Mit Handarbeit ins Frühjahr

10.04.2019 - 10:33

Stuttgarter Kreativ mit umfangreichem Workshop-Programm / „Mädelsabend“ direkt zum Messeauftakt am Donnerstag

Die Stuttgarter Kreativ (25. – 28. April) macht während der Frühjahrsmessen ihrem Namen alle Ehre: Neben Werkzeugen, Materialien und Zubehör finden kundige Bastler hier auch Inspirationen für das nächste DIY-Projekt. Eine Vielzahl an Workshops aus den Bereichen Papierbasteln, Upcycling, Handarbeit und Do it yourself lädt zum Anfassen und Ausprobieren ein.

Vielfältige Workshops

Wer sich für Malerei interessiert, kann sich am neuen Trendthema „Pouring“ (von engl. to pour = gießen) versuchen und durch das Übergießen einer Leinwand mit verschiedenen Farben einzigartige, marmorierte Kunstwerke schaffen (Stand 1G51). Bunte Farben sind auch bei den Workshops rund ums Stempeln ganz groß – hier haben Besucher die Möglichkeit, Karten, Geschenkanhänger und Geschenktüten zu bestempeln, zu colorieren oder mit Ausstanzungen zu verzieren (Stand 1E53).

Handarbeit-Fans kommen beim Stricken von Sommerhüten und leichten Loopschals auf ihre Kosten (Stand 1F55). Wer die Maschen lieber enger mag, kann sich bei einem Kurs am Nähen von Beanie-Mützen, frühlingshaften Loopschals oder Schlüsselanhängern probieren (Stand 1C31). Das Bühnenprogramm lädt zum Sitzen und Zusehen in geselliger Runde ein. Die Bandbreite des Programms mit DIY-Profi und Buchautorin Martina Lammel reicht von Strickvorführungen über nachhaltige Upcycling-Ideen bis zur Second-Hand Modenschau.

Auch die Mineralien, Fossilien, Schmuck, die in diesem Jahr gemeinsam mit der Kreativ im L-Bank Forum (Halle 1) stattfindet, widmet sich ganz dem Thema Selbermachen. Neben der Betrachtung von Bernsteininklusen unter dem Mikroskop und glitzernden Schätzen aus aller Welt bietet die Messe ihren Gästen auch Mitmachangebote und DIY-Kurse an. Ob Kettenworkshop, Silberschmieden oder Schmuck selbst entwerfen, die Messe rund um Edelsteine und -metalle lädt die Besucher ein, gemeinsam kreativ zu werden.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

Unter dem Dach der parallel stattfindenden Frühjahrsmessen finden sich zahlreiche Veranstaltungen, die sich das Thema „nachhaltiges Leben“ auf die Fahnen geschrieben haben (www.fruehjahrsmessen-stuttgart.de). So auch die Kreativ, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, durch Ideenreichtum den nachhaltigen Gedanken in den Alltag jedes einzelnen zu integrieren. So können Besucher ein altes T-Shirt mitbringen und vor Ort unter Anleitung selbst zu einer Tasche umnähen, um ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu verringern (Stand 1F13). Auch Upcycling-Produkte sind auf der Messe rund ums Selbermachen vertreten und bieten Inspirationen, selbst kreativ zu werden und Lieblingsstücken vergangener Tage eine neue Bestimmung zu geben. Das Bühnenprogramm umfasst neben Modenschauen mit Selbstgestricktem und -genähtem auch jene, die sich mit bereits getragener Mode auseinandersetzen – wie der Präsentation der Second Hand Boutique PragA, die am Donnerstag auf der Showbühne stattfindet.

Die jüngsten Besucher finden abwechslungsreiche Beschäftigung im Bereich „Kreatives Spielen“, bei dem es um nachhaltiges Basteln mit Naturmaterialien geht. Dort können kleine Künstler Holzanhänger gestalten, sich am Filzen versuchen oder Armbänder aus Leder kreieren (Stand 1A54). Beim Werkeln lernen Kinder, Nistkästen zu bauen oder einen kleinen Windwagen, bei dessen erster Fahrt sie testen können, wie Wind als Antriebskraft funktioniert.

„Mädelsabend“ zur Nacht der Sinne

Der lange Messeabend am Donnerstag, 25. April, hält für die Besucher der Kreativ einige attraktive Angebote bereit. So erhalten Frauengruppen ab vier Personen, die sich unter dem Stichwort „Mädelsabend“ am Nacht-der-Sinne-Schalter melden, einen Gutschein über eine Flasche Sekt. Diesen können sie dann am Stand der Privatkellerei Storz (Stand 1G37) in der Kreativ-Halle einlösen und gemeinsam einen Abend in entspannter Atmosphäre genießen.

Wer nicht nur gerne stöbern möchte, hat die Möglichkeit, das Handarbeits-Event Stuggi Crafts zu besuchen. Die Veranstaltung findet zum ersten Mal statt und lädt alle Strickfans zu einer Kombination aus Vortrags- und Workshop-Programm zum Thema Stricken ein. Neben neuen Stricktechniken wie Fair Isle und Nachhilfe beim Fersen Stricken, bietet die Veranstaltung auch die Möglichkeit, sich vor Ort Tipps von Strick-Profis wie dem Frankfurter Steam Punker und Künstler David Wasser zu holen.

#kreativ19

Die Stuttgarter Frühjahrsmessen auf einen Blick

auto motor und sport i-Mobility  25. – 28. April 2019
Fair Handeln25. - 28. April 2019
Garten Outdoor Ambiente 25. – 28. April 2019
Haus Holz Energie25. – 28. April 2019
Kreativ25. – 28. April 2019
Markt des guten Geschmacks – 
die Slow Food Messe
25. – 28. April 2019
Mineralien, Fossilien, Schmuck 25. – 28. April 2019
DanceWorld Stuttgart26. – 28. April 2019
Babywelt26. – 28. April 2019
Yogaworld26. – 28. April 2019

Die Stuttgarter Frühjahrsmessen haben am Donnerstag, 25. April, von 14 Uhr bis 22 Uhr („Nacht der Sinne"), am Freitag von 10 Uhr und am Samstag und Sonntag von 9 Uhr bis jeweils 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten kosten 15 Euro (inkl. VVS), ermäßigt 13 Euro (online unter www.messe-stuttgart.de/vorverkauf günstiger). Mit der 2-Tageskarte für 20 Euro (ohne VVS) kann man an zwei beliebigen Tagen die Messen besuchen. Die Karten berechtigen zum Besuch aller an diesem Tag parallel stattfindenden Messen. Kombitickets für die Anreise sind bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet sowie an den Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn erhältlich. SchülerInnen (mit Ausweis) haben am Kinder- und Jugendtag, Freitag, 26. April, freien Eintritt.

zurück zur Übersicht