Umgang mit Daten bei der Nutzung personalisierter Dienste

Die Messe Stuttgart bietet ihren Kunden eine Reihe von digitalen Diensten und Services an, um Sie über das Messegeschehen passgenau zu informieren und ihnen Vorbereitung, Teilnahme und Nachbereitung einer Messe komfortabel zu ermöglichen.

Zur Realisierung dieser Services und Angebote erheben und verarbeiten wir persönliche Daten. Dabei unterscheiden wir zwischen Pflichtangaben und freiwilligen Angaben. Die Pflichtangaben benötigen wir, um einen bestimmten Service überhaupt anbieten zu können. Die freiwilligen Angaben helfen uns, den Service komfortabler, persönlicher und zielgenauer anbieten zu können. Es sind keine negativen Konsequenzen mit der Nichtbereitstellung von freiwilligen Angaben verbunden. Allerdings kann die Nichtbereitstellung im Einzelfall die Kommunikation mit Ihnen erschweren bzw. verzögern.

Im Nachfolgenden erklären wir Ihnen, was wir dabei tun:

Besucherregistrierung und Lead-Management

Beim Erwerb eines Tickets erfassen wir Ihren Namen, Ihre Adresse sowie Ihre
E-Mail-Adresse als Pflichtangaben. Wenn Sie die Zusendung Ihres Tickets als elektronisches Ticket auf Ihr Mobilgerät wünschen, erheben wir ggf. auch Ihre Mobil-Nr. als Pflichtangabe.

Bei Tickets, die auch als ÖPNV-Fahrschein gelten sollen, erheben wir zusätzlich das Geburtsdatum. Dies ist zur Personalisierung des Tickets erforderlich. Sofern Sie das Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel beim Ticketkauf dazu gebucht haben, übermittelt die Messe Stuttgart Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise an das jeweilige Verkehrsunternehmen (DB Regio AG, Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart, DB Vertriebe GmbH, Stuttgarter Straßenbahn AG).

Bei unseren Fachmessen erheben wir im Rahmen der sog. Vollregistrierung auch Daten zu Ihrem Unternehmen, Ihrer beruflichen Stellung und Branche als Pflichtangabe. Das ermöglicht uns zum einen festzustellen, ob Sie einen fachlichen Bezug zur jeweiligen Messe aufweisen, zum anderen verwenden wir Ihre persönlichen Datensatz zur Realisierung sog. „Lead-Management“-Angebote. Im Bereich des „Lead-Management“ können Sie den auf Ihrem Ticket aufgedruckten Barcode oder QR-Code von Ausstellern „scannen“ lassen, um diesem hierdurch Zugriff auf Ihre Daten zwecks einer späteren ggfs. auch werblichen Ansprache durch den Aussteller zu ermöglichen.

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, um den mit Ihnen bestehenden Vertrag zu erfüllen, in der Regel zum Zweck des Messebesuchs. Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung. Im Rahmen des Lead-Managements findet die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Anwendung. Indem Sie den QR-Code durch den Aussteller scannen lassen, geben Sie Ihr Einverständnis zur Datenverarbeitung.

Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, auch zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post oder E-Mail. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Sie über unsere Veranstaltungen und hiermit zusammenhängende Themen zu informieren.

Sollten Sie einen Eintrittscode eines Ausstellers für ein Ticket eingelöst haben, geben wir Ihre personenbezogenen Daten an den einladenden Aussteller weiter.

Bezahlsysteme beim Online-Ticketkauf

Beim Kauf von Tickets in unserem Online-Ticketshop (www.messeticketservice.de) nutzen wir folgende Bezahlsysteme:

PayPal

Eine in unserem Webshop mögliche Bezahlmethode ist PayPal.

PayPal wird von der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg als verantwortliche Stelle betrieben. Soweit Sie als Zahlungsart die PayPal Express ausgewählt haben, ist es zur weiteren Abwicklung Ihrer Zahlung durch PayPal erforderlich, folgende personenbezogene Daten an die PayPal (Europe) S.á.r.l. & Cie, S.C.A., zu übermitteln:

  • Kunden-Nummer
  • Bestell-Nummer
  • Ticket-Nummern
  • Gesamtsumme
  • Es wird mitgesendet, aus welchem Shop das Ticket bestellt wurde (Ticketshop, Mobilshop, ...)

Falls Sie bei der Messe Stuttgart Ihren PayPal-Account hinterlegt haben, besteht (über PayPal/Braintree) darüber hinaus Zugriff auf Ihre E-Mail-Adresse des PayPal-Accounts. Anschließend werden durch PayPal folgende Daten zu Ihrer Bestellung an die Messe Stuttgart zurückgesendet, damit die Bestellung abgewickelt werden kann:

  • Verschlüsselte PayPal-Kontonummer
  • E-Mail-Adresse
  • Vor- und Nachname
  • Lieferadresse       

Weitere Informationen zum Datenschutz von PayPal finden Sie unter www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full. Ansonsten können Sie sich auch direkt an die PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg wenden.

Amazon Payment

Sie können außerdem die Bezahlmethode Amazon Payment wählen:

Sofern Sie diese Bezahlmethode wählen, melden Sie sich mit Ihren Amazon Login-Daten an und vollziehen den Kauf. Die Messe Stuttgart erhebt hierbei keine personenbezogenen Daten.

Amazon wird von der Messe Stuttgart lediglich die Transaktionsnummer und den zu zahlenden Betrag mitgeteilt.

Alle personenbezogenen Daten, die Amazon Payments mitgeteilt oder von Amazon Payments erhoben werden, werden primär von Amazon Payments s.c.a. (die „verantwortliche Stelle“) und sekundär von Amazon EU SARL, Amazon Services Europe SARL und Amazon Media EU SARL, alle drei ansässig in 5, Rue Plaetis L 2338, Luxemburg, kontrolliert. Weitere Informationen finden Sie unter: payments.amazon.de/lhelp/Privatkunden/Datenschutz- Sicherheit/Datenschutzbestimmungen.

Klarna

Wir stellen außerdem die Bezahlmethode per Klarna Sofortüberweisung zur Verfügung:

Eine Erhebung von personenbezogenen Daten durch die Messe Stuttgart findet nicht statt, da Sie bei Auswählen der Bezahlung per Klarna Sofortüberweisung direkt auf die Website der Klarna Bank AP als verantwortliche Stelle weitergeleitet werden.

Die Messe Stuttgart gibt zur Abwicklung des Bezahlvorgangs lediglich die Datenbank ID sowie den zu zahlenden Betrag und die Transaktionsnummer Ihrer Bestellung weiter.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy.

Kreditkartenzahlung mit Telecash

Daneben können Sie die Bezahlung Ihres Tickets auch mittels Kreditkarte über Telecash abwickeln.

Telecash wird von der TeleCash GmbH & Co. KG als verantwortliche Stelle betrieben. Sofern Sie die Bezahlmethode Telecash wählen, überträgt die Messe Stuttgart zur Abwicklung Ihrer Zahlung

  • den konkreten Betrag
  • die Währung der Zahlung
  • die Transaktionskennung
  • sowie die Benutzer ID

an die TeleCash GmbH & Co. KG, die diese Daten dann eigenverantwortlich zur Abwicklung Ihrer Zahlung verarbeitet.

Weitere Informationen zum Datenschutz von Telecash finden Sie unter https://www.telecash.de/datenschutz/.

Auf unseren Websites finden Sie an verschiedenen Stellen Formulare zur Informationsanforderung bzw. Kontaktformulare, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Fragen und Ihre Bitte um Übermittlung von Informationen an die jeweils zuständigen Ansprechpartner bei der Messe Stuttgart zu richten. Zur Nutzung dieser Formulare benötigen wir Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse sowie ggfs. Ihre Adressdaten. Weitere Angaben können Sie mitteilen, müssen dies jedoch nicht.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen). Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach Erledigung Ihrer Anfrage gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Auf unseren Websites haben Sie die Möglichkeit, zu unseren Messen Prospektmaterial und Kataloge zu bestellen. Dazu benötigen wir Ihren Namen, Ihre-E-Mail-Adresse sowie die gewünschte Versandadresse. Weitere Angaben können Sie mitteilen, müssen dies jedoch nicht.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen). Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach Erledigung Ihrer Anfrage gelöscht.

Wir gewähren Journalisten und Bloggern im Rahmen unserer Akkreditierungsrichtlinien Zugang zu unseren Veranstaltungen. Voraussetzung dafür ist ein Akkreditierungsantrag.

Zur Bearbeitung Ihres Akkreditierungsantrags erheben wir neben Ihren Kontaktdaten zur Prüfung Ihrer (fachbezogenen) journalistischen Tätigkeit auch Angaben zum Presseausweis sowie zur Bescheinigung von Namensartikeln, eines Impressums, eines schriftlichen Auftrags einer Vollredaktion und/oder eines Weblinks zu einer Online-Publikation.

Wir verarbeiten die erhobenen Daten, um Ihnen eine Akkreditierung und damit einen Messebesuch zu ermöglichen. Da wir Ihnen das Messeticket unentgeltlich zur Verfügung stellen, liegt ein rechtsgeschäftsähnliches Schuldverhältnis vor. Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, auch zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post, E-Mail und/oder Telefon. Die Datenverarbeitung erfolgt zur Durchführung dieses Vertragsverhältnisses hinsichtlich der Messeteilnahme, weshalb die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO einschlägig ist. Dies umfasst auch die damit einhergehende Betreuung.

Unternehmen, die als Aussteller an einer Veranstaltung der Messe Stuttgart teilnehmen wollen, müssen uns dazu Anmeldeunterlagen übermitteln oder eine Online-Anmeldemaske ausfüllen. Bei der Messeanmeldung erfassen wir alle Daten, die zur Bearbeitung Ihrer Teilnahmeerklärung sowie für die Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung Ihrer Messeteilnahme erforderlich sind.

Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, auch zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post, E-Mail und/oder Tel.

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung, die die Teilnahme von Ausstellern an einer Messe betrifft. Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung.

Für jeden bei der Messe Stuttgart angemeldeten Aussteller (sowie ggf. für Aussteller von Gastveranstaltern) wird für dessen anmeldende Kontaktperson ein Zugang in unserem Ausstellerportal stuttgartmesseservice.de freigeschaltet, um weitere Dienste und Serviceleistungen zu bestellen. Das Portalsystem bietet über diesen Zugang die Möglichkeit, weitere Mitarbeiter oder Auftragnehmer des Ausstellers als Nutzer anzulegen.

Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten die offiziellen Vertragspartner der Messe Stuttgart, um die von Ihnen bestellten Leistungen auszuführen. Die offiziellen Vertragspartner unterstützen die Messe Stuttgart bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden.

Die Messe Stuttgart verwendet Ihre Daten als Aussteller außerdem zur medialen Darstellung der jeweiligen Messe. Dazu werden Ihre Daten

a) an einen beauftragten Katalogverlag (A. Sutter Fair Business oder Neureuther Fair Media) weitergegeben, der mit den angemeldeten Ausstellern in Kontakt tritt, um die in der sog. Medienpauschale enthaltenen Leistungen abzuwickeln und Ihnen als Aussteller Optionen für zusätzliche Marketingdienstleistungen aufzuzeigen. Dazu erheben die Katalogverlage ggf. weitere Daten und gibt diese an die Messe Stuttgart weiter. Der Katalogverlag handelt im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden.

b) in einem Ausstellerverzeichnis auf unserer Website sowie in gedruckten Katalogen und Marketingmaterialien dargestellt, um Besuchern und Interessenten Teilnehmer und Themen einer Messe darzustellen.

Aussteller können Rechnungen über die Internetseite payment.messe-stuttgart.de per Kreditkarte (VISA oder MasterCard) bezahlen. Dazu müssten

  • die Rechnungsnummer
  • die Kundennummer
  • das Rechnungsdatum

als Pflichtangabe erfasst werden. Nach erfolgreicher Eingabe werden der Kundenname und der fällige Rechnungsbetrag inkl. eventuell fälliger Mahngebühren angezeigt. Nach Bestätigung wird der Kunde dann auf die eigentliche Bezahlseite von Concardis weitergeleitet, auf der er dann nach Auswahl des Kreditkartenunternehmens seinen

  • Namen
  • Kreditkartennummer
  • Gültigkeit
  • Kartenprüfnummer

angibt und zur Bestätigung auf „Kaufen“ drückt. Die Messe Stuttgart erhält zur Bestätigung von Concardis folgende Informationen

  • Bestelldatum (Datum und Uhrzeit)
  • Bestellnummer
  • Concardis PayEngine Zahlungsreferenz
  • Beschreibung der Bestellung (Bestellnummer)
  • Zahlungsempfänger
  • Status
  • Genehmigungscode
  • UID (Vertragspartner-Nr. der jeweiligen Kreditkartengesellschaft)
  • TID (Terminal-ID für die PayEngine)
  • Gesamtbetrag
  • Zahlungsmethode (Visa/Master plus die vier letzten Stellen der Kartennummer)
  • Ablaufdatum
  • Kunde (Name)
  • Kartenprüfung
  • Ausstellerland (Karte)
  • IP-Adresse Land (zur Betrugsprävention)
  • Empfangene IP-Adresse (zur Betrugsprävention)

Diese PayEngine wird von der Concardis GmbH, Helfmann-Park 7, 65760 Eschborn bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Datenschutz der Concardis PayEngine finden Sie unter

secure.payengine.de/Ncol/privacy.asp

Im Rahmen unseres VIP-Services erheben und verarbeiten wir Ihre Daten, um den mit Ihnen bestehenden Vertrag zu erfüllen. In der Regel besteht der Vertrag mit VIP Kunden in der kostenlosen Teilnahme an unterschiedlichen Veranstaltungen der Messe Stuttgart. Es handelt sich daher um ein Gefälligkeitsverhältnis, welches ebenfalls unter die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO fällt.

Newsletter-Service

Sie haben die Möglichkeit, den Newsletter-Service der Messe Stuttgart zu abonnieren. Dafür benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse. Zur Personalisierung der Ansprache erheben wir außerdem Ihren Vor- und Nachnamen. Um Ihnen die Newsletter-Themen zuzustellen, die Sie interessieren, speichern wir, von welchen Messe-Websites sie die Newsletter-Bestellung auslösen.

Messenger-/WhatsApp Dienste

Sie haben zu einigen unserer Messen die Möglichkeit, den WhatsApp-Service der Messe Stuttgart zu abonnieren. Dazu erheben wir die Mobilnummer, auf die Sie die Zustellung der WhatsApp-Nachrichten wünschen. Diese Daten werden nach Ende der jeweiligen Messe aus unserem System gelöscht. Im Zusammenhang mit der Erbringung unseres Messenger-/WhatsApp Services wird die Fa. Telegra eingeschalten, die in diesem Zusammenhang Zugriff auf Ihre Mobilnummer bekommt.

Presseinformationsdienst

Journalisten und Multiplikatoren haben die Möglichkeit, einen E-Mail-Dienst mit den Presseveröffentlichungen der Messe Stuttgart zu abonnieren. Hierbei erheben wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen sowie das Medium für das Sie journalistisch tätig sind.

Wir stellen Ihnen neben unserem Online-Angebot eine mobile App zur Verfügung, die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können. Für das Herunterladen sowie für die Benutzung der App werden von uns keine personenbezogenen Daten erhoben oder verarbeitet.

Bei der Benutzung der Messe Stuttgart App wird Google Analytics eingesetzt. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte Ziffer 6.1.

Adressvalidierung

Soweit Sie bei der Online-Nutzung eines unser Dienste eine postalische Adresse eingeben, übermitteln wir möglicherweise die Daten Straße, PLZ, Ort und Land ohne Ihre Klardaten (Name, Vorname), also anonym, an den Dienstleister Google, um zu prüfen, ob es sich um eine korrekte und real existierende Adresse handelt (Validierung).

Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung von Revisions- bzw. Compliance-Maßnahmen. Ihre personenbezogenen Daten werden daher teilweise zur Optimierung von unternehmensinternen Prozessen verarbeitet. Es besteht die Möglichkeit, dass externen Dritten zu diesem Zweck Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten ermöglicht wird.

Die Verarbeitungstätigkeit erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bzw. der durchgeführten Prozesse bei der Messe Stuttgart flächendeckend sicherzustellen.

Datenverarbeitung für werbliche Zwecke auf der Grundlage einer Einwilligung

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, dass wir Sie über unsere Veranstaltungen und hiermit zusammenhängende Themen per Post, per E-Mail und / oder telefonisch informieren dürfen, z.B. durch den Versand eines Newsletters oder von Pressemitteilungen, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung für diese werbliche Zwecke auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Datenverarbeitung zur Direktwerbung (werbliche Ansprache per Post oder E-Mail ohne ausdrückliche Einwilligung)

Wir verarbeiten Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post oder E-Mail ohne ausdrückliche Einwilligung. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Sie über unsere Veranstaltungen und hiermit zusammenhängende Themen zu informieren.

Löschung Ihrer Daten

Die zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen, in der Regel nach 3 Jahren, gelöscht. Die Frist beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem wir die Daten erhoben haben. Es besteht die Möglichkeit, dass Daten, die wir für eine werbliche Ansprache nutzen dürfen, länger gespeichert bleiben. Sofern wir Ihre Daten für eine werbliche Ansprache nutzen dürfen, löschen wir Ihre Daten für den Zweck Werbung, sofern Sie der werblichen Ansprache widersprechen. Unabhängig von einem Widerspruch löschen wir Ihre Daten für den Zweck Werbung in dem Bereich „Datenverarbeitung zur Direktwerbung“ nach den in dem Löschkonzept für Kundendaten von der Messe Stuttgart festgelegten Fristen.

Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen sind wir verpflichtet, die hiervon betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen zu archivieren.

Datenempfänger

Die Messe Stuttgart übermittelt Ihre Daten nur an Dritte (z.B. an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung, an Rechtsanwälte zur Durchsetzung offener Forderungen), sofern eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis besteht.

Ihre Daten können an externe Dienstleister (IT-Dienstleister, Unternehmen die Daten vernichten oder archivieren, Druckdienstleister, Dienstleister im Bereich Vertrieb etc.) weitergegeben werden, welche die Messe Stuttgart bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen.

Es besteht zudem die Möglichkeit, dass Ihre personenbezogenen Daten an unsere Beteiligungsgesellschaften bzw. ausländischen Schwesterunternehmen weitergeben werden.

Umgang mit Daten, die nicht direkt beim Betroffenen erhoben wurden

Ergänzend zu den vorstehend genannten Datenverarbeitungen verarbeitet die Messe Stuttgart auch Kontaktdaten, die nicht direkt beim Betroffenen erhoben wurden und speichert diese Daten ggf. zu vorhandenen Datensätzen hinzu. Hierbei handelt es sich um folgende Fälle:

Teilweise mietet bzw. kauft die Messe Stuttgart Adressen von externen Dienstleistern zum Zweck der werblichen Ansprache an. Ggfs. bestehen für diesen Bereich abhängig von den vertraglichen Regelungen von den bei der LMS definierten Löschzeitpunkten abweichende Regelungen zur Löschung. Im Regelfall mietet die Messe Stuttgart die Adressen zum einmaligen Gebrauch oder für die Dauer eines Jahres. Dies ist abhängig davon, welche Messe Sie besucht haben bzw. in welchem zeitlichen Abstand Sie an Messen teilnehmen. Folgende Dienstleister sind in den oben beschriebenen Prozess des Adresskaufs eingebunden:

Adressbroker: Pro Direct Werbeagentur GmbH

Zudem recherchieren wir Kontaktdaten potentieller Messebesucher aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen. Diese Daten verwenden wir, um die entsprechenden Personen werblich anzusprechen, sofern dies zulässig ist.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass Ihre personenbezogenen Daten durch Beteiligungsgesellschaften bzw. ausländische Schwesternunternehmen mit Sitz außerhalb der EU der Messe Stuttgart übermittelt wurden.

Adressbroker: Bisnode Deutschland GmbH

Zudem recherchieren wir Kontaktdaten potentieller Aussteller aus öffentlichen Verzeichnissen. Diese Daten verwenden wir, um die entsprechenden Personen werblich anzusprechen, sofern dies zulässig ist.

Adressbroker: Kürschners Politikkontakte - NDV GmbH & Co. KG - Hauptstraße 74 - 53619 Rheinbreitbach

Zudem recherchieren wir Adressen von VIP‘s aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen, bei Protokollabteilungen und ähnlichen Stellen. Diese verwenden wir, um die entsprechenden Personen werblich anzusprechen, sofern dies zulässig ist.

Adressbroker: news aktuell GmbH (Zimpel)

Zudem recherchiert die Messe Stuttgart Adressen von Journalisten teilweise aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen, bei Protokollabteilungen und ähnlichen Stellen. Diese Daten verwenden wir, um die entsprechenden Personen werblich anzusprechen, sofern dies zulässig ist.

Im Rahmen von Marktabfragen zwecks Durchführung von Beschaffungsprozessen recherchieren wir außerdem Kontaktdaten der verschiedenen Anbieter und speichern diese ggf. in unseren Systemen ab. Im Einzelfall handelt es sich dabei auch um personenbezogene Daten.

Ihre Rechte als Betroffener

Die DSGVO gewährt Ihnen die folgenden Rechte:

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. 

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Gegen die Datenverarbeitung zur Direktwerbung steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, dessen Ausübung zur Beendigung der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung führt. Sofern Daten ausschließlich zur Direktwerbung gespeichert werden, werden diese nach erfolgtem Widerspruch gelöscht. Unabhängig von einem Widerspruch werden diese Daten in regelmäßigen Abständen gelöscht. Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen archiviert.

Sofern Sie eine Einwilligung in die werbliche Ansprache durch die Messe Stuttgart erteilt haben, kann diese jederzeit widerrufen werden, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein und löschen Ihre Daten. Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen archiviert.

Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an widerspruch@messe-stuttgart.de oder an die im Impressum genannte Postadresse.

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Technische Datensicherheitsmaßnahmen

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unseren Seiten ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

Verantwortlichkeiten und Aufsichtsbehörde

Verantwortlich für die hier dargestellten Datenerhebungen und Verarbeitungen ist die im Impressum genannte Stelle.

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Christian Borchers

datenschutz süd GmbH

Web: www.datenschutz-sued.de

E-Mail: datenschutz@messe-stuttgart.de

Telefon: 0931-3049760

Jede betroffene Person hat das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Die für die Landesmesse Stuttgart GmbH zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Königstrasse 10 a

70173 Stuttgart

poststelle@lfdi.bwl.de

Stand: Mai 2018