Stuttgarter Messe-Duo bleibt auf Erfolgskurs

27.01.2019 - 15:02

Interdisziplinarität im Gesundheitswesen stand erneut im Fokus von MEDIZIN und TheraPro

„Eine noch intensivere Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sowie Offenheit für neue Partnerschaften und ungewöhnliche Allianzen“, forderte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Eröffnung des vierten Landeskongresses Gesundheit Baden-Württemberg, der am Freitag im Rahmen des Messe-Doppels MEDIZIN und TheraPro in Stuttgart stattfand (25. bis 27. Januar). Aufgrund ihres einzigartigen, interdisziplinären Konzepts gelten die beiden Messen als wichtiger Jahresauftakt für die Gesundheitsbranche und erfreuten sich mit 11.600 Besuchern auch in ihrer diesjährigen Ausgabe eines stabil hohen Zuspruchs.
 
Hohe Publikumsqualität, zufriedene Aussteller und Besucher
„MEDIZIN und TheraPro haben sich als wichtiger Termin für die Gesundheitsberufe etabliert“, sagte Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. Dem Ziel, „eine Plattform für ganz Süddeutschland zu schaffen“, sei man „wieder ein großes Stück näher gekommen“. So freue er sich etwa, dass „inzwischen jeder dritte Besucher der TheraPro aus Bayern kommt“. Überzeugt habe auch die hohe Qualität des Fachpublikums, dessen Anteil an selbständigen Unternehmern, Teilhabern und Freiberuflern bei beiden Messen deutlich gestiegen sei.
 
Entsprechend begeistert klang das Echo von Ausstellerseite: „Wir trafen auf ein gutes Publikum, erreichten genau unsere Zielgruppe und hatten viele gute Gespräche“, berichtete Sebastian Cordes, Vertriebsleiter Heilmittel der opta data Abrechnungs GmbH. „Die TheraPro war, wie in jedem Jahr, ein Gewinn für uns!“ Gelohnt habe sich der Auftritt auch für sein Unternehmen, bestätigte Lars Hübner, Geschäfts- und Vertriebsleiter der T2med GmbH & Co. KG: „Auf der MEDIZIN bekamen wir einen guten Zuspruch und stellten fest, dass unser Projekt von den Interessenten angenommen wird. Auch mit den Abschlüssen sind wir sehr zufrieden.“
 
Im Urteil der Besucher schnitt das Messe-Duo mit einer guten „Zwei Plus“ ebenfalls blendend ab. Laut einer computergestützten Umfrage planen mehr als zwei Drittel einen Besuch der nächsten Ausgabe von MEDIZIN oder TheraPro, über 80 Prozent wollen die besuchte Veranstaltung weiterempfehlen. Deutlich mehr als 90 Prozent sind der Meinung, dass die Bedeutung der beiden Messen künftig gleich bleiben oder noch zunehmen wird.
 
Austausch und Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“
Dies glaubt auch Dr. med. Klaus Baier, Präsident der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, der die rege Beteiligung an den zahlreichen Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen hervorhob: „Wir verzeichnen Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich. Den Tag der Medizinischen Fachangestellten beispielsweise besuchten 270 Teilnehmer, das ist ein Rekord! Zudem sind sämtliche großen Akteure vertreten.“ In Kombination mit der „umfassenden Industrieausstellung“ ergebe sich im konzentrierten Format des Messe-Doppels „eine tolle Win-win-Situation“.
 
Dem stimmte Raymond Binder, Vorsitzender des Verbandes Physikalische Therapie – Vereinigung für die physiotherapeutischen Berufe (VPT) e. V. Landesgruppe Baden-Württemberg, gerne zu. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärzten und anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen sei keine leere Worthülse geblieben, sondern habe sich in der Praxis seit Jahren zunehmend intensiviert. „Das Schöne an dieser Messe ist, dass wir hier auf Augenhöhe Kontakte knüpfen können, vor allem auch bei den Kongressen und Fachsymposien.“
 
Rosi Haarer-Becker, Programmbereichsleiterin Physio- und Ergotherapie des Georg Thieme Verlags, unterstrich die wachsende Bedeutung der Vernetzung zum Patientenwohl: „Schwerpunkt des physiokongresses war es, die reiche Erfahrung spezialisierter Physiotherapeuten und aktuelle Evidenz in der Physiotherapie zu verknüpfen. In Fallbeispielen wurde der Transfer von Forschungsergebnissen in der Praxis gezeigt, was sehr gut ankam.“
 
Vernetzung soll weiter intensiviert werden
So sah es auch Volker Pfersich, 1. Bundesvorstand des Verbandes Deutscher Podologen (VDP) e. V., der sich insgesamt zufrieden über den Verlauf von MEDIZIN und TheraPro äußerte. Das Messe-Duo habe „fachübergreifend neue Denkansätze eröffnet“. Gerade im Hinblick auf das angekündigte Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) sei der interdisziplinäre Austausch unter den Heilmittelerbringern in den Gesundheitsfachberufen unabdingbar. Unter dem Stichwort „Netzwerk Heilmittel“ plane der VDP daher in Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden und Institutionen eine gemeinsame Messepräsenz zur Stärkung des interdisziplinären Austauschs auf der TheraPro Essen im September und auf der TheraPro 2020 in Stuttgart.
 
Die nächste MEDIZIN/TheraPro findet vom 7. bis 9. Februar 2020 auf der Messe Stuttgart statt.
 
Die TheraPro Essen 2019 findet vom 27. bis 28. September 2019 auf der Messe Essen statt.

Ausstellerstimmen
 
Dr. med. Klaus Baier, Präsident, Bezirksärztekammer Nordwürttemberg:
„Die MEDIZIN ist hervorragend verlaufen, überall gab es strahlende Gesichter, sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Ausstellern. Bei den Begleitveranstaltungen verzeichneten wir zum Teil Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich. Den Tag der Medizinischen Fachangestellten beispielsweise besuchten 270 Teilnehmer, das ist ein Rekord! Zudem sind sämtliche großen Akteure vertreten. Auch die Landesregierung hat das erkannt. Für unsere Region, für Süddeutschland ist diese Veranstaltung eine tolle Sache!“
 
Alexandra John, Marketingleitung, medatixx GmbH & Co. KG:
„Wir freuten uns auch diesmal wieder über gute Gespräche und ein starkes Interesse an unserer Software-Lösung, die den Alltag für das gesamte Praxisteam erleichtert. Insbesondere unser neues Selbst-Update stieß auf Begeisterung, und auch unser Gewinnspiel kam gut an. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns schon auf die nächste MEDIZIN im Jahre 2020!“
 
Lars Hübner, Geschäfts- und Vertriebsleitung, T2med GmbH & Co. KG:
„Die MEDIZIN ist für uns als junges Unternehmen noch in erster Linie eine Verkaufsmesse. Auf der Messe bekamen wir einen guten Zuspruch, knüpften zahlreiche gute Kontakte und stellten fest, dass unser Projekt von den Interessenten angenommen wird. Auch mit den Abschlüssen sind wir sehr zufrieden.“
 
Oliver Schüßler, Leiter Medizintechnik, Samsung Electronics GmbH:
„Der Service, den wir hier Jahr für Jahr genießen, ist beachtlich. Stuttgart ist ein hervorragender Standort, deshalb kommen wir auch immer wieder hierher. Uns ist es wichtig, hier als Unternehmen Präsenz zu zeigen, da Baden-Württemberg ein attraktiver Markt für uns ist.“
 
Joachim Otten, Geschäftsführer, DORMED Stuttgart GmbH:
„Die Messe ist in diesem Jahr wieder ausgezeichnet gelaufen. Kundenfrequenz und Besucherqualität waren gut, ebenso die direkt erzielten Ergebnisse. All das zeigt, dass eine kontinuierliche, langjährige Präsenz hier auf der MEDIZIN unabdingbar ist. Wir sind sehr zufrieden!“

 
Weitere Informationen, Texte und Pressebilder unter www.therapro-messe.de und www.medizin-stuttgart.de

#medizin19
#therapro


Bildunterschriften

MED-TP_19_PM03_Besucher.jpg:
Großer Besucherandrang bereits am ersten Messetag.
Bild: Messe Stuttgart

MED_19_PM03_Baier.jpg:
Dr. med. Klaus Baier, Präsident der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, eröffnete den 4. Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg im Rahmen der MEDIZIN 2019.
Bild: Messe Stuttgart

MED_19_PM03_Kretschmann.jpg:
Hielt das Grußwort der Landesregierung: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg auf dem 4. Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg.
Bild: Messe Stuttgart

MED_19_PM03_Neuheiten.jpg:
Die MEDIZIN-Aussteller präsentierten ihre Neuheiten.
Bild: Messe Stuttgart

Alle Medien als .zip herunterladenzurück zur Übersicht