GmbH
  • Verbandsaktivitäten bei der Standardisierung von Messmethoden
    Dr. Wenko  Süptitz, SPECTARIS e. V.