interbad schärft Profil als technische Plattform der Branche

14.03.2018

Bereits über 80 Prozent der Fläche ist fest belegt / Über 40 neue Aussteller präsentieren sich erstmalig

Auf der interbad ist der Blick stets nach vorn gerichtet: Das stimmige Konzept aus Ausstellung, Kongress und vielseitigem Rahmenprogramm überzeugt die Unternehmen, ihre Produktneuheiten, praxisnahen Lösungen und Innovationen auf der interbad 2018 vorzustellen. „Wir rechnen wieder mit mehr als 400 Ausstellern. Bis jetzt ist bereits über 80 Prozent der 35.000 Quadratmeter Fläche fest gebucht, und wir stellen seitens der Aussteller wieder ein reges Interesse aus dem Ausland fest“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Digitalisierung im Badewesen
Ein Kernpfeiler im Veranstaltungskonzept der interbad ist der von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) veranstaltete Kongress für das Badewesen. Thematisch gegliederte Fachtagungen und Sonderveranstaltungen vermitteln wertvolles Know-how für Betreiber kommunaler Schwimmbäder, Inhaber privat geführter Bäder oder Hotelmanager. Schwerpunktthema des Kongresses ist die Bedeutung der digitalen Transformation für Bäderbau und Betrieb. Außerdem präsentiert sich die 2017 gegründete Bäderallianz. Zu ihr haben sich unterschiedliche Fachverbände zusammengeschlossen, um sich gemeinsam mit ihren Partnern für die Bestandssicherung und Weiterentwicklung der deutschen Bäderlandschaft einzusetzen. „Durch eine Transparenz an verlässlichen Informationen sollen alle Verantwortlichen den gesellschaftlichen Wert der öffentlichen Bäder erkennen und wertschätzen lernen“, erläutert Dr. Christian Ochsenbauer, Geschäftsführer der DGfdB.

Saunabaden im Spannungsfeld: Erholung und Erlebnis
Neueste Umfragen des Deutschen Sauna-Bundes e. V. aus dem Jahr 2017 bestätigen: Saunabaden ist bei den Deutschen als gesundheitsorientierte Freizeitgestaltung weiterhin beliebt. 42 Prozent der erwachsenen Bevölkerung nutzt solche Angebote regelmäßig. Dabei spielt neben der Gesundheitsförderung auch der Eventcharakter eine Rolle. „Erholung und Entspannung ist für die ältere Zielgruppe besonders wichtig. Der Aufguss-Eventcharacter ist eher für die junge und mittlere Zielgruppe interessant. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels unserer Gesellschaft müssen die Saunabetreiber dieser Entwicklung in Zukunft Rechnungen tragen“, sagt  Rolf-A. Pieper, Geschäftsführer des Deutschen Sauna-Bundes. In der Fachtagung „Sauna“ beleuchtet der Deutsche Sauna-Bund gemeinsam mit der DGfdB wichtige Aspekte beim Bau und Betrieb von Saunabädern. In diesem Jahr stehen neben betriebswirtschaftlichen Fragen im Spannungsfeld von Erholung und Erlebnis vor allem Innovationen im Bereich Design, Technik und Sicherheit im Fokus.

Sonderschau „creating atmospheres“
Darüber hinaus wird es mit creating atmospheres wieder ein erstklassiges Angebot für Hoteliers, Architekten, Planer und private Bauherren geben. Die Sonderschau wurde in Zusammenarbeit mit den großen Schwimmbadfachhändlern Süddeutschlands und dem Garten- und Landschaftsbauer Michael Kupka entwickelt. Sie präsentiert eine Landschaft mit Sauna, Pool und Gartenanlage, die unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten für Hotels und private Immobilen aufzeigt.

Plattform für frische Ideen  
Ein weiterer Ausstellungsbereich wird die Innovation Area sein, auf der die interbad-Aussteller ihre jüngsten Produktentwicklungen vorstellen. Die Messe Stuttgart verleiht gemeinsam mit der DGfdB in diesem Jahr bereits zum dritten Mal den interbad Innovation Award. „Der Preis soll die hohe Innovationskraft einer Branche herausstellen, deren ganzes Potenzial auf der interbad erlebbar wird“, erklärt  Ulrich Kromer von Baerle.

„Die Besucher küren als Jury ihren Favoriten hinsichtlich Innovationsgrad, Bedeutung und Anwendbarkeit für die Praxis, Verbesserung der Umwelt- und Energiesituation, Design sowie Funktionalität.“ Die Abstimmung ist sowohl im Vorfeld über eine eigens eingerichtete Online-Plattform möglich als auch vor Ort an digitalen Voting-Terminals.

Mit dem 2010 von der DGfdB ins Leben gerufenen „Public Value Award für das öffentliche Bad“ werden auf der interbad 2018 wieder öffentliche Bäder ausgezeichnet, die durch eine optimale gesellschaftliche Wertschöpfung überzeugen.

Die interbad, internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa, bietet mit ihrer stimmigen Kombination aus Ausstellung, Kongress und umfangreichem Rahmenprogramm den idealen Rahmen zum fachlichen Austausch, Netzwerken und Erleben – von technischen Entwicklungen bis zu innovativen Trends für Pool, Sauna und Wellness. Die nächste interbad findet vom 23. bis 26. Oktober 2018 auf der Messe Stuttgart statt.

Mehr Informationen unter www.interbad.de

#interbad18.

zurück zur Übersicht