Kosten sparen, Synergieeffekte nutzen

Für kleine und mittlere Unternehmen kann ein Messeauftritt bekanntlich ein finanzieller und personeller Kraftakt sein. Die Alternative, ein Gemeinschaftsstand.

Bei einem Gemeinschaftsstand schließen sich mehrere Unternehmen – beispielsweise unter dem Dach eines Verbandes, Netzwerks oder Clusters – zusammen. So werden die Kosten für Infrastruktur (Küche, Besprechungsräume etc.) geteilt, die Messeplanung ist weniger zeitintensiv und alle profitieren von den Kommunikationsmaßnahmen des Trägers. Ist ein Mitaussteller gut besucht, dann steigen zudem die Chancen für zusätzliche Kontakte am eigenen Stand.

Die positiven Effekte liegen auf der Hand. Kurzum: Gemeinsam stark!

Übrigens ist ein Gemeinschaftsstand ideal, um eine neue Messe zunächst auszuprobieren.