27 February - 03 March 2018 World’s leading trade fair for roller shutters, doors/gates and sun protection systems

Die Oscars sind vergeben: R+T kürt Gewinner des Innovationspreises

24.02.2015 - 07:40

Aus 86 vorab eingereichten Bewerbungen kürte Fach-Jury Preisträger in acht Produktkategorien

Die Branche für Rollladen, Tore und Sonnenschutz ist bestens gerüstet für die Zukunft: Das beweisen die Gewinner des R+T Innovationspreises mit ihren Produkten auf eindrucksvolle Weise. Bei der feierlichen Preisverleihung erhielten sie jetzt den international renommierten Preis. Die Auszeichnung wurde durch die Vertreter der jeweiligen Fachverbände, Georg Nüssgens (BVRS), Dr. Claus Schwenzer (BVT) und Wolfgang Rudorf-Witrin (ITRS) sowie durch den Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Ulrich Kromer von Baerle, und den Vorsitzenden der Jury, Dr. Christoph Meyer, verliehen.

Zum neunten Mal wurde der Preis vergeben. Seit 1991 lobt die ursprünglich als Designpreis ins Leben gerufene Auszeichnung herausragende Produkte und Innovationen aus. Er wird gemeinsam vom Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz e.V., dem BVT – Verband Tore, dem Industrieverband Technische Textilien – Rollladen – Sonnenschutz e. V. und der Messe Stuttgart ausgelobt. In neun Kategorien, die die Vielfalt des Marktes repräsentieren, werden herausragende Neuentwicklungen ausgezeichnet. Dazu zählen die Produktgruppen Rollladen, Raffstore, innenliegender Sonnenschutz, technische Textilien, Tore, Antriebe und Steuerungen bis hin zu Sonderlösungen. Zusätzliche Sonderpreise gibt es für Design und die Handwerksjugend. 86 Bewerbungen wurden vorab eingereicht, ein Viertel davon – insgesamt 22 – kam in die engere Auswahl. 

Die unabhängige Jury zeichnete unter dem Vorsitz von Dr. Christoph Meyer, Geschäftsführer des Ingenieurbüros für Bauklimatik Hausladen + Meyer, Neuheiten in verschiedenen Produktgruppen aus. Insgesamt 17 Mitglieder des Preisgerichts, das aus Vertretern der Branchenverbände, Fachredakteuren und weiteren Experten bestand, prüften die Merkmale der eingereichten Produkte bis ins Detail. Bewertungsrelevant waren neben der Innovationsqualität und dem Marktpotenzial der Entwicklungen auch die Nutzerfreundlichkeit sowie die Produktsicherheit.

„Die R+T als Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz hat innerhalb der Branche einen immens hohen Stellenwert. Dass wir mit dem R+T Innovationspreis dem Erfindergeist eine geeignete Plattform bieten können, ist deshalb ein überaus positives Signal. Wir zeichnen nicht nur einzelne Produkte aus, sondern schaffen weiterhin Anreize in der Branche. Das bestätigen die zahlreich eingereichten Produktneuentwicklungen in diesem Jahr“, so Dr. Christoph Meyer über die Bedeutung des Preises und die Funktion der R+T als Impulsgeber und Zukunftswerkstatt. „Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang auch, dass Innovation nicht immer mit Hightech gleichgesetzt werden muss, um ein starkes Signal setzen zu können“, so Meyer weiter. „Deshalb gehören auch in diesem Jahr wieder technisch schlichte, aber dennoch pfiffige und durchdachte Produkte zu den Preisträgern. Vor allem das sollte es sein, was Innovation auszeichnet.”

Über den gesamten Zeitraum der R+T 2015 hinweg werden die zukunftsweisenden Produkte der Sieger in einer Postershow im Eingang Ost gezeigt. Interessierte Besucher erhalten hier einen Überblick über die Gewinner und können sich zudem darüber informieren, wo die Unternehmen auf der R+T zu finden sind, um sich persönlich einen Eindruck der Innovationen zu verschaffen.

„Die R+T blickt 2015 auf eine 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Eine Geschichte, die zu Recht als einzigartig bezeichnet werden kann. Was im Jahre 1965 als reine Rollladen-Fachmesse begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zur weltweit anerkannten Innovationsdrehscheibe und zum Trendbarometer für die Rollladen-, Tor- und Sonnenschutzbranche“, sagt Ulrich Kromer von Baerle über die Entwicklung der Messe. „Stets am Puls der Zeit, ist die R+T auch nach 50 Jahren in der Lage, mit ihrem Angebot Besucher zu begeistern und neue Zielgruppen anzusprechen“, zeichnet er den Einfluss der Veranstaltung auf die Zielgruppe nach. Mit dem diesjährigen R+T Innovationspreis bekräftigen die Initiatoren dieses Selbstbild in aller Deutlichkeit.


Die Gewinner der gleichrangigen Preise und ihre spannenden Produktinnovationen in alphabetischer Reihenfolge:

BEA s.a., Angleur/Belgien
In der Produktkategorie Tore überzeugte das Produkt LZR-Widescreen. Fortschrittliche Lasertechnologie, die mit sieben Laservorhängen im Torbereich arbeitet, erhöht die Genauigkeit und Kontrolle der Toröffnung in Industrieumgebungen.

EHRET GmbH, Mahlberg/Deutschland
Mit GLIT, einem Schiebeladen ohne sichtbare Führungen, konnte das Unternehmen in zwei der Produktkategorien überzeugen. GLIT wurde als beste Sonderlösung sowie mit dem Sonderpreis für Design ausgezeichnet. Der Schiebeladen aus Aluminium definiert die Fassadengestaltung mit bisher nicht genutzten Möglichkeiten neu.

Gerhard Geiger GmbH & Co. KG, Bietigheim-Bissingen/Deutschland
 In der Produktkategorie Antriebe und Steuerungen für Rollladen und Sonnenschutz erhielt das Unternehmen mit Sitz in Bietigheim-Bissingen den Innovationspreis für seinen Jalousienantrieb GEIGER-INNOline. Er reagiert durch seine langsame Wendedrehzahl sechsmal präziser als konventionelle Antriebe, ist doppelt so schnell im Fahrbetrieb und ermöglicht individuell programmierbare Fahrprofile. Das Motorkonzept und das speziell darauf abgestimmte Planetengetriebe gewährleisten einen dreifach besseren Wirkungsgrad.

GfA Gesellschaft für Antriebstechnik GmbH & Co. KG, Düsseldorf/Deutschland
Das Düsseldorfer Unternehmen erhielt den R+T Innovationspreis in der Kategorie Antriebe und Steuerungen für Tore mit seiner Antriebseinheit SE 8.65 FU für Sektionaltore. Die High-End-Lösung überzeugte durch ihre extrem kompakte Bauform mit einem integrierten Frequenzumrichter und weiteren, einzigartigen Funktionen.

Hunter Douglas Europe B.V., Rotterdam/Niederlande
Die Experten für innenliegenden Sonnenschutz wurden in der gleichnamigen Kategorie für ihr schnurloses LiteRise® Concept ausgezeichnet. Ein Druck auf die untere Leiste der Produkte genügt, um sie nach oben zu schieben. Um sie zu schließen, wird die Leiste heruntergezogen. Helligkeit und Privatsphäre sind variabel einstellbar.

QMI Security Solutions, Itasca, USA
 Das amerikanische Unternehmen überzeugte die Jury in der Kategorie Rollläden. Ausgezeichnet wurde der innovative Rollladen Qompact. Durch seine neue Lamellenform, die einen kleineren Ballendurchmesser aufweist, kann die Kastengröße um bis zu 40 Prozent gegenüber konventionellen Kästen verringert werden.

REFLEXA-WERKE Albrecht GmbH, Rettenbach/Deutschland
REFLEXA gewann mit seinem asymetrischen Raffstore mit Führungsschiene den R+T Innovationspreis in der Kategorie Raffstore. Im Gegensatz zu Stab- oder Seilführungssystemen besitzt das System eine wesentlich größere Stabilität indem die Bewegungsfreiheit gezielt minimiert wurde. Die modifizierte Form des Führungsnippels ermöglicht ein äußerst homogenes Schließverhalten und verhindert die Verspannung von Lamellen beim Wendevorgang.

Wintec Korea Inc., Gwangju/Korea
Das koreanische Unternehmen Wintec erhielt für seine dekorative Stoff-Serie Flamenco für Jalousien den Preis in der Kategorie Technische Textilien. Der Stoff mit Doppelzellenkonstruktion bietet ausgezeichnete Wärmedämmung und Energieersparung mit bis zu 27 % Reduzierung der Raumtemperatur im Vergleich zu einfachen Zellstrukturen bei gleichen Bedienungen.

 

Die Gewinner der Sonderpreise:

C4sun GmbH, Hückeswagen/Deutschland
Das Unternehmen erhielt den Sonderpreis für Design für sein Sonnensegel elips4sun, das weltweit erste aufrollbare ellipsoide Segel. Die konvexe Kantenführung ermöglicht eine breitere Segeltuchfläche, die zusätzlichen Schutz vor Sonne und Regen bietet. Es lässt sich auf platzsparende Art elektrisch mit nur einem Spannseil ausfahren, welches an einem Zugmast befestigt ist.

EHRET GmbH, Mahlberg/Deutschland
Mit GLIT, einem Schiebeladen ohne sichtbare Führungen, konnte das Unternehmen in zwei der Produktkategorien überzeugen. GLIT wurde als beste Sonderlösung sowie mit dem Sonderpreis für Design ausgezeichnet. Der Schiebeladen aus Aluminium definiert die Fassadengestaltung mit bisher nicht genutzten Möglichkeiten neu.

Elsner Elektronik GmbH, Gechingen/Deutschland
Das System Corlo, eine Design-Schalterserie mit KNX-Display, erhielt den Sonderpreis für Design. Echtglas-Flächen und verchromte Rahmen machen die Geräte zu Schmuckstücken für hochwertige Interieurs.

Rebecca Schuhmann
Für ihre Kombination aus Ausfallarm- und Senkrechtmarkise erhielt Rebecca Schuhmann den Handwerksjugendpreis.

 

Bildmaterial zur Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.

Bilder, Logos und aktuelle Pressemitteilungen zur R+T finden Sie hier: 

www.messe-stuttgart.de/r-t/journalisten/pressematerialien/

 

Download all media as .zip back to overview