21 - 25 Feb 2022 World's leading trade fair for roller shutters, doors/gates and sun shading systems
26.02.2021 - 09:28

R+T digital bringt die Branche virtuell zusammen

Erfolgreiches Live-Event der R+T digital vom 22. bis 25. Februar 2021 / Hohe Internationalität unterstreicht Stellung als wichtigster Branchentreffpunkt

Am 22. Februar 2021 fiel der Startschuss zur R+T digital – und das nach nur wenigen Monaten Vorbereitungszeit für alle Beteiligten. Seitdem ist die virtuelle Plattform der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz live und hat zahlreichen Fachbesuchern vielseitige Einblicke in die aktuellen Trends und Produktneuheiten der Branche geboten. „Die R+T digital hat als bislang größtes virtuelles Veranstaltungsformat der Messe Stuttgart neue Maßstäbe gesetzt“, resümiert Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung Roland Bleinroth. „Mit über 300 Personen vor Ort haben wir in unseren Studios mit größter Professionalität und Leidenschaft das Live-Programm der R+T digital umgesetzt, um dem weltweiten R+T Netzwerk eine Informationsplattform der Extraklasse zu bieten. Dank der Unterstützung unserer zuverlässigen Partner konnten wir einen reibungslosen Ablauf bei Plattform, Support sowie Technik sicherstellen und unsere Expertise in Bezug auf digitale Events auf ein neues Niveau bringen.“ Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie der Messe Stuttgart, ergänzt: „Mit den attraktiven und innovativen Produktvorstellungen unserer Aussteller, zahlreichen Live-Vorträgen und Video-Sessions sowie einem vielseitigen Rahmenprogramm konnte die Branche einmal mehr ihre Leistungsfähigkeit und Innovationskraft unter Beweis stellen. Wir freuen uns, dass alle Beteiligten unsere Plattform über alle vier Live-Tage mit Leben gefüllt haben und das zeigt, wie wertvoll unser Netzwerk für die Branche ist.“ 

Hohe Internationalität bei Besuchern und Ausstellern

Im Live-Zeitraum vom 22. bis 25. Februar 2021 zählte die R+T digital insgesamt 22.000 Besucher. Diese loggten sich aus 121 Ländern ein – überwiegend aus Deutschland, Italien, USA, China, den Niederlanden, Polen und Spanien. Die Innovationen und Produktneuheiten wurden auf 299 virtuellen Messeständen von Unternehmen aus 23 Ländern präsentiert, 193 Aussteller (65 %) davon kamen aus dem Ausland. Besonders stark waren die Ausstellerländer Italien, China, Spanien, Türkei und Frankreich vertreten. „Wir wollen nun alle gewonnenen Daten auswerten und die Erkenntnisse gemeinsam mit unseren Partnern und Ausstellern bewerten, um unsere Projekte zielgerichtet und effizient weiterzuentwickeln. Wir freuen uns, dass wir der Branche innerhalb der kurzen Vorbereitungszeit eine innovative und internationale Informationsplattform bieten konnten, die aber natürlich nicht mit einer R+T in Stuttgart verglichen werden kann“, so Abteilungsleiter Sebastian Schmid. 

Umfangreiches Live-Programm an vier Thementagen

Im Live-Zeitraum der R+T digital wurde den Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Am ersten Live-Tag tauschten sich verschiedene Vertreter aus Gastronomie, Hotellerie sowie Handwerk über die aktuellen Herausforderungen und Trends im Bereich Außengastronomie aus. „Insbesondere in diesen Zeiten müssen Lösungen gefunden werden, die den besonderen Anforderungen gerecht werden. Dafür ist der Austausch aller Beteiligten unumgänglich“, merkt Heinrich Abletshauser, Präsident des BVRS e. V., an. Zudem fand am ersten Messetag die Verleihung des renommierten R+T Innovationspreises statt. Die prämierten Produkte wurden am darauffolgenden Tag der Innovationen per Live-Schalte ausführlich vorgestellt. „Es war wirklich sehr beeindruckend zu sehen, wie viel Innovationskraft in der Rollladen-, Tore- und Sonnenschutzbranche steckt“, sagt Sandra Musculus als Präsidentin des ITRS e. V. „Auch, wenn das gesellschaftliche Leben aktuell stillsteht – unsere Branche tut es nicht. Und es macht Freude, dass in Form von vielfältigen innovativen Produkten bestätigt zu sehen.“ Am dritten Live-Tag setzten sich am Vormittag Verbandsvertreter und Experten im Torforum mit aktuellen Trends und den technischen Entwicklungen im Tore- und Automatiktüren- Bereich auseinander. „Gerade dieser Programmpunkt war für unsere Branche wichtig, um miteinander im Austausch zu bleiben“, erklärt Dr. Claus Schwenzer, Vorsitzender des BVT – Verband Tore. „Das virtuelle Format kann das persönliche Zusammenkommen natürlich nicht ersetzen, aber einstweilen eine Brücke schlagen“. Am Nachmittag ermöglichten Vorträge und Diskussionsrunden im Smart Home Forum den Besuchern einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile von Smart Home. Am vierten und letzten Live-Tag der R+T digital wurde der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung, ARCHIKON 2021, vom Institut Fortbildung Bau der Architektenkammer Baden-Württemberg live auf der Plattform der R+T digital übertragen. Zudem erhielten die Besucher im R+T Alliance Forum über alle vier Live-Tage hinweg spannende Vortragsprogramme zu internationalen Branchenthemen der wichtigsten R+T Märkte. Darüber hinaus gab es im Live-Zeitraum kontinuierlich zahlreiche Vorträge, Workshops und Videosessions sowohl im Ausstellerforum und als auch in den Ausstellerauditorien, in denen die verschiedenen Produktneuheiten detailliert vorgestellt wurden.

Ausblick auf weitere R+T Events  

Auch nach den Live-Tagen steht die Weltleitmesse in der kommenden Zeit alles andere als still. „Nach wie vor steht unsere Plattform bis zur R+T 2022 zur Verfügung, um sich über innovative Produkte zu informieren“, so Sebastian Schmid. „Auch alle Beiträge der Aussteller und des Konferenzbereichs sind für Interessierte weiterhin on demand abrufbar.“ Zudem bot die R+T digital den Auftakt für weitere Messen der R+T Alliance, das Messenetzwerk für die Sonnenschutz- und Toreindustrie. So findet vom 24. bis 26. März 2021 die R+T Asia in Shanghai/ China statt. Die R+T Turkey (16. bis 18. September 2021) wird im Istanbul Expo Center (IFM), Istanbul/ Türkei, ausgerichtet. Vom 2. bis 4. November 2021 findet die erste Ausgabe der Sun Shading Expo North America im Music City Convention Center, Nashville/ USA, statt. „Und selbstverständlich laufen auch unsere Planungen zur R+T 2022 in Stuttgart auf Hochtouren“, weiß Sebastian Schmid. Die Weltleitmesse findet vom 21. bis 25. Februar 2022 in Stuttgart statt.

 

Über die R+T digital

Die R+T digital fand vom 22. bis 25. Februar 2021 erstmalig statt. Auf der Plattform www.rt-expo.digital konnte sich die Branche im virtuellen Raum vernetzen und Produktneuheiten einem weltweiten Fachpublikum präsentieren. Das Herzstück bildete der R+T Innovationspreis. Darüber hinaus wurden weitere Themenschwerpunkte, wie Gastronomie, Innovationen, Handwerk und Architektur, aufgegriffen. Die präsentierten Inhalte sind noch 365 Tage bis zur nächsten R+T online verfügbar. Weitere Informationen gibt es auf www.rt-expo.digital. 

 

Bildunterschriften:

RuTdigital_21_P_383: Seit dem 22. Februar 2021 ist die virtuelle Branchenplattform der R+T digital live (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

RuTdigital_21_P_048: Über 300 Personen wirkten vor Ort an der Umsetzung des Live-Programms der R+T digital mit (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

RuTdigital_21_P_255: Die Verleihung des R+T Innovationspreises stand im Mittelpunkt des digitalen Branchenevents (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

RuTdigital_21_P_377: An den vier Live-Tagen wurde den Fachbesuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm mit den Trendthemen der Branche geboten (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

RuT_2022_PM10_Bild_02: Roland Bleinroth, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

RuT_digital_2021_PM1_Bild_01: Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

 

back to overview