Pressematerial

Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

Ein toller Messe-Frühling

28.04.2019 - 16:20

Stuttgarter Frühjahrsmessen mit 92.000 Besuchern zu Ende gegangen – Bundesweit einzigartiges Angebot zum Thema „Nachhaltigkeit“

Kühle Temperaturen in Stuttgart – gute Stimmung, reges Treiben und heiße Rhythmen in den Messehallen: Die Stuttgarter Frühjahrsmessen sind am Sonntag, 28. April, mit einem sehr guten Ergebnis zu Ende gegangen. „Wir freuen uns über 92.000 Besucher, die während der vergangenen vier Tage gemeinsam mit unseren 1496 Ausstellern ein stimmungsvolles Frühlingsfest gefeiert haben“, sagte Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart zum Abschluss der zehn Messen. „Der gesamte Messeverbund hat sich auf einem ausgezeichneten Niveau weiterentwickelt und eindrucksvoll bewiesen, dass es in Deutschland keine vergleichbare Veranstaltung zum Thema ‚Nachhaltigkeit‘ gibt“, so Bleinroth.

Gelungene Premieren: DanceWorld Stuttgart und Babywelt

Erstmals im Messeverbund dabei und sofort absolute Publikumslieblinge: die DanceWorld sowie die Babywelt. Während sich letztere vor allem für werdende und junge Eltern als zentrale Anlaufstelle positionierte, zog die DanceWorld ein breites Publikum an: Eric Gauthier unterrichtete den Nachwuchs, Motsi Mabuse, Joachim Llambi und viele weitere Größen der Tanzszene gaben den fortgeschrittenen Tänzern wertvolle Tipps mit auf den Weg. Insgesamt ließen sich 1150 Teilnehmer für die mehr als 50 Workshops begeistern.

„Wir sind sehr glücklich, dass nicht nur die Messen hervorragend funktioniert haben, sondern auch das Rahmenprogramm die Besucher in seinen Bann gezogen hat. Die Kulturbühne im Atrium war ein voller Erfolg und auch der AOK Frauenlauf mit 2000 Starterinnen war fantastisch. Darüber hinaus hatten wir ein einzigartiges Fach- und Kongressprogramm, das unsere Fachbesucher nachhaltig begeistert hat und deutschlandweit seinesgleichen sucht. Ein herzliches Dankeschön an alle Partner, die uns in vielfältiger Art und Weise tatkräftig unterstützt haben!“, freute sich Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart.

Angebote und Themen treffen Publikumsinteresse

Auch aktuelle Themen und Weiterentwicklungen seien vom Publikum sehr gut angenommen worden. Zum Beispiel der Schwerpunkt „Zero Waste“ und der „Future Fashion Bereich“ mit öko-fairer Mode auf der Fair Handeln, das neue kulinarische Mitmachangebot „Treffpunkt Geschmack“ auf dem Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe, die zahlreichen Angebote zum Thema „Artenvielfalt“ auf der Garten, das große E-Scooter-Test- und Kauf-Angebot auf der auto motor und sport i-Mobility sowie die feurigen Angebote der „BBQ-Week“ auf der Garten-Messe. Mitmachen war ohnehin das große Thema für die Messebesucher: So faszinierte ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm, wobei jede Menge Testparcours und Workshops sowie eine Vielzahl an Vorträgen in allen Messen zur aktiven Teilnahme einluden. Dies schlug sich in der Verweildauer der Besucher nieder: Im Schnitt blieben die Besucher mehr als viereinhalb Stunden auf dem Messegelände. Ein Drittel von ihnen nahm eine Anreise von über 50 Kilometern auf sich, um das einzigartige Messeangebot in Anspruch zu nehmen. Die Besucher waren sehr zufrieden und vergaben in ihrer Bewertung die Schulnote „zwei“ für das umfangreiche Messeangebot. 93 Prozent der Befragten gaben an, die Messen weiterempfehlen zu wollen.

Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe

Eine sehr gute Resonanz gab es auf den „Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe“. Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, sagte: „Auch die 13. Slow Food Messe hat mit zufriedenen Besuchern und Ausstellern ihre Tore geschlossen. Positiv stimmt uns vor allem, dass die Besucherinnen und Besucher die Qualität der hier präsentierten Lebensmittel zu schätzen wissen und dass das neue Event-Format ‚Treffpunkt Geschmack‘ von den Besuchern so gut angenommen wurde.“ Das sahen auch die Aussteller und Genusshandwerker so. Markus Hofmeister, Gebietsleiter der Hochdorfer Brauerei: „Diese Messe ist für uns entscheidend, um unsere Endkunden zu erreichen. Wir trafen auf ein gut gemischtes Publikum, das sich sehr für unser Angebot interessierte und sich nach Bezugsquellen in der Region erkundigte. Die Besucher sind gerne bereit, für Qualität und nachhaltige Produktion auch etwas mehr zu bezahlen. Unser Messeauftritt verlief sehr gut und 2020 sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!“ Julia Unseld, Inhaberin der Kornmühle Biobäckerei, sagte: „Die Besucher der Messe waren sehr aufgeschlossen, interessierten sich für Produktqualität, Produktion und Herkunft. Wir konnten gut informieren und für das Thema Getreide sensibilisieren. Bei vielen Kunden findet ein Umdenken statt. Wir waren zum ersten Mal auf der Messe und unsere Erwartungen haben sich voll erfüllt!“

auto motor und sport i-Mobility

Die auto motor und sport i-Mobility glänzte als Informations- und Testplattform. Die Besucher konnten in den Testparcours nachhaltige Fahrzeuge auf zwei und vier Rädern testen, auf der Messepiazza startete die vierte i-Mobility-Rallye mit Prominenz wie die Schauspieler Jürgen Vogel sowie Richy Müller, und im großen Funsport-Bereich zogen außergewöhnliche Fahrzeuge viele Besucher in ihren Bann. In der gemeinsam mit dem Verkehrsministerium gestalteten Themenwelt „Mobilität nachhaltig und digital“ konnten sich die Besucher über das breite Angebot intelligenter Verkehrs- und Forschungsprojekte in Baden-Württemberg informieren. Prof. Dr. Uwe Lahl, Ministerialdirektor im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, sagte: „Ich bin sehr zufrieden mit dem großen Interesse der Besucherinnen und Besucher der i-Mobility. Ihre Neugier zeigt, dass nachhaltige und zukunftsweisende Mobilitätsformen vom Pedelec bis hin zum Carsharing verstärkt genutzt werden – und als Alternative zum privaten Pkw beliebt sind.“ Eine gute Messe auch für die Aussteller. Lutz Engel, Standleitung bei e-mobil BW: „Unsere in Zusammenarbeit mit Next Entrepreneurs angebotene Aktion start-up meets e-mobility kam super an. 45 Kinder hatten sich im Vorfeld angemeldet und setzten ihre Ideen zur Mobilität hier dreieinhalb Tage lang begeistert um. Es war schön zu beobachten, wie engagiert und motiviert diese jungen Menschen das Thema bearbeiteten. Wir begleiten diese Messe von Anfang an und bewerten auch diese Ausgabe wieder als Erfolg!“ Martin Putzer, Verkaufsleiter beim Zweirad-Center Stadler Filderstadt, sagte: „Wir hatten nicht damit gerechnet, dass wir auf ein so hohes Interesse an unseren Elektrorädern stoßen würden. Von Jung bis Alt bekamen wir ein positives Feedback, sogar von Leuten, die noch nie auf einem E-Bike gesessen waren. Durch diesen ‚Messe-Wow-Effekt‘ fanden während der laufenden Messe Kunden den Weg in unser Ladengeschäft und ließen sich zum Kauf bewegen. Es war eine superschöne Messe, die Spaß gemacht hat!“

Garten Outdoor Ambiente

„Publikumsmagnet der ‚Garten Outdoor Ambiente‘ waren die mit viel Fantasie und Präzision gestalteten Schaugärten mit ihrem Fokus auf Artenvielfalt“, sagte Messe-Geschäftsführer Bleinroth. Die Messe liege ideal zum Startschuss in die Garten- und Grillsaison. Verständlich, dass Pflanzen und Blumen, Dekoration und Ambiente sowie Gartenelemente und Ausstattung in der Besuchergunst ganz vorne gelegen wären. Auch der Grillbereich, die BBQ-Week, sei ein Publikumsmagnet gewesen. Reiner Bierig, Geschäftsführer des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg, ergänzte: „Die Begeisterung bei den Besucherinnen und Besuchern in Sachen ,Gartengestaltung‘ war greifbar. Von blühenden Staudenflächen bis hin zu hochwertig gestalteten Erholungsräumen, gewinnen Gärten in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Dabei stellen wir fest, dass Wasser - ob als Quellstein, Teich oder Pool - in keinem Garten fehlen darf.“ Ein fester Bestandteil der Garten: der Azubi-Cup der Region Stuttgart. Ganz oben auf dem Treppchen landeten Johanna Clauß von der Weber GmbH in Weissach und Moritz Neumeister vom Gärtnerhof Jeutter in Göppingen sowie Florian Schneck, Fa. Ulrich Nißle Garten- und Landschaftsbau in Köngen, und Felix Nißle, Ulrich Schweizer Garten- und Landschaftsbau in Nürtingen. Die Jury zeigte sich begeistert vom Engagement, aber auch vom Leistungsstand der jungen Landschaftsgärtner. Als besten Schaugarten zeichnete das Messepublikum den Garten von Stephan Meier, Gartengestaltung aus Großbettlingen, aus. Die Mischung aus Nostalgie, Historischem und Skurrilem hatte den Nerv des Publikums getroffen.

Gute Stimmung auch unter den Ausstellern. Benedict Schradi, Geschäftsführender Gesellschafter der Schradi GmbH: „Der Trend zur Nutzpflanze im Garten und auf dem Balkon setzt sich fort, auch Grill- und Nachhaltigkeitstrends wirken sich für uns positiv aus. Unser interaktives Standkonzept kam gut an, die Besucher waren begeistert und kauften gut ein. Wir kamen leicht ins Gespräch und konnten viele gute Kontakte schreiben. Hier auf der Garten finde ich meine Kunden – und sie mich!“ Dennis Ludwig, Abteilungsleiter Ludwig-Grill, sagte: „Bei uns konnte man das Thema BBQ sehen, riechen und schmecken. Wir bekamen einen hohen Zuspruch und unser Stand war jeden Tag voll. Für uns war der Auftritt eine Verbindung aus Verkauf und Präsentation. Beides hat ausgezeichnet funktioniert. Außerdem habe ich noch nie auf einer Messe eine solch tolle Organisation erlebt. Die Kunden waren begeistert und auch wir sind mehr als happy!“

Fair Handeln

„Die ‚Fair Handeln‘ hat sich zu der Fair Trade Messe in Deutschland entwickelt und wir haben einen weiteren Schritt nach vorne gemacht“, bezog sich Bleinroth auf den Verlauf der politisch ausgeprägten Messe. Der „Welt:Marktplatz“, auf dem sich entwicklungspolitische Akteure des Landes und Bundes, von Hochschulen und Schulen sowie Kirchen und kirchlichen Verbänden präsentierten, sei von Besuchern und Ausstellern gut angenommen worden. „Wir haben mit der Messe Fair Handeln im Kleinen angefangen und sind dankbar, dass sie sich beständig weiterentwickelt hat“, sagte Philipp Keil, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ). „Wir alle sind eine große Nachhaltigkeitsfamilie. Man muss sich nur die vielen Begleitveranstaltungen vor Augen führen, um zu sehen, dass die Fair Handeln eine Austauschplattform für Menschen ist, die etwas bewegen wollen. Der Erfolg der Messe darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sehr lange dauert, bis die Themen im Mainstream ankommen und es einen dauerhaften gesellschaftlichen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit gibt.“ Begeistert äußerte sich Maxime Sieckmann, Marketing der Koakult GmbH: „Es war eine gute Messe für uns, das Interesse war wahnsinnig: Wir stießen hier auf einen superstarken Zuspruch und bekamen viele Fragen zu Rohstoffen, Herkunft und so weiter. Die Besucher verweilten lange am Stand, verglichen, verkosteten und kauften am Ende auch viel!“ Mark Schwippert, Gesellschafter der Fairfood Freiburg GmbH: „Auf der Fair Handeln trafen wir eine gute Mischung aus Fachpublikum und interessierten Endverbrauchern. Man spürte, dass das Interesse für Nachhaltigkeit allgemein gestiegen ist, woran diese Messe sicherlich einen hohen Anteil hat. Die Kombination mit Slow Food und Yoga World ist sehr zielführend, da sich viele Interessengebiete überschneiden. Ich rechne daher mit einem guten Nachgeschäft. Eine super Messe!“

Kreativ 

Bei der Kreativ war Originelles und Selbstgemachtes angesagt. Die Besucher bekamen durch das tägliche Programm mit etwa 60 Workshops fachkundige Tipps und Anregungen. Auch das Thema „Upcycling“ stand im Interesse der Besucher. Die Kreativ im Frühjahr war nach Einschätzung der Aussteller ein voller Erfolg. Jan Gebert, Mitinhaber Cats on Appletrees: „Der Messeauftritt hat sich gelohnt. Wir trafen genau unsere Zielgruppe, Neukunden und Stammkunden gleichermaßen. Die Besucher ließen sich ans Stempeln heranführen, probierten viel aus und kauften gern ein. Auch das Online-Geschäft zieht nach Messeende regelmäßig an. Im Herbst sind wir definitiv wieder hier!“ Wolfgang Schweizer, Inhaber Nähwelt Schweizer: „Für uns ist der Auftritt auf der Kreativ sehr wichtig − keine Frage! Wir trafen hier viele Stammkunden, aber auch die Neukunden-Akquise funktionierte gut. Stuttgart ist für uns Mittelpunkt der Region, die wir mit unserem Angebot versorgen. Im Herbst kommen wir deshalb gern wieder.“

Mineralien, Fossilien, Schmuck

Ein wahrlich glänzender Höhepunkt unter den zehn Frühjahrsmessen: die „Mineralien, Fossilien, Schmuck“. Besucher und Aussteller waren mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden. Rolf Steiner, Inhaber Rolf Steiner GbR: „Wir sind zufrieden mit dem Verlauf der Messe: Kundenpflege, Resonanz, Werbung − alles passte. Seit 2006 haben wir uns in Stuttgart eine treue Stammkundschaft aufgebaut, die mit zahllosen Nachfragen und Nachbestellungen zu uns kam. Nicht zuletzt machte die Projektleitung vom ersten Tag an einen super Job. Wir stellen auf vielen Messen aus, aber Stuttgart ist die schönste!“ Rüdiger Hesse, Inhaber Rüdiger Hesse GbR: „Die Frühjahrsmesse ist ein wichtiger Termin für mich. Durch die Nachbarschaft zur Kreativ und die gegebene Interessen-Schnittmenge der beiden Messen entsteht ein neuer Publikumszustrom, der durchaus von Vorteil sein kann.“

Haus, Holz, Energie

Mit gut gelaunten Ausstellern und Besuchern ging die Haus Holz Energie zu Ende. Peter Sauber, Veranstalter der Baumesse, zog eine positive Bilanz. „An den Messetagen kamen viele Bauherren und junge Paare, die sich umfassend über künftige Bauvorhaben bei der Fachfrau oder beim Fachmann informieren ließen.“ Weit über 100 Fachbetriebe informierten vier Tage lang über ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Bauen und Energie. Das Messehighlight war Sauber zufolge die Ausstellung rund um die „Tiny Houses“, die das Wohnen auf kleinstem Raum zeigten. Interessierte Besucher staunten über die durchaus geräumigen Modelle auf der Messe.

DanceWorld Stuttgart

Stolz blickte das DanceWorld-Kernteam um Claus Hähnel und Eric Gauthier auf die Premierenausgabe zurück: „Was für ein Echo, gleich beim ersten Mal! Wir alle sind außerordentlich glücklich. Erstmals eine Tanzmesse in dieser Dimension und mit dieser Ambition in Deutschland zu veranstalten, war nicht ohne. Am meisten hat uns die Begeisterung des Publikums gefreut. Uns allen ist das Herz aufgegangen, gerade angesichts der vielen Kinder und Jugendlichen, die leidenschaftlich in den Kursen getanzt haben. Wir freuen uns schon jetzt auf die DanceWorld Stuttgart 2020!“

Babywelt

Ebenfalls zufrieden mit ihrer Frühjahrspremiere zeigten sich die Babywelt-Veranstalter. „Die Messe hat einen guten Start hingelegt“, freute sich Dr. Thomas Köhl, Geschäftsführer von Babywelt-Veranstalter Fleet Events. „Der Wechsel vom Herbsttermin zur Frühlingsveranstaltung war sinnvoll, da hier viele Themen für Familien angeboten werden. Das ist genau das richtige Umfeld für uns.“

Yoga World

Die Yoga World hat sich wieder als wichtiger Bestandteil der Frühjahrsmessen herausgestellt: „Wir sind happy: Die Veranstaltung hat eine tolle Entwicklung genommen, die Aussteller sind sehr zufrieden, die Besucher glücklich“, resümierte Veranstalter Alexander Lacher. Sehr gut war das Rahmenprogramm mit international und national bekannten Yoga-Lehrern angekommen. Die Aussteller waren mit dem Messeverlauf sehr zufrieden, zudem nahmen hunderte Yoga-Begeisterte täglich an den Übungen, Workshops und Vorträgen teil. Gut angenommen: Das breite Angebot an veganen Speisen und der Marktplatz rund um pflanzliche Themen.

Die Stuttgarter Frühjahrsmessen 2020 finden vom 16. bis 19. April statt.

zurück zur Übersicht

Fotos der Mineralien, Fossilien, Schmuck

  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  •  MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    MINERALIEN FOSSILIEN SCHMUCK 2019: Messebilder

    ImpressionenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi