Schwer auf Draht

17.11.2018 - 09:42

Kreativ-Messe in Stuttgart mit 175 Ausstellern / Außergewöhnliche Angebote beispielhaft ausgewählt

Unter den rund 175 Ausstellern der Kreativ-Messe in Stuttgart hat jeder für sich außergewöhnliche Angebote am Stand. Wie vielfältig die Kreativ ist, zeigt sich an beispielhaft ausgewählten Ausstellern, die auch in diesem Herbst spannende Produkte präsentieren. 

Kreativität aus der Box 

Isabell Kantert ist ein kreativer Kopf und liebt das Basteln. Ansporn genug für sie, ihr Hobby wieder gesellschaftsfähig zu machen: „Das oberste Ziel von MyTinkerbox ist es, in der Gesellschaft Kreativität und Individualität zu fördern“. Isabells Idee: Zwischen den täglichen Aufgaben und Herausforderungen Zeit fürs Basteln finden. Noch dazu würden lokale Bastelgeschäfte immer seltener. Das mache es mühsam und zeitaufwendig, das entsprechende Material für eine Bastelidee zu organisieren. „Daraus war der Gedanke zu einer Bastelbox geboren – mit trendigen Themen sowie komplettem und notwendigem Material“, betont die Box-Gründerin. Die MyTinkerbox, deren Name von dem englischen Wort für Basteln abgeleitet wird, ist eine Kreativbox, bei der in regelmäßigen Abständen ein Bastelprojekt direkt nach Hause geliefert wird. Mit enthalten sind die Idee, das notwendige Material und eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung. Die Themen der einzelnen Boxen reichen von trendiger Dekoration über aktuelle oder saisonale Basteltrends bis hin zu angesagten Schmuckkreationen – „alles bunt gemischt“. Der Kreativität sind neben dem Boxenkonzept im Online-Shop mit aktuell ca. 5000 Artikeln keine Grenzen gesetzt. Inspiration bietet der Blog, der das Konzept abrundet und spannende Informationen zu Kreativ-und Lifestyle-Themen bereitstellt. Informationen unter: www.mytinkerbox.de/ 

Anime und Manga

Das Hobby zum Beruf machen – diesen Traum hat sich Nathalie Quillmann mit ihrem Online-Shop MyCostumes erfüllt. Die Idee kam ihr 2006 in einem Cosplay-Laden in Tokyo. „Cosplay stammt ursprünglich aus Japan und ist eine Fanpraxis bei der eine Figur aus Manga, Anime, Comic, Film und Videospiel durch ein Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu dargestellt wird“, erklärt die Firmengründerin. Gefragt hat sie sich dann, warum es so einen Laden nicht in Deutschland gibt, und hat ihre Idee schlussendlich im Januar 2009 in die Tat umgesetzt. Mittlerweile sei ihr Online-Shop Marktführer in Europa und biete Fans alles rund um das Thema Perücken, Kostüme, farbige Kontaktlinsen und Kunsthaar an. Bekannt ist der Online-Shop für Worbla, ein thermoplastischer Werkstoff, der aus der Cosplay-Szene nicht mehr wegzudenken ist. „Damit kann man außergewöhnliche Rüstungen und Accessoires modellieren“, sagt Quillmann. Mehr Infos unter: www.mycostumes.de/ 

Perlen, Schmuckdraht und mehr – im HS-Store bietet Inhaber Dieter Darius alles rund um das Thema Basteln an. Kreativfans können außerdem Anleitungen und Kits für Armbänder, Ringe und Ketten finden und so ihrer Kreativität freien Lauf lassen. „Bei uns gibt es außergewöhnliche Perlen, beispielsweise der Marke Les Perles par Puca und Czech Beads, mit denen jede Idee umgesetzt werden kann“, sagt Darius. Informationen unter: www.hs-store.de/index.php 

Liebe zum Aluminium

Katja Harders hat ihre Liebe zum Drahtschmuck vor elf Jahren entdeckt: „Es war ein kleiner Ring, der mich so fasziniert hat, dass ich das Biegen und Werkeln mit Aluminiumdraht unbedingt selbst ausprobieren wollte.“ Sie wurde derart in den Bann gezogen, dass sie sich 2015 mit Aluminiumdraht und der Unterstützung ihres Mannes selbstständig gemacht hat. Seit dem sind einzigartige Kreationen entstanden, dazu zählen neue Schmuckstücke, Lichtobjekte und Dekorationen. Noch dazu ist sie stolze Ausbilderin für das sogenannte Wire Design. In Kreativkursen bringt sie Menschen alles zum Thema Aluminiumdraht bei und zeigt ihnen, was man mit dem Material gestalten und kreieren kann: „Ich liebe es Menschen mit der Liebe zum Detail anzustecken und ihnen hierdurch den Start in ein neues Hobby zu ermöglichen.“ Infos unter: www.katjaharders.de/ 

Baden in Schokolade

Entspannung und Wohlbefinden werden bei Olga und Alexander Boxberger groß geschrieben. Mit Bo-Cosmetic erfüllten sie sich ihren Traum von ganz besonderer Badekosmetik und Körperpflegeprodukten. „Unsere Produkte werden mit viel Know-how und Expertise in liebevoller Handarbeit in unserer eigenen Fabrik in Deutschland hergestellt“, sagt Alexander Boxberger. „Wir beliefern kleine und große Ladengeschäfte mit hochwertiger Ware, die jedem Sortiment das gewisse Etwas verleiht und bei den Kunden sehr gut ankommt.“ Besonders beliebt sind die Produkte aus der „Bade-Patisserie“. So entstehen Badetrüffel, Bade-Cupcakes und Badeschokolade aus den Basiszutaten Kakaobutter, Karité (Bio-Sheabutter) und wertvollen Öle. Verfeinert werden die „Köstlichkeiten“ durch Kräuter, Blüten und verschiedene Dekors. Infos unter: www.bo-cosmetic.de/ 

Warm durch den Winter – in Yak-Wolle

Es wird kühler in Deutschland, und passend zu den immer eisiger werdenden Temperaturen hat Adiya von Gazarch Luxury die passende Wolle im Sortiment. Für die Herstellung von Schälen, Decken und Kleidung verwendet das kleine Unternehmen aus Ulan Bator Baby-Yak- und Kamelwolle aus den mongolischen Bergen. „Diese Tiere leben in den Höhengebirgen der Mongolei. Ihr Unterfell ist sehr fein und dicht, denn es muss die Tiere bei bis zu minus 50 Grad warmhalten.“ Damit das Fell verwendet werden kann, sagt Adiya, werde das feine Unterhaar des Yaks vorsichtig geschoren und die ausgekämmte Ausnahmewolle anschließend zu Garn versponnen. Dabei entstehe ein seltener und edler Luxusgarn, der mit Kaschmir verglichen werden könne. Das Gestrickte sei besonders leicht, aber trotzdem sehr wärmend. Die Herstellung „ist dabei vollständig organisch und chemiefrei“, sagt Adiya, „gerade weil wir selbst Mongolen sind, ist es uns wichtig, die Rohstoffe der Mongolei nachhaltig zu nutzen.“

Mehr Informationen unter www.messe-stuttgart.de/kreativ

#kreativ18

Der Stuttgarter Messeherbst auf einen Blick:

Der Stuttgarter Messeherbst hat an den beiden Wochenenden von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet; von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Eintrittskarten kosten inklusive VVS-Kombiticket 14 Euro, ermäßigt 11 Euro (online unter www.messe-stuttgart.de/vorverkauf günstiger). Die Karten berechtigen zum Besuch aller an diesem Tag parallel stattfindenden Messen. Zudem gibt es eine 2-Tageskarte für 20 Euro (ohne VVS). Diese berechtigt zum Zutritt an zwei beliebigen Messetagen. Kombitickets für die bequeme Anreise zum Stuttgarter Messeherbst sind bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet, an den VVS-Automaten und -Verkaufsstellen sowie an den Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn erhältlich.  

Mineralien, Fossilien, Schmuck16. – 18. November 2018
Animal17. – 18. November 2018
Familie & Heim17. – 25. November 2018
Forum Die Besten Jahre19. – 20. November 2018
Modell + Technik22. – 25. November 2018
Spielemesse22. – 25. November 2018
Kreativ22. – 25. November 2018
Autotage Stuttgart23. – 25. November 2018
Babywelt23. – 25. November 2018
Eat & Style23. – 25. November 2018
veggie & frei von23. – 25. November 2018

zurück zur Übersicht