AWL-Techniek investiert in ein innovatives 3-D-Metalldrucksystem

23.07.2019 - 09:47

AWL ist stolz auf die Installation eines innovativen 3-D-Metalldrucksystems in seinem Firmensitz in Harderwijk.

In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen viel Erfahrung im Bedrucken von Metall und Kunststoff gesammelt. Neben den beiden 3-D-Druckern, die es bereits einsetzt, ist dieser 3-D-Metalldrucker eine echte Investition in die Zukunft. Der Drucker vom Typ Desktop Metal Studio System+ ist der erste seiner Art in den Niederlanden und einer der ersten in Europa.

Wouter Zweers, Technologiemanager bei AWL, freut sich über den DM Studio: „Der 3-D-Metalldrucker bietet beispiellose neue Möglichkeiten. Gerade die Freiheit beim Design und die kurze Zeitspanne von der Idee bis zum Produkt sind für AWL unabdingbar. Wir sehen eine große Zukunft in der additiven Produktion von Metallteilen und das war ein wesentlicher Grund für diese Investition. Hiermit können wir unseren Kunden schnelle und zuverlässige Lösungen anbieten.“ Mit dieser Investition untersucht AWL das Potenzial, das der 3-D-Metalldruck dem Markt bietet. Wouter Zweers: „Wir sehen große Möglichkeiten in Anwendungen wie Robotergreifer und Schweißvorrichtungen, aber auch bei der Unterstützung unserer F-&-E-Aktivitäten.“

Der Desktop Metal Studio System+ wurde aufgrund seiner technischen Fähigkeiten und Benutzerfreundlichkeit ausgewählt. Luuk Nollet, Entwicklungsingenieur bei AWL, sagt: „In diesem System werden keine gefährlichen Metallpulver verarbeitet und die Anforderungen an die Anlagen sind begrenzt. Gleichzeitig liefert das System hochwertige Komponenten und die Technologie bietet Potenzial für die Zukunft hinsichtlich Skalierbarkeit bis hin zu hohen Produktionsmengen. Mit Blick auf die langfristige Zukunft erwarten wir, dass 3-D-Drucktechnologien Teil unserer Maschinen und Dienstleistungen für unsere Kunden werden. Die Weiterentwicklung von Kompetenzen und Erfahrungen in diesem Bereich wird uns bei der Vorbereitung helfen.“

https://awl.nl/

back to overview