03. - 07.02.2018 Die ganze Welt des Gäste-Business

Intergastra 2018 mit mehr Ausstellern und Programm denn je

28.09.2017 - 13:26

Volles Haus zur Intergastra: Branchentreffpunkt in Stuttgart wächst weiter/Maßgeschneiderte Inhalte für jeden Besucher

Bereits vier Monate vor dem Messestart der Intergastra 2018 zeichnet sich ab, dass die Bedeutung des Branchentreffpunkts für Gastronomie und Hotellerie weiter wachsen wird. Die über 115.000 Quadratmeter Hallenfläche, auf die die Intergastra mit dem Bau der neuen Messehalle 10 (Paul Horn Halle) wächst, sind weitgehend gebucht, so dass in einigen Themenhallen bereits Wartelisten aufgebaut werden. „Die Intergastra 2018 erfreut sich einer starken Nachfrage. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass wir trotz Flächenwachstum an unsere Kapazitätsgrenze kommen werden. Die gute Buchungslage spiegelt den optimistischen Blick der Branche und die gute Konjunkturlage wider – auch wenn die Rahmenbedingungen teilweise schwieriger geworden sind“, sagt Messegeschäftsführer Ulrich Kromer von Baerle. „Wir freuen uns, dass wir mit der Erweiterung des Messegeländes um die Paul Horn Halle (Halle 10) den über 1.300 erwarteten Intergastra-Ausstellern mehr Ausstellungsfläche und den Besuchern ein noch vielfältigeres und breiteres Angebot bieten können“, so Kromer von Baerle.

Ein wesentlicher Faktor für die Erfolgsgeschichte der Intergastra in den letzten Jahren ist das facettenreiche Angebot der Veranstaltung. Fokus Hotel, Stuttgart Coffee Summit, Innovationspreis, die Gründerplattform Newcome, verschiedene Wettbewerbe, ein breit gefächertes DEHOGA-Bühnenprogramm mit Diskussionen und Vorträgen – die Liste der Sonderflächen und Rahmenprogrammpunkte während der Intergastra ist lang. Doch wo passiert was, und welche Termine dürfen die rund 100.000 erwarteten Besucher auf keinen Fall verpassen?

Pflichttermin für Gründer und Innovatoren: Die Zukunftswerkstatt
Auf mehr als 1.000 Quadratmetern finden Besucher unter dem Dach der Zukunftswerkstatt ein spannendes Programm mit Ausstellungen und Vorträgen, Diskussionen und Möglichkeiten zum Netzwerken. Auf der Sonderfläche Newcome etwa zeigen Start-ups ihre Produkte und Dienstleistungen. Ebenfalls im Bereich der Zukunftswerkstatt finden sich die Ergebnisse des Wettbewerbs „Restaurant der Zukunft“, mit dem sich die Messe richtungsweisend bei der Gestaltung der Gastronomie von übermorgen einbringt. In einer eigenen Konzeptwerkstatt werden Gastro Shop-in-Shop-Lösungen für den Handel gezeigt. Außerdem wird bereits zum zehnten Mal der Intergastra Innovationspreis verliehen, der herausragende Konzepte aus den Bereichen Küchentechnik, Design, Food und Beverage, Objekt- und Facilitymanagement, Nachhaltigkeit und Produktivität sowie Verkaufsförderung auszeichnet. Bewerbungsschluss ist hier der 15. Oktober 2017.

Alles, was das Hotelier-Herz begehrt
Komplett auf die Bedürfnisse der Hotelbranche zugeschnitten ist der Themenpark Fokus Hotel, der sich 2018 in neuem Design und auf einer größeren Fläche präsentiert. Hier werden nicht nur spezifische Angebote, Produktinnovationen und Lösungskonzepte für Hoteliers vorgestellt, sondern es finden auch regelmäßige Paneldiskussionen zu Themen wie Hoteltrends, der Verbindung zwischen Gastronomie und Hotel, Chancen und Risiken von Buchungs- und Bewertungsportalen oder Best-Practice-Beispielen statt.

From Bean to Cup
Alles rund um die Kaffeebohne erfahren Besucher auf dem 4. Stuttgart Coffee Summit, einem der wichtigsten Treffen europäischer Kaffee-Professionals. Dabei geht es nicht nur um Trendthemen wie Cold Brew oder Pour Over, sondern um die ganzheitliche Wertschöpfungskette des schwarzen Goldes von der Bohne bis in die Tasse. Im Röster- und Maschinenpark haben Interessierte die Möglichkeit, Top-Hardware hautnah zu erleben, und natürlich kann man die verschiedenen Spezialitäten auch im Rahmen von Cuptastings probieren. Ein spannendes Aktionsprogramm mit Vorträgen, Wettbewerben und Workshops rundet das Angebot des Stuttgart Coffee Summit ab.

Outdoor. Living. Ambiente.
Zur Intergastra wird nicht nur in den Messehallen, sondern auch im Rothauspark etwas geboten. Aussteller der R+T, Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, präsentieren hier im Februar im Rahmen einer Sonderschau innovative Produkte unter realen Wetterbedingungen. Das Angebot für den Outdoor-Bereich reicht hierbei von Markisen, über Schirme bis hin zu Terrassendächern mit vielfältigem Zubehör. Unternehmen aus Hotellerie und Gastronomie haben so die Möglichkeit, die Freiluftsaison zu optimieren und zu verlängern, indem sie zuverlässig vor Sonne, Wind, Regen und Kälte schützen. Neben ansprechendem Design und technischer Raffinesse können die Systeme besonders mit ihrer Flexibilität überzeugen, durch die sie sich an jede Bausituation anpassen lassen. Außenflächen können auf diesem Weg bestmöglich und komfortabel genutzt werden – und das 365 Tage im Jahr.

Auf die Plätze, fertig, los
Die Intergastra ist die ideale Adresse für Siegertypen, schließlich gibt es mehr als genug Wettbewerbe, an denen man teilnehmen kann. Ein zentraler Ort hierfür ist die Arena der Wettbewerbe im Atrium, wo neben dem Finale des Aramark Chefs‘ Cup auch Wettbewerbe der Deutschen Barkeeper Union, der Bocuse d’Or Germany oder Wettkämpfe der Meistervereinigung Gastronom ausgetragen werden. So sucht die Meistervereinigung Gastronom beispielsweise unter Auszubildenden „Die Besten 10 der MVG“, während es beim Wettbewerb „Modernist Buffet“ um die Kreation eines kalt-warmen Live-Buffets für zwölf Personen geht.

Auch auf der DEHOGA-Bühne in Halle 7 ist einiges geboten, unter anderem haben potenzielle Gastro-Gründerinnen und -Gründer die Chance, ihre Ideen in einem Elevator-Pitch an den Mann zu bringen. Inspiriert von einem dreiminütigen Fahrstuhlgespräch präsentieren sie ihre Konzepte auf der Showbühne renommierten Branchenexperten; die Sieger treten in weiteren Wettbewerben gegeneinander an, der 1. Preis im Landesfinale ist mit 3.000 Euro dotiert. Darüber hinaus ist die DEHOGA-Bühne über die gesamte Messedauer hinweg Dreh- und Angelpunkt für Vorträge, Shows, Siegerehrungen und Diskussionen zu Themen wie Mitarbeitermotivation, Hotelinnovationen oder Gastronomie im digitalen Wandel.

Und als ob das noch nicht genug wäre…
Was tun, wenn selbst 115.000 Quadratmeter Messegelände nicht ausreichen?  Exklusive Events von Partnern einfach parallel zur Messe stattfinden lassen! So ist 2018 erstmals der jährliche Branchentreff Gastro Vision mit einem Ableger in Stuttgart zu Gast. Im Rahmen der Gastro Vison South werden in einem separaten Bereich täglich von 12 bis 19 Uhr, am letzten Messetag von 12 bis 17 Uhr, Innovationen und Trends vorgestellt und die Entscheider der Branche zusammengeführt.

Ebenfalls parallel zur Intergastra findet in der Halle C2 die „Messe in der Messe“ Food-Special vom Service-Bund statt. Als eine der größten Großhandelsgruppen Deutschlands stellt das Unternehmen mehr als 100 Lieferanten und Eigenmarken vor. So wird neben verschiedenen Lösungen für Fleisch-, Fisch- oder Burgeroutlets beispielsweise auch das brandneue Heißgetränkekonzept Sourcer erstmals präsentiert. Bestandskunden des Service-Bund erhalten vorab eine Einladung mit Eintrittskarte, die als Messeticket dient, andere Interessenten lassen sich als Neukunden am Eingang zu Halle C2 registrieren.

Weitere Infos unter www.intergastra.de

#Intergastra18

Die ganze Welt des Gäste-Business – das ist der Anspruch der Intergastra, eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für Gastronomie, Hotellerie und engagierte Gastgeber. Das umfassende Angebot auf über 100.000 Quadratmetern brachte 2016 knapp 100.000 Besucher mit rund 1.300 Ausstellern aus dem In- und Ausland zusammen. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter: Mit dem Bau der neuen Messehalle 10 bietet die Messe ab 2018 mit 115.000 Quadratmetern noch mehr Platz für Innovationen und Trends. Damit wird die Veranstaltung diesem hohen Anspruch gerecht.

zurück zur Übersicht