Jenoptik strafft Konzernstrukturen: Deutsche Legal-Einheiten der Division Light & Optics gebündelt

18.03.2019 - 09:35

Jenoptik führt im Rahmen ihrer Strategie 2022 ihr Geschäft der Division Light & Optics in Deutschland in der JENOPTIK Optical Systems GmbH zusammen.

Dies umfasst die Aktivitäten rund um photonische Technologien für OEM-Kunden, das heißt Optiken, Mikrooptik, Laser, digitale Bildverarbeitung, Optoelektronik sowie Sensoren und damit sämtliche Aktivitäten von der Entwicklung über die Produktion bis zu Vertrieb und Service. Für die Kunden heißt dies: Lösungen aus einer Hand.

Unter dem Motto „More Focus“ gibt es im Jenoptik-Konzern Initiativen, die Konzernstruktur zu vereinfachen und Prozesse zu verschlanken. Die rechtliche Zusammenführung des Geschäftes der Division Light & Optics in Deutschland in einer GmbH wurde mit Eintragung in die betreffenden Handelsregister am 15. März 2019 abgeschlossen. Die Geschäfte der JENOPTIK Laser GmbH (Jena), der JENOPTIK Polymer Systems GmbH (Standorte Triptis, Berlin und Mühlhausen), der JENOPTIK Diode Lab GmbH (Berlin) sowie des Geschäftsbereiches Sensorik der JENOPTIK Advanced Systems GmbH werden ab sofort in der JENOPTIK Optical Systems GmbH fortgeführt.

Die rund 1.200 Mitarbeiter der Division Light & Optics weltweit arbeiten seit 1. Januar dieses Jahres in neuen, globalen Strukturen. Das Know-how und die langjährigen Erfahrungen in Optik und Photonik werden in einem weltweiten Produktions-, Service und Vertriebsnetzwerk zusammengeführt, um verstärkt Lösungen aus einer Hand anzubieten. Die Jenoptik-Division Light & Optics ist OEM-Partner und vereint umfassendes Fachwissen aus Optik, Mikrooptik, Lasertechnik, digitaler Bildverarbeitung, Optoelektronik und Sensorik.

Weitere Informationen: www.jenoptik.de

zurück zur Übersicht