Forschung und Technik zum Anfassen: Durch interaktive Exponate und spannende Workshops können junge Besucher nicht nur die graue Theorie lernen, sondern selbst erleben. Am Donnerstag und Freitag wird die Messehalle zum Klassenzimmer:

  • Forschungsinstitute und führende Wirtschaftsunternehmen zeigen, was sich hinter den Firmenmauern tut
  • Berufsorientierung: welche Tätigkeiten verbergen sich hinter verschiedenen Berufen?
  • Spektakuläre Experimente und abwechslungsreiche Workshops zum Mitmachen
  • Wissensrallye und Girls4Future-Wettbewerb zur Stärkung von Frauen in MINT-Berufen

Informationen und Anmeldung

Für die Teilnahme an den Workshops ist eine vorherige Anmeldung nötig.
Eine Übersicht über die einzelnen Workshops gibt es hier. 

Kontakt Projektleitung
Alexandra Schabert
alexandra.schabert(at)messe-stuttgart.de

 

Das Buch der 1000 Ideen

Gemeinsam mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg suchen wir 1000 Ideen für eine bessere Zukunft und rufen alle Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg dazu auf, sich zu beteiligen. Das „Buch der 1000 Ideen“ zeigt die Visionen und Zukunftsvorstellungen der Schülerinnen und Schüler Baden-Württembergs für das Jahr 2050.

Mögliche Themenbereiche:

  • Mobilität in 2050
  • Arbeitswelt von 2050
  • Wohnen in 2050
  • Zusammenleben in 2050
  • Konsumgewohnheiten in 2050

Hierfür stellen wir eine Arbeitsvorlage (Querformat Din A4) zum Download zur Verfügung. Die Klassen werden dazu aufgerufen, in Einzel- oder Gruppenarbeit die oben genannten Themen zu bearbeiten und ihre Visionen auf die Vorlage zu bringen. 

Wichtig: Die Vorlage darf lediglich mit Stiften beschriftet werden, Aufkleben oder Ausschneiden ist nicht möglich.

Die fertigen Seiten werden am Donnerstag, 21.11.2019 auf dem Morgenmacher Festival eingesammelt und über Nacht zu einem Buch gebunden. Selbstverständlich ist die gesamte Schulklasse an diesem Tag auf das Morgenmacher Festival eingeladen. Am Freitag, 22.11.2019 wird das Buch offiziell an den Ministerialdirektor des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Michael Föll übergeben.

Die Schüler mit den vier besten Ideen erhalten die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen wie z. B. der Experimenta, der Universität Stuttgart, der Baden-Württemberg Stiftung o.ä. an ihren Visionen einen Tag lang in einem Laboratorium oder einer Werkstatt weiterzuarbeiten und die Ideen weiterzuentwickeln. 

Hier haben wir in einem Factsheet alle Vorgaben nochmals zusammengefasst.

Partner: