Alle Neuigkeiten zur R+T und aktuelle Entwicklungen der Branche auf einen Blick.

Bestnoten für R+T South America

16.05.2018 - 11:42

Ableger der Weltleitmesse hat sich in Südamerika etabliert / Hohe internationale Ausstellerbeteiligung

Die zweite R+T South America, internationale Fachmesse für Rollladen, Türen/Tore und Sonnenschutz (9. – 12. Mai 2018) schloss mit Bestnoten von Ausstellern und Besuchern. Die starke nationale und internationale Markenpräsenz auf dem Messegelände São Paulo Expo kam bei den 7.256 Fachbesuchern sehr gut an: Die Besucher bewerteten die Veranstaltung mit einer Gesamtnote von 1,6 und verweilten im Schnitt 1,7 Tage auf der Messe. 94 Prozent der Besucher würden die Veranstaltung weiterempfehlen und 93 Prozent möchten sie wieder besuchen. 

Die hohe Internationalität der Besucher (12 Prozent) bestätigt, dass der jüngste Ableger der R+T mit der zweiten Veranstaltung in Südamerika angekommen ist. Teilweise sehr weite Wege nahmen Besucher aus Argentinien, Chile, Ecuador, Kolumbien und den USA auf sich. Für die hohe Qualität der Fachbesucher spricht, dass 80 Prozent in die Entscheidung beim Kaufprozess involviert sind, 49 Prozent davon als Entscheider. 81 Prozent der Besucher kamen mit konkreten Investitionsabsichten zur Messe. Die Hauptinteressengebiete der Fachbesucher waren Rollläden (76 Prozent), Markisen (42 Prozent), Fensterläden (29 Prozent), Komponenten (26 Prozent) und innenliegender Sonnenschutz (24 Prozent).

Beteiligung internationaler und nationaler Branchengrößen

Die 52 Aussteller kamen neben Brasilien aus neun weiteren Ländern (Australien, China, Indien, Italien, Korea, Spanien, Taiwan, Türkei, USA), darunter führende internationale Marken wie Nice, Vertilux, Nevaluz, Berteks oder A-OK. Ricardo Ferreira, Verkaufsleiter bei Nice für Südamerika berichtet, warum Nice 2018 in Brasilien aktiv geworden ist: „Die Steuerung von Jalousien und Rollläden sind die meistgefragten Produkte bei uns im Portfolio, wir haben auch hier auf der Messe sehr große Neugier und hohes Interesse der Kunden erlebt. Die Anforderungen an moderne Gebäude steigen und aus dem Technologiewettbewerb halten wir uns natürlich auch hier in Brasilien nicht heraus.“

Mit 53 Prozent belegter Fläche durch internationale Firmen ist das Interesse aus dem Ausland im Vergleich zur Erstveranstaltung unverändert hoch (2016: 52 Prozent). Trotz der schwierigen vergangenen Jahre für die brasilianische Industrie hielt sich die belegte Ausstellungsfläche: Nationale Branchengrößen wie Centerlux, Injetec de Friburgo, Textil J. Serrano oder GTextile stellten 47 Prozent der Fläche auf der R+T South America. Ricardo Augusto Caseiro de Sousa, Geschäftsführer von Injetec de Friburgo ist überzeugt, dass die R+T South America im Markt angekommen ist: „Wir sind zum zweiten Mal auf der R+T South America, weil sie einfach die wichtigste Messe für unseren Markt in Brasilien ist. Wir haben jetzt endlich die Plattform, über die wir unsere Kunden alle auf einmal erreichen und neue Kunden, auch aus Südamerika, für unsere Produkte begeistern können.“

Der Präsident des brasilianischen Fachverbandes für Jalousien, Vorhänge und Markisen (Abrape), Lauro Miguel Alttomar, schildert seine Eindrücke: „Die Stände sind professioneller geworden, der Fokus liegt jetzt klar auf dem Abschluss von Geschäften. Auf der Messe konnten wir viele potentielle Neumitglieder vom Potential der Veranstaltung überzeugen. Unsere Branche ist im Aufwind und wir erwarten ein Wachstum von über zehn Prozent in diesem Jahr.“ 

Unternehmen wie beispielsweise Berteks (Türkei), Hansol IMB (Korea) oder A-OK (China) nahmen 2018 an allen drei R+T-Messen teil (Stuttgart, Shanghai und São Paulo), ein Beleg für das große Vertrauen in Marke und Konzept der Weltleitmesse.

Synergien zu Glass South America genutzt

Bewährt hat sich die Parallelität zur Glass South America, der größten Veranstaltung der Glasindustrie in Südamerika. Beide Veranstaltungen profitierten von einer Überschneidung der Zielgruppen und Thematiken wie zum Beispiel integrierte Lösungen zur Wärmedämmung mit Glas und Sonnenschutz. Die Hälfte der R+T-Besucher nutzte die Möglichkeit, sich auch über Neuheiten zum Thema Glas zu informieren. Beide Veranstaltungen finden vom 3. – 6. Juni 2020 wieder parallel statt.

Mehr zur R+T South America unter: www.rt-southamerica.com 

Weitere Ausstellerstimmen:

Carlos Andión, Sales Strategy Consultant, Vertilux (USA):

Wir stellen immer auf der R+T in Stuttgart aus, hier in São Paulo sind wir zum ersten Mal. Wir haben viele Kunden in Südamerika, in Brasilien sind wir seit 25 Jahren, aber waren immer nur durch einen Händler vertreten. Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf und freuen uns, wenn wir zum Großwerden der Veranstaltung beitragen können.

Hüseyin Topuz, Vice-president, Berteks Pazarlama A.S. (Türkei):

Die Messe lief gut, wir sind zufrieden. Man spürt, dass sich der brasilianische Markt erholt und es aufwärts geht. Wir hatten Besucher aus Brasilien am Stand, aber auch aus Südamerika, genauer aus Uruguay und Argentinien. Auf der ersten R+T South America 2016 hatten wir einen Händler für das brasilianische Geschäft gefunden, die Zusammenarbeit werden wir weiter ausbauen.

Annambell Chen, Sales Manager South America, A-OK Technology Grand Development Co., Ltd. (China):

Wir sind zum ersten Mal auf der R+T South America und die Messe hat unsere Erwartungen wirklich übertroffen. Wir haben genau die richtigen Kunden aus unserem Industriebereich getroffen. Wir kamen hierher, um den brasilianischen Markt zu erkunden. In Brasilien sind wir erst seit vier Jahren, jetzt können wir unsere Strategie weiterentwickeln. 

Alessio Grigoletto, Sales Director, Fandis S.p.A. (Italien)

Die Messe war super, zusammen mit unserem Partner Dongwon Industry aus Korea haben wir das Ziel, viele Neukunden zu erreichen, voll erfüllt. Nicht nur aus Brasilien, auch viele potentielle Kontakte aus Argentinien, Ecuador oder Chile sind mit dabei, das lief sehr gut für uns. Es hat sich bestätigt, dass unsere Produkte sehr attraktiv für die Märkte sind und wir hier viele Möglichkeiten haben. Bei der nächsten R+T South America 2020 sind wir sicher wieder mit dabei!

Bildunterschriften: 

RT_South_America_2018_Schlussbericht_1: Eröffnung der R+T South America und Glass South America: Peter Ottmann, NürnbergMesse; Jose Domingos Seixas, ABRAVIDRA; Lauro Miguel Alttomar, ABRAPE; Manuela Keller, Messe Stuttgart; João Paulo Picolo, NürnbergMesse Brasil (v.l.) (Bildrechte: Messe Stuttgart)

RT_South_America_2018_Schlussbericht_2: Die Besucher bewerteten die Veranstaltung mit einer Gesamtnote von 1,6 Prozent. (Bildrechte: Messe Stuttgart)

RT_South_America_2018_Schlussbericht_5: Die R+T South America lockte 14 Prozent der Besucher aus dem Ausland, u.a. aus Argentinien, Uruguay, Chile, Paraguay und Kolumbien. (Bildrechte: Messe Stuttgart)

RT_South_America_2018_Schlussbericht_8:
Die Hauptinteressensgebiete der Fachbesucher sind Rollläden (74 Prozent), Markisen (42 Prozent), Fensterläden (26 Prozent), Komponenten (25 Prozent) und innenliegender Sonnenschutz (24 Prozent). (Bildrechte: Messe Stuttgart)

 

Über die R+T South America

Die R+T South America ist die erste Fachmesse für Rollladen, Türen/Tore und Sonnenschutzsysteme im gesamten Mercosur Markt. Die Messe ist Plattform für nationale wie auch internationale Hersteller und Händler. Auf der R+T South America steht der fachliche Austausch im Vordergrund, die Information über aktuelle Trends und die Abwicklung von Geschäften. 

Die R+T South America ist ein Ableger der Weltleitmesse R+T, die in Stuttgart (Deutschland) stattfindet und weitere erfolgreiche Tochtermessen in Shanghai (China) und Istanbul (Türkei) hat. Die R+T South America wird alle zwei Jahre, zeitgleich mit der Glass South America, auf dem Messegelände São Paulo Expo ausgerichtet. 

Über die Messe Stuttgart

Die Messe Stuttgart gehört mit 150 Millionen Euro Gesamtertrag zu den führenden deutschen Messegesellschaften. Jährlich präsentieren sich mehr als 20.000 Aussteller bis zu 1,2 Millionen Besuchern auf einer Hallenfläche von 105.200 m². Ab 2018 erweitert eine zusätzliche Messehalle die verfügbaren Hallenflächen auf 120.000 m².
Die Messe Stuttgart ist mit drei Tochtergesellschaften, 19 Auslandsvertretungen und zahlreichen Vertriebspartnern in 51 Ländern für ihre Kunden präsent. 

Über NürnbergMesse Brasil

NürnbergMesse Brasil veranstaltet die wichtigsten Lieferanten-, Händler- und Vertretertreffen auf ihren Messen in Brasilien. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der NürnbergMesse Group und eines der größten internationalen Unternehmen für Planung und Veranstaltung von Events und Messen in Brasilien. Mit hoher Professionalität und Kompetenz bespielt das Unternehmen mehrere Segmente aus der nationalen Wirtschaft. Die wichtigsten Events sind Analitica Latin America, BIOFACH América Latina, Brasil Cycle Fair, FCE Cosmetique, FCE Pharma, Glass South America, it-sa Brasil, PET South America, R+T South America und URB Trade Show.

Alle Medien als .zip herunterladenzurück zur Übersicht

Social Media

Bestnoten für R+T South America

16.05.2018 - 11:42

Ableger der Weltleitmesse hat sich in Südamerika etabliert / Hohe internationale Ausstellerbeteiligung

Die zweite R+T South America, internationale Fachmesse für Rollladen, Türen/Tore und Sonnenschutz (9. – 12. Mai 2018) schloss mit Bestnoten von Ausstellern und Besuchern. Die starke nationale und internationale Markenpräsenz auf dem Messegelände São Paulo Expo kam bei den 7.256 Fachbesuchern sehr gut an: Die Besucher bewerteten die Veranstaltung mit einer Gesamtnote von 1,6 und verweilten im Schnitt 1,7 Tage auf der Messe. 94 Prozent der Besucher würden die Veranstaltung weiterempfehlen und 93 Prozent möchten sie wieder besuchen. 

Die hohe Internationalität der Besucher (12 Prozent) bestätigt, dass der jüngste Ableger der R+T mit der zweiten Veranstaltung in Südamerika angekommen ist. Teilweise sehr weite Wege nahmen Besucher aus Argentinien, Chile, Ecuador, Kolumbien und den USA auf sich. Für die hohe Qualität der Fachbesucher spricht, dass 80 Prozent in die Entscheidung beim Kaufprozess involviert sind, 49 Prozent davon als Entscheider. 81 Prozent der Besucher kamen mit konkreten Investitionsabsichten zur Messe. Die Hauptinteressengebiete der Fachbesucher waren Rollläden (76 Prozent), Markisen (42 Prozent), Fensterläden (29 Prozent), Komponenten (26 Prozent) und innenliegender Sonnenschutz (24 Prozent).

Beteiligung internationaler und nationaler Branchengrößen

Die 52 Aussteller kamen neben Brasilien aus neun weiteren Ländern (Australien, China, Indien, Italien, Korea, Spanien, Taiwan, Türkei, USA), darunter führende internationale Marken wie Nice, Vertilux, Nevaluz, Berteks oder A-OK. Ricardo Ferreira, Verkaufsleiter bei Nice für Südamerika berichtet, warum Nice 2018 in Brasilien aktiv geworden ist: „Die Steuerung von Jalousien und Rollläden sind die meistgefragten Produkte bei uns im Portfolio, wir haben auch hier auf der Messe sehr große Neugier und hohes Interesse der Kunden erlebt. Die Anforderungen an moderne Gebäude steigen und aus dem Technologiewettbewerb halten wir uns natürlich auch hier in Brasilien nicht heraus.“

Mit 53 Prozent belegter Fläche durch internationale Firmen ist das Interesse aus dem Ausland im Vergleich zur Erstveranstaltung unverändert hoch (2016: 52 Prozent). Trotz der schwierigen vergangenen Jahre für die brasilianische Industrie hielt sich die belegte Ausstellungsfläche: Nationale Branchengrößen wie Centerlux, Injetec de Friburgo, Textil J. Serrano oder GTextile stellten 47 Prozent der Fläche auf der R+T South America. Ricardo Augusto Caseiro de Sousa, Geschäftsführer von Injetec de Friburgo ist überzeugt, dass die R+T South America im Markt angekommen ist: „Wir sind zum zweiten Mal auf der R+T South America, weil sie einfach die wichtigste Messe für unseren Markt in Brasilien ist. Wir haben jetzt endlich die Plattform, über die wir unsere Kunden alle auf einmal erreichen und neue Kunden, auch aus Südamerika, für unsere Produkte begeistern können.“

Der Präsident des brasilianischen Fachverbandes für Jalousien, Vorhänge und Markisen (Abrape), Lauro Miguel Alttomar, schildert seine Eindrücke: „Die Stände sind professioneller geworden, der Fokus liegt jetzt klar auf dem Abschluss von Geschäften. Auf der Messe konnten wir viele potentielle Neumitglieder vom Potential der Veranstaltung überzeugen. Unsere Branche ist im Aufwind und wir erwarten ein Wachstum von über zehn Prozent in diesem Jahr.“ 

Unternehmen wie beispielsweise Berteks (Türkei), Hansol IMB (Korea) oder A-OK (China) nahmen 2018 an allen drei R+T-Messen teil (Stuttgart, Shanghai und São Paulo), ein Beleg für das große Vertrauen in Marke und Konzept der Weltleitmesse.

Synergien zu Glass South America genutzt

Bewährt hat sich die Parallelität zur Glass South America, der größten Veranstaltung der Glasindustrie in Südamerika. Beide Veranstaltungen profitierten von einer Überschneidung der Zielgruppen und Thematiken wie zum Beispiel integrierte Lösungen zur Wärmedämmung mit Glas und Sonnenschutz. Die Hälfte der R+T-Besucher nutzte die Möglichkeit, sich auch über Neuheiten zum Thema Glas zu informieren. Beide Veranstaltungen finden vom 3. – 6. Juni 2020 wieder parallel statt.

Mehr zur R+T South America unter: www.rt-southamerica.com 

Weitere Ausstellerstimmen:

Carlos Andión, Sales Strategy Consultant, Vertilux (USA):

Wir stellen immer auf der R+T in Stuttgart aus, hier in São Paulo sind wir zum ersten Mal. Wir haben viele Kunden in Südamerika, in Brasilien sind wir seit 25 Jahren, aber waren immer nur durch einen Händler vertreten. Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf und freuen uns, wenn wir zum Großwerden der Veranstaltung beitragen können.

Hüseyin Topuz, Vice-president, Berteks Pazarlama A.S. (Türkei):

Die Messe lief gut, wir sind zufrieden. Man spürt, dass sich der brasilianische Markt erholt und es aufwärts geht. Wir hatten Besucher aus Brasilien am Stand, aber auch aus Südamerika, genauer aus Uruguay und Argentinien. Auf der ersten R+T South America 2016 hatten wir einen Händler für das brasilianische Geschäft gefunden, die Zusammenarbeit werden wir weiter ausbauen.

Annambell Chen, Sales Manager South America, A-OK Technology Grand Development Co., Ltd. (China):

Wir sind zum ersten Mal auf der R+T South America und die Messe hat unsere Erwartungen wirklich übertroffen. Wir haben genau die richtigen Kunden aus unserem Industriebereich getroffen. Wir kamen hierher, um den brasilianischen Markt zu erkunden. In Brasilien sind wir erst seit vier Jahren, jetzt können wir unsere Strategie weiterentwickeln. 

Alessio Grigoletto, Sales Director, Fandis S.p.A. (Italien)

Die Messe war super, zusammen mit unserem Partner Dongwon Industry aus Korea haben wir das Ziel, viele Neukunden zu erreichen, voll erfüllt. Nicht nur aus Brasilien, auch viele potentielle Kontakte aus Argentinien, Ecuador oder Chile sind mit dabei, das lief sehr gut für uns. Es hat sich bestätigt, dass unsere Produkte sehr attraktiv für die Märkte sind und wir hier viele Möglichkeiten haben. Bei der nächsten R+T South America 2020 sind wir sicher wieder mit dabei!

Bildunterschriften: 

RT_South_America_2018_Schlussbericht_1: Eröffnung der R+T South America und Glass South America: Peter Ottmann, NürnbergMesse; Jose Domingos Seixas, ABRAVIDRA; Lauro Miguel Alttomar, ABRAPE; Manuela Keller, Messe Stuttgart; João Paulo Picolo, NürnbergMesse Brasil (v.l.) (Bildrechte: Messe Stuttgart)

RT_South_America_2018_Schlussbericht_2: Die Besucher bewerteten die Veranstaltung mit einer Gesamtnote von 1,6 Prozent. (Bildrechte: Messe Stuttgart)

RT_South_America_2018_Schlussbericht_5: Die R+T South America lockte 14 Prozent der Besucher aus dem Ausland, u.a. aus Argentinien, Uruguay, Chile, Paraguay und Kolumbien. (Bildrechte: Messe Stuttgart)

RT_South_America_2018_Schlussbericht_8:
Die Hauptinteressensgebiete der Fachbesucher sind Rollläden (74 Prozent), Markisen (42 Prozent), Fensterläden (26 Prozent), Komponenten (25 Prozent) und innenliegender Sonnenschutz (24 Prozent). (Bildrechte: Messe Stuttgart)

 

Über die R+T South America

Die R+T South America ist die erste Fachmesse für Rollladen, Türen/Tore und Sonnenschutzsysteme im gesamten Mercosur Markt. Die Messe ist Plattform für nationale wie auch internationale Hersteller und Händler. Auf der R+T South America steht der fachliche Austausch im Vordergrund, die Information über aktuelle Trends und die Abwicklung von Geschäften. 

Die R+T South America ist ein Ableger der Weltleitmesse R+T, die in Stuttgart (Deutschland) stattfindet und weitere erfolgreiche Tochtermessen in Shanghai (China) und Istanbul (Türkei) hat. Die R+T South America wird alle zwei Jahre, zeitgleich mit der Glass South America, auf dem Messegelände São Paulo Expo ausgerichtet. 

Über die Messe Stuttgart

Die Messe Stuttgart gehört mit 150 Millionen Euro Gesamtertrag zu den führenden deutschen Messegesellschaften. Jährlich präsentieren sich mehr als 20.000 Aussteller bis zu 1,2 Millionen Besuchern auf einer Hallenfläche von 105.200 m². Ab 2018 erweitert eine zusätzliche Messehalle die verfügbaren Hallenflächen auf 120.000 m².
Die Messe Stuttgart ist mit drei Tochtergesellschaften, 19 Auslandsvertretungen und zahlreichen Vertriebspartnern in 51 Ländern für ihre Kunden präsent. 

Über NürnbergMesse Brasil

NürnbergMesse Brasil veranstaltet die wichtigsten Lieferanten-, Händler- und Vertretertreffen auf ihren Messen in Brasilien. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der NürnbergMesse Group und eines der größten internationalen Unternehmen für Planung und Veranstaltung von Events und Messen in Brasilien. Mit hoher Professionalität und Kompetenz bespielt das Unternehmen mehrere Segmente aus der nationalen Wirtschaft. Die wichtigsten Events sind Analitica Latin America, BIOFACH América Latina, Brasil Cycle Fair, FCE Cosmetique, FCE Pharma, Glass South America, it-sa Brasil, PET South America, R+T South America und URB Trade Show.

Alle Medien als .zip herunterladenzurück zur Übersicht
  • APAExpo

    APAExpo

    Freudige Gesichter: v.l.n.r.: Simone Bandle-Enslin, Unternehmensentwicklung Messe Stuttgart; Javier Sanchez, Koordinator der APA-Arbeitsgruppe Messen und Veranstaltungen; Enrique Lerma, Koordinator der APA-Arbeitsgruppe Messen und Veranstaltungen; J. Dídac Contreras Contreras, Präsident der APA, Spanischer Verband der Hersteller von automatischen Türen; Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart; Ricardo Ricart, Generalsekretär der APA; Bernhard Müller, Bereichsleiter Messe Stuttgart InternationalBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T_2021_PM04

    R+T_2021_PM04

    Melanie Brenner ist bereits seit über zehn Jahren in der Projektleitung der R+T in StuttgartBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T_2021_PM04

    R+T_2021_PM04

    Vanessa Kunz ist die verantwortliche Kommunikationsleiterin der R+T Stuttgart.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T_2021_PM04

    R+T_2021_PM04

    Das R+T Stuttgart Team (v.l.n.r.): Philipp Götz (Senior Projektreferent), Melanie Brenner (Senior Projektleiterin), Sebastian Schmid (Abteilungsleiter Technologie), Vanessa Kunz (Kommunikationsleiterin), Ina Fröhlich (Projektreferentin)BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 1

    R+T 2021: PM Nr. 1

    Das Messeteam bewohnte für drei Tage das ShowhomeBILDNACHWEIS LOXONE
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 1

    R+T 2021: PM Nr. 1

    In dem Showhome sind sämtliche Funktionen miteinander vernetzt und intelligent automatisiertBILDNACHWEIS LOXONE
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 1

    R+T 2021: PM Nr. 1

    In außergewöhnlicher Atmosphäre wurde der Anfang für die R+T 2021 in Stuttgart gemachtBILDNACHWEIS LOXONE
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 1

    R+T 2021: PM Nr. 1

    Verschiedene Farbstimmungen konnten getestet werdenBILDNACHWEIS LOXONE
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 1

    R+T 2021: PM Nr. 1

    In sämtlichen Räumen des Showhome werden die Funktionen intelligent gesteuertBILDNACHWEIS LOXONE
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 5

    R+T 2021: PM Nr. 5

    Raffstoren sorgen zuverlässig für angenehme Temperaturen in Gebäuden.BILDNACHWEIS Alukon
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 5

    R+T 2021: PM Nr. 5

    Besonders effektiv wirken die Systeme mit einer intelligenten Steuerung.BILDNACHWEIS Alukon
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 5

    R+T 2021: PM Nr. 5

    Die richtigen Lamellen sorgen für optimale Lichtbedingungen im Inneren.BILDNACHWEIS Hella
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 5

    R+T 2021: PM Nr. 5

    Bei der Wahl der Lamelle kommt es vor allem auf ihren Einsatzort an.BILDNACHWEIS Hella
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 07

    R+T 2021: PM Nr. 07

    Der Smart Home-Markt entwickelt sich rasant.Bildnachweis: Elero
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 07

    R+T 2021: PM Nr. 07

    Die vernetzte Technik sorgt ganz automatisch für ein behagliches Ambiente.Bildnachweis: Rademacher
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 07

    R+T 2021: PM Nr. 07

    Auch innenliegender Sonnenschutz lässt sich via Funkmotorisierung im Handumdrehen in Smart Home-Lösungen integrieren.Bildnachweis: Somfy
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • R+T 2021: PM Nr. 07

    R+T 2021: PM Nr. 07

    Innenliegender Sonnenschutz lässt sich unkompliziert per Knopfdruck von zu Hause oder unterwegs steuern.Bildnachweis: MHZ
    Herunterladen in300dpi72dpi