SLOW TOURS

19.04.2017

Nachhaltiges Reisen und der Blick auf das Wesentliche

Baden-Württembergs 1. Genießerregion mit allen Sinnen erlebbar zu machen, ist das Ziel dieser besonderen Pauschalreise. Die Touristikgemeinschaft Hohenlohe bietet dieses ganzjährige Arrangement für Gäste an, die sich auch für den „Blick über den Tellerrand“ interessieren. Es ist sowohl für Einzelreisende als auch Reisegruppen buchbar. Die zwei Übernachtungen finden im 4-Sterne-Hotel Hotel Restaurant Rose, Bretzfeld-Bitzfeld, statt. Anreisen per Bahn mit der Stadtbahn S 4 Hohenlohe-Bahn ist umweltfreundlich möglich. Unter anderem erwartet den Gast ein regionales 3-Gang-Menue und in der Wiesenkelter des Fürsten zu Hohenlohe-Oehringen in Öhringen-Verrenberg ein saisonales 3-Gang Abendmenue. Kernstück der Pauschale ist das traditionelle Metzgerhandwerk in der Hofmetzgerei von Fritz Hack auf dem Lindelberg bei Pfedelbach. Der ambitionierte Slow Food-Unterstützer führt durch seinen Betrieb und wird eine hohenlohische Degustation anbieten.

 

Fürstlicher Bio-Weinanbau & Hochprozentiges

Die Weinprobe mit Kellerführung im Weingut Fürst Hohenlohe Oehringen zählt zu den Höhepunkten dieser landestypischen Pauschale. Das in der 27. Generation geführte Familienunternehmen bewirtschaftet seine gesamte Rebfläche nach ökologischen Richtlinien. Neben dem Bio-Weinbau enthält das Angebot auch hochprozentige Schnapserlebnisse im Obstbaubetrieb der Familie Lösch in Pfedelbach-Windischenbach mit ihrer Hofbrennerei. Übernachtet wird ganzjährig 2 Mal im 4-Sterne-Hotel. Die Gruppenpauschale richtet sich an Gruppen von 10 bis 30 Personen.

 

Die Küchenphilosophie und regionale Spezialitäten im Jagsttal

Die Pauschalreise führt in das reizvolle Jagsttal. Der Mulfinger Ortsteil Heimhausen ist für zwei Übernachtungen Gastgeber im 4-Sterne-Landgasthof & Hotel Jagstmühle. Die ganzjährige Individual- und Gruppenreise ist für Genießer und Wanderer zusammengestellt. Die über Hohenlohe hinaus für ihre Küchenarbeit bekannten Köche Markus Reinauer und Hubert Retzbach bieten spannende Gespräche zur Philosophie ihrer Arbeit an. Langweilig wird es mit dem Slow Food-Mitglied nicht.

 

Information & Buchung:

Touristikgemeinschaft Hohenlohe, Tel. 07940 18 206, info@hohenlohe.de, www.hohenlohe.de

zurück zur Übersicht