21. - 23.10.2023 Fachmesse für die Fleischbranche

Sonderschau Hof- und Weideschlachtung

Einleitung

Das Schlachten, Zerlegen und Verarbeiten an der Weide und am Hof ist das optimale Konzept für MetzgerInnen, die etwas verändern möchten. Dabei hat die Hofschlachtung viele Vorteile: Die Tiere müssen nicht zum Schlachthof transportiert werden und bleiben ein Leben lang in ihrer vertrauten Umgebung. Sie können stressfrei geschlachtet werden. Die Zerlegung und Verarbeitung erfolgt direkt am Hof – im mobilen Schlacht- und Zerlegebetrieb inklusive Reifekammer oder in einer stationären Schlachtanlage. Das ist gut fürs Tier, aber auch fürs Fleisch. Die Hof- und Weideschlachtung ist damit ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige und hochwertige Fleischproduktion. Mit dem Schlachtmobil meadock® der Hofschlachtsysteme Hensen wurde Ihnen auf der SÜFFA 2021 eine attraktive Komplettlösung präsentiert. Der zehn Tonnen schwere High-Tech-Schlachtanhänger ermöglicht es MetzgerInnen und LandwirtInnen, eigenverantwortlich und zum Wohle des Tieres zu arbeiten und Schlachtung, Zerlegung, Verpackung und Verkauf autark und direkt am Hof zu organisieren. 

Keine langen Transportwege, kein Stress vor der Schlachtung: auch Direktvermarkter Matthias Mayr suchte eine Möglichkeit, seine Hühner auf schonende Weise zu schlachten. Deshalb planen, bauen und vermarkten er und das Team der Gesellschaft für Beratung zur mobilen Schlachtung mbH nun mobile Geflügelschlachtanlagen und sind jetzt auch mit rund 20 Modellen in Deutschland aktiv. Im Rahmen der Sonderschau stellte das Unternehmen sein Portfolio vor und gab einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen in der mobilen Geflügelschlachtung.

Besuchen konnten Sie die Sonderschau in Halle 3 an den Ständen 3C81 und 3D60.