Wenn Sie auf einen Berg steigen, brauchen Sie trainierte Muskeln und eine gute Kondition. Wer die Gipfel des Genusses erreichen möchte, wird vortrefflich von einen geübten Geschmackssinn unterstützt. Auf vergnüglichste und sinnenfreudige Weise konnten bei den Slow Food Geschmackserlebnissen die Wahrnehmung beim Essen und Trinken trainiert werden. Im Zentrum der Aufmerksamkeit: der Unterschied! Ändert sich das Aroma? Die Textur? Genau schmecken lohnt sich, denn am Ende des Weges wartet ein Geschenk – selbst ein Glas Milch kann sehr aufregend sein!