Optics Balzers Jena begeht 20-jähriges Firmenjubiläum

26.09.2018 - 13:05

Das Jenaer High-Tech Unternehmen Optics Balzers Jena blickt in diesen Tagen auf eine 20-jährige Firmengeschichte zurück.

Am 1. September 1998 bezogen die Firmengründer Uwe Schallenberg und Stefan Jakobs ihr eigenes Büro im Fraunhofer IOF, aus dem sich das Unternehmen gerade ausgegründet hatte. Kurz darauf nahmen sie mit den ersten beiden Angestellten die Produktionstätigkeit auf. Es folgten Jahre des stetigen Wachstums, mehrfache Investitionen in hochentwickelte Anlagen für die optische Beschichtung, die Errichtung einer eigenen Fertigungsstätte im Zeiss-Werk an der Carl-Zeiss-Promenade und schließlich 2015 ein Neubau im Technologiepark Jena 21 in Göschwitz. Im Jahr 2010 stieg die Optics Balzers AG aus Balzers, Liechtenstein, als neuer Gesellschafter in das Unternehmen ein und beförderte das weitere Wachstum am Standort Jena. Inzwischen beschäftigt Optics Balzers Jena 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter auch 3 der 4 Personen, die schon beim Firmenstart dabei waren. Bereits im Juni wurde das Firmenjubiläum mit einem Familienfest begangen, bei dem die Angehörigen zu einem Firmenbesuch eingeladen waren.

Geschäftsführer Stefan Jakobs erwartet auch für die kommenden Jahre eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung. „Wir investieren aktuell zwei Millionen Euro in den Ausbau unserer Reinraumfläche und in eine weitere Sputteranlage für die optische Beschichtung. Damit entsprechen wir der anhaltend guten Nachfrage nach unseren Produkten. Durch die stetige Weiterentwicklung unserer Produktionsprozesse, die immer stärker per Computer vorbereitet und überwacht werden, gelingt es uns effizient und dennoch flexibel fertigen zu können.“

Zum Produktspektrum der Optics Balzers Jena zählen optische Bauteile wie Spiegel, Filter oder Polarisatoren für den Einsatz in optischen Instrumenten wie Mikroskopen, Farbsensoren oder Weltraum-Kameras. Diese werden in der Regel in Serienproduktion, in bestimmten Fällen aber auch als Einzelstück mit weltweit unerreichten Produkteigenschaften hergestellt. Seit der Gründung betreibt das Unternehmen kontinuierlich eigene Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und beteiligt sich an Verbundvorhaben wie aktuell dem Jenaer Wachstumskern Freiformoptik +.

https://www.opticsbalzers.com

zurück zur Übersicht