04.03.2020 - 10:00

„Reformlösungen liegen auf dem Tisch“

Gemeinsam neue Wege gehen: Kongressangebot auf der Pflege Plus mit Impulsen für die tägliche Arbeit und Antworten auf strategische Fragen

Die Pflege gehört zu den drängendsten Problemen unserer Zeit, denn die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland wächst. Auch für die kommenden Jahre rechnet das Bundesministerium für Gesundheit mit einem steten Anstieg. Experten zufolge könnte bis 2030 die Marke von fünf Millionen Betroffenen überschritten werden. An Problembewusstsein bei Politik und Gesundheitsorganisationen mangelt es nicht – in Einrichtungen und Haushalten „vor Ort“ hingegen treffen hohe Erwartungen meist auf knappe Ressourcen. Für die im Umbruch befindliche Pflegebranche birgt dies freilich auch Chancen, welche auf der Pflege Plus von allen Seiten beleuchtet werden. Entscheidern, Führungskräften und Pflegeprofis bieten vom 26. bis 28. Mai 2020 dabei die mehr als 40 Vorträge und Workshops des begleitenden Fachkongresses umfassend Gelegenheit zu Information, Austausch und zertifizierter Fortbildung. Das vielseitige Themenspektrum reicht von der Beziehungsgestaltung über Personal- oder Gesundheitsmanagement bis hin zu Qualitätsprüfung und Digitalisierung. Ganz neu im Programm ist der Kongress-Strang „Fokus Management by Health&Care Management“ am ersten Messetag.

Fokus Fachpersonal: „angespannte Situation mildern“
An das Fachpersonal in der Pflege richten sich die Veranstaltungen des Kongressbereichs „Fokus Fachpersonal – Pflege & Therapie in der Praxis“. Unter den zahlreichen Themen nimmt hier der Umgang mit der Demenz einen prominenten Platz ein, erkranken doch allein in Deutschland mehrere Hunderttausend Menschen pro Jahr an dem Psychosyndrom – Tendenz steigend. Lebensqualität und subjektives Wohlbefinden seien jedoch auch für Menschen mit Demenz möglich, betont Ute Schienmann, Gesamtleiterin des Bildungszentrums beim Kongresspartner Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg. Voraussetzung hierfür seien „gut geschulte Mitarbeitende“, die beispielsweise „etwas von Erinnerungsarbeit verstehen und diese wertschätzend anwenden“. Durch gezielte Arbeit mit dem häufig intakten Langzeitgedächtnis könnten „unnötige Überforderungen“ der Patienten vermieden und stattdessen „positive Emotionen“ geweckt werden (siehe z.B. Vortrag „Erinnerungsimpulse“, 26. 5., 14:00 Uhr). Neben Expertenstandards oder neuen technischen Möglichkeiten in der Pflege sei „auch die meist angespannte Situation des Pflegepersonals vor Ort“ ein wichtiges Thema des Kongresses, das in mehreren Vorträgen behandelt werde, so Schienmann. Führungskräfte könnten hier „mildernd wirken und Ängste nehmen“.

Fokus Management: „bedarfsgerecht, ortsunabhängig, bezahlbar“
Führungskräfte sind die Adressaten der Veranstaltungsreihe „Fokus Management – Management, Organisation & Planung“, die speziell auf die Interessen von Entscheidungsträgern zugeschnitten ist und strategisch-verwaltungsspezifische Fragen in den Mittelpunkt stellt. Die Evangelische Heimstiftung, gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft ABG größter Altenhilfeträger in Baden-Württemberg, ist ebenfalls seit vielen Jahren Partner der Pflege Plus und gestaltet im Rahmen der Management-Kongressreihe mehrere Vorträge. „Gerechte Finanzierung, Image des Pflegeberufs, Innovationen im Alltag – das sind die drei aktuellen Schwerpunkte der Pflegebranche, und sie werden auch im Jahr 2020 sowohl im Kongress als auch auf der Messe Pflege Plus sichtbar“, sagt Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung (EHS) und Sprecher der Initiative Pro-Pflegereform. „Beide Veranstaltungen sind wichtige Plattformen für Politik und Gesellschaft, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Mit den Vorschlägen der Initiative Pro-Pflegereform liegen Lösungen auf dem Tisch, um die Pflegeversicherung nachhaltig zu reformieren. Ich bin sicher, dass wir einige Bausteine dieses Reformkonzepts auf der politischen Agenda wiederfinden werden.“ Hoffnung mache auch, dass es „immer mehr Innovationen“ gebe, „die Menschen im Alter in ihrem Alltag unterstützen, und individuelle Wohnformen, die sich stärker für das Quartier öffnen und die Zivilgesellschaft sinnvoll einbinden“. Insgesamt sei ein „positiver Imagewandel“ der Pflege festzustellen.

Neu im Programm: Fokus Management by Health&Care Management
Ein spannendes Programm-Highlight für Entscheider und Führungskräfte verspricht außerdem der erstmals stattfindende Kongress „Fokus Management by Health&Care Management“ am ersten Messetag, den das gleichnamige Fachmagazin als Medienpartner der Pflege Plus mitgestaltet. Die exklusive Veranstaltung widmet sich den Themenschwerpunkten „New Leadership – Neue Arbeitszeit- und Organisationsmodelle“, „New Communication – Krisenkommunikation und Social Media in der Gesundheitsbranche“ und „New Building – Neues Bauen und Gestalten in Pflege- und Altenheimen“.

 

Details zu Kongressprogramm, Fortbildungspunkten und Online-Anmeldung unter:
www.messe-stuttgart.de/pflege/besucher/kongresse/pflege-plus-kongress/

Weitere Informationen, Texte und Pressefotos zur PFLEGE PLUS unter
www.pflegeplus-messe.de

#PflegePlus20

 

Bildunterschriften:

PP_18_P_084
Volle Reihen beim PFLEGE PLUS Forum: das zusätzliche Fortbildungsangebot in der Messehalle.
Bildrechte: Messe Stuttgart

zurück zur Übersicht