Hochpräzise Positioniersysteme für die Laserbearbeitung

22.05.2018 - 08:41

Steinmeyer Mechatronik, Spezialist für Positioniersysteme aus Dresden, präsentiert auf der LASYS 2018 intelligente und innovative Lösungen für die Laserbearbeitung.

Steinmeyer Mechatronik ist einer der führenden Hersteller von hochgenauen Positionierlösungen für optische und feinmechanische Systeme. Als Spezialist für mechatronische OEM-Baugruppen und kundenspezifische Sonderlösungen verfügt das Unternehmen über jahrelange Erfahrung und umfangreiches Know-how bei der Entwicklung von innovativen Lösungen. Ob Serienproduktion oder individuelle Kundenanfertigung – von der Konzipierung über die Fertigung und Montage bis hin zur Testabteilung arbeiten in Dresden alle Bereiche Hand in Hand unter einem Dach. Welch umfassende Expertise Steinmeyer Mechatronik bei der Entwicklung und Produktion von OEM-Serien bietet, können auch die Fachbesucher der LASYS erleben.

Auf die führende internationale Messe für den Einsatz von Lasern in der industriellen Fertigung bringt der erfahrene Entwickler von kundenspezifischen Baugruppen zahlreiche Exponate mit. Die Ausstellungsstücke spiegeln die große Bandbreite der unterschiedlichsten Anwendungen wider und stehen beispielhaft für die hohe Lösungskompetenz der Dresdner.

So zeigen die Positionierexperten am Stand 4E77 unter anderem einen Probenmanipulator für die Spektroskopie, eine Trepaniereinheit mit rotierender Optik und einen aktiven Filtereinschub mit einer Genauigkeit von 1,5 µm. Auch einen Lasershutter für die risikofreie Laserbearbeitung (zertifiziertes Sicherheitselement), einen Blendesteller für höchste Lebensdauer sowie Fokussierachsen für Laserköpfe stellen die Profis für maßgeschneiderte Lösungen aus. Zum Messerepertoire gehören weiterhin industrietaugliche, superdynamische Lineartische für die Laserbearbeitung mit Messtischpräzision.

Darüber hinaus präsentiert Steinmeyer Mechatronik natürlich auch sein weiteres Portfolio an hochpräzisen Positioniersystemen.

www.steinmeyer-mechatronik.de

back to overview