06.02.2020 - 08:17

Vernetzte Kommunikation, eigene Konzepte

„Win-win-Situation“: Gemeinsame Besucherwerbung der TheraPro-Messen und der FIBO soll künftig neue Zielgruppen erschließen

Moderne Physiotherapie, Rehabilitationssport und medizinische Fitness gehen zunehmend Hand in Hand. Viele therapeutische Einrichtungen verfügen bereits über angeschlossene Fitnesscenter, viele Fitnesscenter setzen zusätzlich auf therapeutische Angebote. Eine Verzahnung, die sich bereits in der neuen Gesundheitshalle 8 der FIBO widerspiegelt. Diese Marktentwicklung ist außerdem die Grundlage einer Kooperation zwischen der TheraPro und der FIBO. Sowohl die Fachmesse für Therapie, Rehabilitation und Prävention als auch die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit bleiben dabei organisatorisch und inhaltlich eigenständig.

„Schritt in die Zukunft“
Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart, verspricht sich von der Zusammenarbeit mit den rheinischen Kollegen weitreichende Synergieeffekte: „Jedes Messekonzept hat seinen eigenen Fokus, ein spezifisches Angebot, das selbstverständlich beibehalten wird. Auf der TheraPro und der TheraPro Essen stehen traditionell die medizinisch-therapeutischen Aspekte im Vordergrund. Auch auf der FIBO stehen medizinische Therapie- und Trainingsgeräte im Fokus. Zusätzlich bietet sie breit gefächert Fitnessthemen, Trainingsgeräte und die neuesten Trends aus dem Wellnessbereich an. So ergibt sich eine für Aussteller und Fachbesucher gleichermaßen hochinteressante Schnittmenge – und eine klassische Win-win-Situation für die Veranstalter.“ 

„Das Thema Gesundheit ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil der FIBO und wird von uns kontinuierlich ausgebaut. Einen wichtigen Schritt gehen wir in diesem Jahr mit der neuen Aufplanung unserer Gesundheitshalle. Damit bieten wir Physiotherapeuten, Medizinern und Betreibern von Wellness- und Spa-Einrichtungen eine zentrale Anlaufstelle, die zeigt, wie Gesundheit, Wellness und Fitness erfolgreich miteinander verbunden werden können,“ so Silke Frank, Event Director der FIBO. 

Damit nähern sich die Messen demselben Fachbesucherkreis aus unterschiedlichen Richtungen an.

„Zugang zum Angebot des Partners“
Vereinbart ist die crossmediale Unterstützung im Rahmen einer gemeinschaftlichen Besucheransprache. Dazu gehört etwa die Einbindung in Newsletter, Websites oder Social-Media-Auftritte. Dank der verstärkten Präsenz im Westen und im Süden Deutschlands sollen neue, jeweils eigene Zielgruppen aus den Bereichen Fitness, Physiotherapie, Klinik, Reha oder Kur erschlossen werden.

 

Termin TheraPro 2020: 7. bis 9. Februar, Messe Stuttgart

Termin FIBO 2020: 2. bis 5. April, Messegelände Köln

Termin TheraPro Essen 2020: 2. bis 3. Oktober, Messe Essen

 

Weitere Informationen unter: www.therapro-messe.de und www.fibo.com/de/

 

zurück zur Übersicht