Raum mit Ambiente

02.04.2019

Eventveranstalter erwarten von einem Raum neben bester Technik und Erreichbarkeit vor allem, dass er ihrem Thema den passenden Rahmen gibt

Ein Kongresssaal ist ein Kongresssaal ist ein Kongresssaal! Oder etwa nicht? „Kommt darauf an“, ist die neutrale Antwort von Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen bei der Messe Stuttgart. „Sind grundsätzliche Auswahlkriterien eines Veranstaltungsortes erfüllt, wie beispielweise sehr gute Verkehrsinfrastruktur und damit beste Erreichbarkeit, sowie moderne Architektur und State of the art bei der Konferenztechnik, sind Kongressveranstalter im allgemeinen schon zufrieden. Anders sieht es bei einem Event aus. Hier muss der Raum noch weitere Kriterien erfüllen. Er muss dem Event den passenden Rahmen geben, die Unternehmensphilosophie widerspiegeln, das Produkt in Szene setzen, was auch immer. Gefragt ist mal Festsaal, mal Partyraum, Bühne für Preisverleihungen, Entspannungslounge, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt“, so Lohnert weiter.

Doch genau das ist oft die Krux. Nicht jeder Veranstalter kann sich beim Anblick eines nüchternen Kongresssaales sein Wunschambiente vorstellen. Dabei bedarf es manchmal gar nicht viel. Allein mit ausgeklügelter Lichttechnik erscheinen Räume höher, weiter, eleganter, verbreiten Wohlfühlatmosphäre und lassen Produkte im Wortsinn in anderem Licht erscheinen. Selbst mit kleinem Budget lassen sich sensationelle Effekte erzielen. Kombiniert mit weiteren Dekorationselementen, wie dem passenden Mobiliar, Deckenabhängungen, Teppich- oder Stoffbahnen, sind Räume dann oft nicht mehr wieder zu erkennen. „Wir sind immer wieder beeindruckt, welche Ideen unsere Kunden in unseren Räumen umsetzen“, erklärt Lohnert weiter. „Vor allem unser größter Kongresssaal, der C1 im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart, ist ein wahres Chamäleon. Dort läuft die exklusive Preisverleihung zu ‚Best Cars‘ mit 360 Gästen genauso wie der Neujahrsempfang der Messe Stuttgart mit mehr als 1.600 Gästen. Beides in extrem stilvollem Ambiente.“

Verantwortlich für „Best Cars“ zeichnet VISUELL Studio für Kommunikation in Stuttgart. Fabian Schöttle, Creative Director Szenografie bei VISUELL, verwandelte mit seinem Team den C1 mit Vorhangabhängungen, stylischen Lampen und durchdachter Lichttechnik in eine elegante Lounge mit langen Tafeln. "Für ‚Best Cars‘ verwandeln wir das ICS Internationales Congresscenter in ein automobiles Lichtfeuerwerk. 60 einzeln ansteuerbare LED-Striplights rahmen eine 14 Meter große Leinwand ein und 58 zwei Meter hohe Cube-Lichter schweben über dem Zuschauerraum. Doch diese sind nicht nur Dekoration, sondern wesentlicher Teil der Inszenierung. Synchronisiert mit dem Leinwandbild steuern wir insgesamt über 200 Lichter im ganzen Raum und setzen so die Preisträger ins richtige Licht", erklärt Schöttle die wesentlichen Gestaltungselemente.

In dieser Traumkulisse verlieh die Motor Presse Stuttgart Ende Januar 2019 ihren großen Leserpreis „Best Cars“ des Magazins auto motor sport an die Top-Vertreter der Automobilbranche. "Der Saal C1 bietet mit seiner guten Ausstattung in Architektur und Medientechnik eine hohe Flexibilität. So werden auch hochkomplexe Aufbauten, wie die Preisverleihung zu ‚Best Cars‘, möglich", umreißt Schöttle die wichtigsten Vorteile aus Agentursicht. "Wir nutzen den C1 fast nie als ‚normalen‘ Kongresssaal, sondern überlegen uns immer etwas Ungewöhnliches."

Für den Neujahrsempfang 2019 entschieden sich die Planer bei der Messe Stuttgart dafür, die Bühne an die lange Seite des C1 zu bauen. So hatten die Gäste eine bessere Sicht auf das Geschehen auf dem Podium. Zünftige Ausstellerabende mit dem Motto „Oktoberfest“ oder „Heavy Metal“ beherbergte der C1 in der Vergangenheit ebenfalls. Catering und Möblierung werden jeweils passgenau auf das Motto abgestimmt. Die Gäste können, wenn sie mögen, mit dem entsprechenden Outfit das ihre mit dazu beitragen, um in eine andere Welt einzutauchen.

„Was viele nicht wissen, der C1 verfügt über eine professionelle Bühnentechnik, um die uns viele Theater beneiden. Die Bühnenmaschinerie mit über 100 Antrieben der Obermaschinerie und 98 Motorpodien ist für szenische Fahrten während der Veranstaltung geeignet. Exakt so, wie sie auch in Theatern genutzt wird“, erklärt Philip Belz, Standortleiter Kongress ICS beim für die Technik zuständigen Servicepartner Neumann&Müller.

Die Infrastruktur des C1 erlaubt es, von fast jedem beliebigen Punkt eine Regie festzulegen, sowohl für Licht, Ton als auch Video. „Dies wird gerne genutzt, wenn die Bühne, wie beim Neujahrsempfang 2019, quer im Saal eingebaut wird, oder durch Sonderkonstruktionen die festen Regien durch Vorhänge versperrt sind. Weitere Features in der technische Infrastruktur und der fest eingebauten Technik sorgen dafür, dass wir fast jeden Wunsch realisieren können“, unterstreicht Belz.

 

Bildunterschriften:

GV_19_PM02_Bild_1: Einfach ein schöner Raum für Kongresse: Im C1 des ICS der Messe Stuttgart finden bis zu 5.000 Personen Platz. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_2: Beim Neujahrsempfang 2019 der Messe Stuttgart wurde die Bühne an die lange Seite des C1 gebaut. So bot sich allen Gästen bestmögliche Sicht auf das Podium. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_3: Elegante Lampen gaben dem Saal beim Neujahrsempfang 2018 der Messe Stuttgart ein festliches Ambiente. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_4: Festzeltatmosphäre beim Ausstellerabend der didacta. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_5: Große Bühne für die SWR-Bigband und Max Mutzke beim Neujahrsempfang 2018 der Messe Stuttgart. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_6: Über drei Leinwände konnte jeder Gast bei der Abendveranstaltung der Structured Finance das Geschehen auf der Bühne verfolgen. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_7: Preisverleihung zu „Best Cars“ mit 60 einzeln ansteuerbare LED-Strip-lights. (Bildnachweis: VISUELL)

GV_19_PM02_Bild_8: Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen bei der Messe Stuttgart: „Ein Raum muss dem Event den passenden Rahmen geben, die Unternehmensphilosophie widerspiegeln und das Produkt in Szene setzen.“ (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_9: Fabian Schöttle, Creative Director Szenografie bei VISUELL: „Der Saal C1 bietet mit seiner guten Ausstattung in Architektur und Medientechnik eine hohe Flexibilität. So werden auch hochkomplexe Aufbauten, wie die Preisverleihung zu ‚Best Cars‘, möglich.“ (Bildnachweis: Johannes Eitelbuß)

GV_19_PM02_Bild_10: „Was viele nicht wissen, der C1 verfügt über eine professionelle Bühnentechnik, um die uns viele Theater beneiden“, erklärt Philip Belz, Standortleiter Kongress ICS beim für die Technik zuständigen Servicepartner Neumann&Müller. (Bildnachweis: Neumann&Müller)

GV_19_PM02_Bild_11: Mit Deckensegeln und Licht entstand eine „elektrisierende“ Atmosphäre beim eltefa-Ausstellerabend. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

GV_19_PM02_Bild_12: Wie in einem Zirkuszelt: Feuer ist das Element des Verbunds der Kachelofenbauerbetriebe Hagos. (Bildnachweis: Hagos eG/Fotograf Niedermüller) 

 

Über die Messe Stuttgart:

Die Messe Stuttgart gehört mit rund 178 Millionen Euro Umsatz und 34 Millionen Euro Ergebnis zu den führenden deutschen Messegesellschaften. Jährlich präsentieren sich mehr als 23.500 Aussteller auf einer Hallenfläche von 120.000 m², auf 40.000 m² Freifläche und in rund 33 flexibel nutzbaren Räumen im angeschlossenen ICS Internationales Congresscenter Stuttgart bis zu 1,36 Millionen Besuchern. Die Messe Stuttgart ist mit drei Tochtergesellschaften, 19 Auslandsvertretungen und zahlreichen Vertriebspartnern in 52 Ländern für ihre Kunden präsent.

Pressemitteilungen der Messe Stuttgart und Bildmaterial können Sie hier herunterladen.

 

Alle Medien als .zip herunterladenzurück zur Übersicht