Industriemessen Stuttgart: Gemeinsam zum Erfolg

21.09.2018 - 07:23

Die Industriemessen-Landschaft der Messe Stuttgart ist breit aufgestellt und umfasst Themen wie Metallbearbeitung (AMB), Werkzeug- und Formenbau (MOULDING EXPO), Lasermaterialbearbeitung (LASYS) oder Bildverarbeitung (VISION). Für die T4M bieten die etablierten Messen eine ideale Unterstützung.

AMB 2018 zeigt was möglich ist

Wie groß die Synergien sind, zeigt sich auf der AMB, der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung. 2016 adressierten hier mehr als ein Drittel der Aussteller die Medizintechnik und rund 5.000 Besucher waren eigens dafür nach Stuttgart gereist. Für den langjährigen AMB- und LASYS-Aussteller, Bernhard Werner aus dem System-Verkauf von Photon Energy ist der Standort Stuttgart auch für die Medizintechnik und ihre Zulieferer ideal: „Die Medizintechnik ist in der Region stark vertreten. Entsprechend werden wir unsere Produktneuheiten auf der T4M präsentieren und unser Netzwerk pflegen. Gerade vor dem Hintergrund der strengen Vorschriften möchten wir auf der T4M gezielt die Qualitäts-Manager und Geschäftsführer erreichen, die das nötige Verständnis mitbringen und gezielt nach medizintechnischen Lösungen suchen.“ Aussteller, Dirk Konzok, Vertriebsleiter bei LPW Reinigungssysteme, ergänzt: „Es ist für uns wichtig auf der AMB und der T4M vertreten zu sein. Die Medizintechnik ist neben der Automobilbranche unser wichtigster Markt, jedoch unterscheiden sich die Anforderungen der Kunden stark. Mit der T4M möchten wir uns stärker ins Sichtfeld der Einkäufer und Projektplaner rücken, um so möglichst früh in neue Projekte eingebunden zu werden.“

Reges Interesse an der T4M

Am Mittwoch, den 19. September lud das Team, rund um T4M-Projektleiterin, Tanja Wendling, auf der AMB zum Austausch und Networking. „Unser Ziel ist es, ein fester Partner der Medizintechnikbranche zu werden, dafür fokussiert sich mein Team auf eine Messe, an einem Ort und füllt sie, in engem Austausch mit der Branche, mit Leben“, erklärt Wendling. Jacek Nowinski, vom internationalen Vertrieb der Carl Haas GmbH nahm an der Informationsveranstaltung während der AMB teil: „Bereits vor der Messe hat uns das T4M-Team wieder eine Möglichkeit zum Netzwerken eröffnet. Ganz nebenbei konnten wir uns persönlich davon überzeugen, dass die neue Messe für Medizintechnik immer mehr Gestalt annimmt und einmal mehr unsere Ideen und Anforderungen einbringen. So kann es weitergehen, wir sind motiviert und voller Vorfreude!“

Der Countdown läuft: Am 19. September waren es noch genau 230 Tage bis zur Eröffnung der neuen Medizintechnikmesse in Stuttgart. Der Frühbucherrabatt läuft noch bis zum 30. September 2018. Den bereits über 100 angemeldeten Ausstellern stehen rund 20.000 Quadratmeter zur Verfügung. Das Konzept sieht Foren in beiden Hallen vor, die unter anderem von renommierten Medienpartnern bespielt werden. Namenhafte Brancheninsider führen Besucher in Guided Tours gezielt zu interessanten Anbietern. Weitere Formate, die es so bislang noch auf keiner Medizintechnikmesse in Deutschland gab, sind in trockenen Tüchern und warten auf ihre Bekanntgabe.

zurück zur Übersicht