T4M-Team auf dem Innovation Forum Medizintechnik

18.10.2018 - 15:09

Das T4M-Team rund um Projektleiterin Tanja Wendling ist zurzeit viel unterwegs, um Aussteller persönlich zu treffen und Medizintechnikunternehmen und Zulieferer der Industrie für die neue Medizintechnikmesse in Stuttgart zu begeistern. Am 11. Oktober konnten auf dem 10. Innovation Forum Medizintechnik in Tuttlingen aussichtsreiche neue Kontakte geknüpft werden.

Beim 10. Innovation Forum Medizintechnik des Technologieverbunds TechnologyMountains, der MedicalMountains und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg trafen sich am 11. Oktober Entscheidungsträger aus der Medizintechnikbranche sowie Wissenschaftler namhafter Forschungsinstitute zum fachlichen Austausch. Ein perfekter Rahmen für das T4M Projektteam, um die neue Medizintechnikmesse „T4M – Technology for Medical Devices“ weiteren Experten aus Industrie und Wissenschaft vorzustellen und Anregungen zur Gestaltung einzuholen.

Bei zahlreichen Gesprächen stieß das T4M-Team auf positives Feedback seitens der Branche. „Die T4M ist aus meiner Sicht auf dem besten Weg, sich einen festen Platz in der Medizintechnikbranche zu sichern. Wir merken, dass die neue Messe für Medizintechnik, inhaltlich, wie kommunikativ, gut durchdacht ist und immer mehr Fahrt aufnimmt.“, sagt Felix Neidhart, Sales Director der Medipack AG. Schon die Rahmenbedingungen, die der Standort und das Messegelände mit sich bringen, seien optimal. „Mit der Messe Stuttgart haben wir ein hochmodernes Messegelände mitten in Baden-Württemberg, dem Bundesland mit den meisten Medizintechnikunternehmen deutschlandweit“, erklärt Matthias Gindele, Geschäftsführer der Gindele GmbH.

Das Innovation Forum Medizintechnik ist ein etablierter Event der Medizintechnikindustrie. Der Mix aus hochklassigem Networkingangebot, Expertengesprächen und Impulsvorträgen begeisterten die rund 250 Teilnehmer und über 30 Aussteller. Ein Highlight des Tages war die Keynote des Astronauten Reinhold Ewald zum Thema „Leben und Arbeiten unter Weltraumbedingungen“. Der Professor für Astronautik und Raumstationen am Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart berichtete nicht nur über wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern schilderte auch lebhaft persönliche Erlebnisse aus der Zeit seiner Kosmonauten-Ausbildung und der Raumfahrt mit der Mission MIR’97. Aber auch Vorträge zur Technologie des 3D-Drucks, zu Kunststoff in der Medizin oder zur Mensch-Maschine-Interaktion vermochten die Zuhörer zu fesseln.

Im Ausstellungsbereich der Veranstaltung traf das Team um Tanja Wendling auf bereits für die T4M angemeldete Unternehmen: Die Medipack AG, die Adelhelm Kunststoffbeschichtungen GmbH, die Gindele GmbH, das Naturwissenschaftliche und Medizinische Institut an der Universität Tübingen (NMI), die oxiaon gmbh, die SynOpt GmbH und die Photon Energy GmbH waren ebenfalls vor Ort, um Kontakte zu pflegen und sich in der Branche tiefer zu vernetzen. „Das Innovation Forum Medizintechnik ist ein gelungener und sehr wertvoller Event für die Branche“, resümierte Tanja Wendling zum Abschluss. „Zu Recht hat es einen festen Platz in den Terminkalendern der Teilnehmer – natürlich auch in unserem!“ Das nächste Innovation Forum Medizintechnik findet am 24.Oktober 2019 in Tuttlingen statt.

zurück zur Übersicht