Stuttgarter Messeherbst verzaubert das Publikum

25.11.2018 - 15:33

Mehr als 170.000 Besucher bevölkern die Messehallen / Neue Öffnungszeiten am Wochenende auf Anhieb gut angenommen

„Wir freuen uns über einen ausgezeichneten Stuttgarter Messeherbst 2018! Der Verbund aus unterschiedlichen Messen hat die Besucher begeistert und bekannte Themen haben sich toll weiterentwickelt“, sagte Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, zum Abschluss des diesjährigen Messeherbsts. Insgesamt verzauberten zehn Messen mehr als 170.000 Besucher auf dem Messegelände. Rund 1700 Aussteller sorgten für ein umfang- und abwechslungsreiches Angebot während der vergangenen zehn Tage, das in den Messehallen keine triste November-Stimmung aufkommen ließ. Ganz im Gegenteil.

Neu und attraktiv: Die Lego-Welt, die der Verein Schwabenstein 2x4 aus Stuttgart mit Unterstützung von 70 Ausstellern aus ganz Deutschland erschaffen hatte, begeisterte die Messebesucher. Auf der 2500 Quadratmeter großen Fläche auf der Galerie im L-Bank Forum (Halle 1) wurden unter anderem die berühmten Twin Towers aus New York City, das Hogwarts Internat aus den Harry Potter Romanen oder akribisch gebaute Großstädte und historische Schiffsmodelle aus Legosteinen gezeigt.

„Auch der Tortenwettbewerb ,Back to the 80s‘ auf der Cake it stieß auf großes Interesse und am langen Spieleabend war alles bis auf den letzten Tisch restlos besetzt", freute sich Guido von Vacano, Bereichsleiter der Stuttgarter Publikumsmessen. „Für Kinder und Jugendliche waren die speziellen Angebote und Mitmachaktionen ein wahres Paradies", ergänzte Armin Domdey, Abteilungsleiter für den Stuttgarter Messeherbst. 

Die neuen Öffnungszeiten ab 9 Uhr an den beiden Messe-Wochenenden wurden vom Publikum auf Anhieb hervorragend angenommen. „Es hat funktioniert, wir haben mit der früheren Hallenöffnung ein attraktives Angebot für unsere Besucher gefunden“, freute sich Bleinroth.

Die Mischung des Messeverbunds kam bei den Besuchern an: Vier Fünftel der Besucher gaben dem Veranstaltungsverbund die Schulnoten eins und zwei, neun von zehn Besuchern wollen die Veranstaltung im kommenden Jahr wieder besuchen und sie Freunden und Bekannten empfehlen. Im Schnitt nahmen sich die Messegänger für Einkauf, Bummel und Information rund viereinhalb Stunden Zeit. Vor allem das Thema „Einkauf“ stand für viele Besucher im Fokus: Im Schnitt gaben sie rund 150 Euro an den Ständen aus.

Familie & Heim

Im Mittelpunkt des Besucherinteresses standen die Themen Essen und Trinken sowie Küche, Haushalt und Energieberatung. Besonders hoch im Kurs standen die 15. Internationale Küchenmesse von Der Kreis sowie die Präsentationen der Biosphärenregion Schwäbische Alb, der Messeauftritt der Stadt Leinfelden-Echterdingen sowie die Sonderschau „Campingland Baden-Württemberg“, die mit der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg präsentiert wurde. Große Zufriedenheit auch bei den Ausstellern. Nico Thiessen, Messeorganisation bei Der Kreis: „Die Besucherzahlen waren gut, die Frequenz am Stand ebenfalls, und gekauft wurde auch. Man konnte feststellen, dass das Qualitätsbewusstsein allgemein gestiegen ist. Insgesamt herrschte daher eine sehr gute Stimmung.“

Für Klaus Peter Wagner, Stadtmarketing-Chef von Leinfelden-Echterdingen, war der diesjährige Messeauftritt ein voller Erfolg: „Wir sind unserem Ziel, die Stadt Leinfelden-Echterdingen mit allen ihren sympathischen Facetten zu zeigen, noch ein Stück näher gekommen. Wir freuen uns sehr auf den kompletten Relaunch unseres Messeauftritts im nächsten Jahr, bei dem wir inhaltlich und optisch noch deutlicher zeigen wollen, was LE alles zu bieten hat“. Daniel Bindel, Vorsitzender des Verbands Gebäudeenergieberater, Ingenieure, Handwerker (GIH) Baden-Württemberg: „Wir hatten interessierte Besucher am Stand, die sich über Sanierung, Neubau, Finanzierung, energetische Fragen und Fördermöglichkeiten informierten. Die Energieinsel ist eine gute Idee, denn wir konnten die Besucher hier ebenso neutral wie umfassend beraten und somit wichtige Aufklärungsarbeit leisten. Unser nächster Auftritt auf der Familie & Heim ist schon geplant.“

Modell + Technik

Gelungene Premiere für die Modell + Technik, die zum ersten Mal in der Paul Horn Halle (Halle 10) an den Start ging. Im Bereich Technik standen Hard- und Software (32 Prozent) sowie Elektronik (35 Prozent) in der Gunst der Besucher ganz oben. Auch der Themenpark „Lust auf Technik“ sowie die Angebote im „Games for Families“-Bereich mit dem „Landwirtschaftssimulator 2019“ stießen auf großes Besucherinteresse. Im Rahmen der Modell + Technik entwickelte sich die VfB Stuttgart Fanwelt mit den eSport-Profis Erhan „Dr. Erhano“ Kayman und Marcel „Marlut“ Lutz zum Treff für viele Fans. Dicht umlagert war der Sonderbereich „Maker Space“, der sich einer erneut wachsenden Fangemeinde erfreute. Und auch der digitale Fotografie-Bereich zog zur Freude der Aussteller die Massen an. Jens Bartmann, Geschäftsführer Foto Bartmann GmbH: „Hier auf der Messe trafen wir viele Fotokunden, die sich neutral und individuell beraten lassen wollten. Unsere Kurzvorträge, für die wir Branchen-Größen gewinnen konnten, waren sehr gut frequentiert. Der Verkauf – an Kunden aller Altersklassen – lief außergewöhnlich gut, besonders bei hochwertigen Waren. Man spürt, dass Qualität wieder im Vordergrund steht.“

Romy Richter, Projektverantwortliche bei Sony Interactive Entertainment Deutschland GmbH: „Auf der Modell + Technik trafen wir ein gutes, technikbegeistertes Publikum. Es herrschte ein Riesenandrang. Wir hatten Besucher von jung bis alt an unserem Stand, und alle waren neugierig auf unsere Produkte, vor allem auf das Spiderman-Spiel und unser Headset PlayStation VR. Ich bewerte unseren Messeauftritt als Erfolg.“

Im Bereich Modell hatten sich die Organisatoren das Thema Nachwuchsförderung auf die Fahnen geschrieben und mit Workshops sowie Mitmachbereichen für Kinder und Jugendliche auf das richtige Pferd gesetzt. Rund 80 Prozent der Besucher interessierten sich für die Sonderbereiche, wobei die Indoor Flight Show, die Devils Drift Crew und die Schauanlagen der Modellbahnvereine in der Gunst vorne lagen. Mit 45 Prozent belegte die Modellbahn auf der Interessen-Skala Platz eins vor Modellflug und RC Cars. Die Internationale N-Spur-Convention  gewann wieder viele neue Bewunderer. Hier hatten sich Anlagenbauer aus ganz Europa sowie eine Schülergruppe aus Japan mit spektakulären Beispielen ihres Hobbys wie den „Koffer-Eisenbahnen“ zum Stelldichein getroffen. Sonderbereiche wie den Minitruck-Parcours sowie das Rennspektakel der RC Cars im Atrium verfolgten die Besucher mit glänzenden Augen, was auch den Ausstellern nicht entging. Sebastian Trouille, Geschäftsführer TA Modellbau: „Wir sind mit einem fast doppelt so großen Stand auf der Messe und verzeichnen einen deutlich besseren Kundenzuspruch als im Vorjahr. Wir sind zuversichtlich, dass wir ein gutes Messeergebnis erzielen werden. Die Zahlen sprechen dafür!“ Peter Csavajda, Präsident N-Club International: „Eine tolle Veranstaltung! Wir hatten so viele Aussteller wie noch nie auf unserer Fläche − insgesamt 25 Vereine aus neun Ländern. Das Publikum war äußerst aufgeschlossen und die Leute fragten uns Löcher in den Bauch. Der Renner waren die Mini-Anlagen im Koffer.“

Kreativ

Highlights waren die täglich rund 100 Workshops zu kreativen Themen sowie das Messethema „Cake it“, das immer mehr Anhänger findet. Die Tortenkünstler aus ganz Deutschland verzückten das Publikum. In allererster Linie Monika Triebenbacher, Sebastian Kronseder oder Nico Stenger sowie weitere Stars aus der TV-Show „Das große Backen“. Beim Tortenwettbewerb „Back to the 80s“ für Amateure und Profis belegten Viktoria Valetti und Jennifer Schnölzer die ersten Plätze. In der dritten Kategorie „Sweet Table“ gewann Nicole Böhm. Die Besucher der Kreativ legten den größten Wert auf Handarbeit (46 Prozent), vor Weihnachts- und Heimdekoration (33 Prozent). Insgesamt zeigten sich die Aussteller zufrieden. Marc Wiebusch, Verkaufsleiter Spielwarengroßhandel Corvus: „Wir hatten uns im Vorfeld über die Extra-Stunde morgens gefreut, was sich dann auch bestätigte: Die zusätzliche Zeit hat uns viel gebracht. Insgesamt war die Halle immer gut gefüllt und es bestand reges Interesse an unseren Produkten. Wir trafen hier unsere Hauptzielgruppe, Familien mit Kindern, von denen wir ein durchweg positives Feedback bekamen. Wir sind sehr zufrieden!“ Axel Strang, Standbetreuung Newstamps – die Stempelmacher: „Wir sind sehr zufrieden. Unser Stand war durchgehend stark frequentiert, und wir konnten den Umsatz im Vergleich zur letzten Herbst-Kreativ deutlich steigern. Mit unserem Angebot und unseren Vorführungen kamen wir sehr gut beim Publikum an. Im Frühjahr kommen wir wieder – natürlich!“

Spielemesse

Auf der Spielemesse waren Gesellschaftsspiele bei rund 47 Prozent der Besucher vor den Lern- und Rollenspielen sowie Spielzeug besonders gefragt. Die Spiele-Insel mit ihren Neuheiten und die Angebote für die kleinen Gäste lagen in der Beliebtheit ebenfalls ganz vorne. Auch „Stuttgart spielt!“, die Rollenspiele oder die Turniere bei Schach, TAC oder Tipp-Kick sowie der lange Spieleabend am Freitag erfreuten sich großen Zuspruchs. Themen wie der Bildungsbereich „Campus“ für Kinder und Eltern sowie das Forum Pädagogik bekamen jede Menge Zulauf. Die gute Stimmung übertrug sich auch auf die Aussteller. Kerstin Wüst, Trade / Event Marketing, Spielwaren Kurtz GmbH: „Wir konnten uns als Traditionshaus mit einem Ausschnitt aus unserem Sortiment präsentieren. Unsere Produkte konnte man großzügig ‚bespielen‘, was begeistert angenommen wurde und den Verkauf messbar förderte. Auf der Spielemesse herrschte eine Art Urlaubsatmosphäre, eine erfreuliche Konsumstimmung.“ Daniel Schäfers, Vorsitzender Schwabenstein 2x4: „Die Galerie in Halle 1 war ein wunderbarer Ort für unsere große Lego-Ausstellung, die nicht zuletzt eine Herzensangelegenheit für mich war. Wir bekamen eine durchweg positive Resonanz: Die Besucher waren von unseren Modellen und Mitmachangeboten sehr angetan. Ich bin jedenfalls restlos begeistert!“ Der Deutsche Lernspielpreis, der zum fünften Mal vom Stuttgarter Publikum bestimmt wurde, stieß auf großes Interesse. Als bestes Lernspiel 2018 wurde „Bonk“ prämiert, erschienen bei Game Factory aus Wädenswil am Zürichsee. Dabei handelt es sich um ein Geschicklichkeitsspiel für zwei bis vier Spieler des britischen Spieleautors Dave Harvey.

veggie & frei von

Rund 180 Aussteller, abwechslungsreiche Kochshows, spannende und informative Vorträge – sie alle trugen zu einer mehr als gelungenen Veranstaltung bei und bestätigten die „veggie & frei von“ als die Leitmesse für Genuss und Gesundheit. Vom Publikum gut angenommen wurde das Thema Fitness mit hochkarätigen Referenten, unter anderem dem Fitness Youtuber Karl Ess, Nicole Wesner, der amtierenden deutschen Profibox-Weltmeisterin (WIBF, GBU und WBF), Yoga-Lehrerin und Power-Frau, oder Stina Spiegelberg mit einem der ersten deutschen Vegan-Foodblogs und renommierte TV-Köchin, Autorin und Coach mit der Passion für bio-vegane Ernährung. Kein Wunder, dass auch die Aussteller begeistert waren. Chris Popa, Fundraiser, ProVeg International: „Auf der veggie & frei von erreichten wir unsere Zielgruppe: Unter den Besuchern waren viele Vegetarier und Menschen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Wir konnten hier auf der Messe neue Unterstützer gewinnen und gleichzeitig gute Aufklärungsarbeit leisten. Obendrein war das Essensangebot in der Halle wunderbar!“ Daniel Schenkel, Vertrieb, Spezial-Diät-Bäckerei Poensgen GmbH: „Bei unserem Messeauftritt stand das Marketing im Vordergrund. Es war einfach genial: Die Besucherqualität war sehr hoch, es herrschte durchgehend großes Interesse an unseren Produkten, und unsere Verkostungsangebote wurden sehr gern angenommen. Unsere Teilnahme an der veggie & frei von war somit ein Erfolg!“ Thomas Zinser, Inhaber, Histaminikus: „Man kann es ohne Übertreibung sagen: Wir waren ‚happy‘! Wir trafen hier auf ein sehr, sehr gutes Publikum − auf einer Skala von eins bis zehn eine ganz klare Zehn! Die Leute waren gut informiert, kamen teilweise gezielt zu uns. Nächstes Mal sind wir definitiv wieder hier, und zwar mit einem größeren Stand!“

Autotage Stuttgart

Rund 20 Marken und 200 Fahrzeuge in und vor den Messehallen verwandelten die Messe Stuttgart am Wochenende ins größte temporäre Autohaus und Testfahrzentrum in ganz Stuttgart. Händler aus der gesamten Region präsentierten einen Querschnitt der jeweiligen Modellpalette und boten fachkundige Beratung sowie attraktive Messepreise an. Doch damit nicht genug: Alle Fahrzeuge, die in der Halle angeschaut werden konnten, standen vor den Hallentoren für ausgiebige und vor allem markenübergreifende Vergleichsfahrten bereit. Elmar Väth, Filialleiter, auto domicil Stuttgart GmbH: „Wir freuten uns hier über einen regen Zulauf und sind fest überzeugt, dass diese Messe eine gute Möglichkeit ist, sich zu präsentieren. Diesmal war viel regionales Publikum anwesend, was für uns besonders nachhaltig ist, denn die Menschen gehen nach wie vor am liebsten zum Händler vor Ort. Daneben stieß die Deutschlandpremiere des neuen Citroen C5 Aircross auf großes Interesse. Wir sind zufrieden mit unserem Messeauftritt.“ Julia Sonnleitner, Marketing-Referentin, Schwabengarage: „Wir bewerten unseren Auftritt bei den Autotagen Stuttgart positiv. Vornehmlich wichtig war uns, hier Firmenpräsenz zu zeigen. Wir hatten diesmal ‚gefühlt‘ mehr Besucher in der Halle, auch von den parallel veranstalteten Messen gab es Zulauf. Unsere Messeangebote und unser ‚Black Wheel Friday‘ kamen sehr gut an, und wir konnten viele Kontakte fürs Nachmessegeschäft generieren.“ Thomas Brunold, Inhaber, Brunold Automobile GmbH: „Die Messe war sehr gut besucht, es war unheimlich viel los. Wir betrachten einen Messeerfolg stets langfristig, daher stand die Präsentation für uns im Vordergrund. Das Publikum war interessiert, und wir konnten viele gute Kontakte knüpfen. Deshalb rechne ich damit, dass unser Auftritt auch im Nachgang noch eine positive Wirkung entfalten wird.“

„Mineralien, Fossilien, Schmuck“, Animal, Eat & Style und Babywelt

Bereits am vergangenen Sonntag, 18. November, waren die „Mineralien, Fossilien, Schmuck“ sowie die Heimtiermesse „Animal“ erfolgreich zu Ende gegangen. „Die beiden Gastveranstaltungen Babywelt und Eat & Style haben das Angebot des Stuttgarter Messeherbsts erneut auf hohem Niveau bereichert“, sagte Bereichsleiter von Vacano. Diese beiden Veranstaltungen werden von der Fleet Events GmbH organisiert.

Der Stuttgarter Messeherbst 2019 findet vom 21. bis 24. November statt.

zurück zur Übersicht