18. - 19.10.2022 Die Messe für Instandhaltung und Services

Abstracts IN.STAND Fachforum powered by PILZ

KEYNOTE: Maschinenbau in der (Post-)Corona-Zeit

Lisa Petit, Projektmanagerin Internationale Vernetzung und Startups

26.10.2021, 9:30 - 10:00 Uhr
Der Maschinenbau schwankt in der Corona-Phase zwischen Go und Stop? Wie ist die aktuelle Lage einzuordnen was sind die Perspektiven für 2022?

 
 

Smart Maintenance – Impulse aus der angewandten Forschung

Dipl.-Ing. Thomas Adolf, Gruppenleiter Instandhaltungsmanagement, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)

26.10.2021, 10:00 - 10:30 Uhr
Die zunehmende Digitalisierung und auf Effizienz ausgerichtete Produktionsprozesse stellen erhöhte Anforderungen an die Instandhaltung. Um stabile Produktionsabläufe in immer komplexer werdenden Systemen zu gewährleisten, ist es notwendig die Instandhaltung zu einer Smart Maintenance weiterzuentwickeln. Der Vortrag zeigt einen Überblick über die Elemente der Smart Maintenance und gibt Impulse zum zielgerichteten und wirtschaftlichen Einsatz von innovativen Technologien und Strategien.

 
 

Clevere Lösungen für die Absicherung von Bestandsmaschinen

Dipl. -Ing. (FH) Anthony Williams, Senior Manager Fachbereich Systemintegration und Engineering, Pilz GmbH & Co. KG

26.10.2021, 10:30 - 11:00 Uhr
Bei Bestandsmaschinen stehen meist Dauer und Aufwand im Zentrum, geht es um die Frage der Ertüchtigung dieser Maschinen durch eine Retrofit-Maßnahme. Dies gilt nicht weniger, wenn es um Umfänge der Sicherheitstechnik geht. Dabei bieten sich in diesem Umfeld oftmals Möglichkeiten zusätzlichen Nutzen zu stiften, der deutlich über dem funktionalen Austausch von „Alt“ gegen „Neu“ liegen kann, ohne bei den zentralen Fragen über das Ziel hinauszuschießen. Der Vortag zeigt einen Weg, um diese Lösungen zu finden. Und wohin dies hinführen kann, an Hand von Beispielen aus der Praxis.  

 
 

Ersatzteilerkennung via Foto. Ein Traum?

Franziska Kalkus, Daniel Klumpp, Business Development, Robert Bosch GmbH

26.10.2021, 11:00 - 11:30 Uhr
In der industriellen Fertigung ist bei einem Stillstand einer Maschine jede Minute sehr kostbar. Benötigt man ein neues Ersatzteil, ist dessen korrekte Identifikation schwierig und zeitintensiv. Unsere Lösung zur Ersatzteilerkennung trägt dazu bei, Maschinenstillstandzeiten zu reduzieren und damit die Effizienz in der Fertigung zu erhöhen. Bosch Cognitive Services ermöglicht ein einfaches und schnelles Erkennen von Ersatzteilen und ähnlichen Objekten über das Smartphone. Der Nutzer macht ein Bild des zu bestimmenden Teils und kann es unmittelbar identifizieren. 

 
 

Revision der ISO EN 13849-1 „Sicherheit von Maschinen - Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen“

Thomas Schulz Basten, Prüf- und Zertifizierungsstelle Holz und Metall, Berufsgenossenschaft Holz und Metall; Abteilung Technologien Holz und Metall; Sachgebiet E-Technik und Sicherheitskomponenten

26.10.2021, 11:30 - 12:00 Uhr
Die Sicherheit der Bedienperson hängt insbesondere bei Maschinen von der Zuverlässigkeit der Steuerung ab. Grundlage für die Bewertung der Sicherheit von sicherheitsrelevanten Maschinensteuerungen ist die Norm DIN EN ISO 13849-1. Diese Norm wird zur Zeit überarbeitet. Sie wird aller Voraussicht nach nächstes Jahr neu erscheinen.
Der Vortrag befasst sich mit den zu erwartenden Änderungen damit sich der Anwender darauf einstellen kann.

 
 

Vorlesung "Fremdvergabe & Outsourcing"

Prof. Dr. Lennart Brumby, Studiengangsleiter Service Engineering, DHBW Mannheim, Uwe Koch, CEO, WISAG Industrie Service Holding

26.10.2021, 13:00 - 14:00 Uhr
Dieser Vortrag ist eine kompakte Präsentation einer regulären Vorlesung im Fach "Service- & Instandhaltungsmanagement" im Studiengang Service Engineering der DHBW Mannheim. Hierbei werden u.a. die verschiedenen Formen der Fremdvergabe und Outsourcing erläutert mit Ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. Ergänzt wird die Vorlesungsteil durch eine Gast-Vortrag der WISAG Industrie Service Holding, in dem der typische Verlauf eines Outsourcings der Instandhaltung beschrieben wird.     

 
 

Sparen Sie Zeit und Geld mit effizienter Öl- und Fluidpflege | Best-Practice-Beispiele

Jens Wojtusch, Technischer Vertrieb/Machinery Lubricant Analyst Level II, Karberg & Hennemann GmbH & Co. KG

26.10.2021, 14:00 - 14:30 Uhr
Stellen Sie sich die zahlreichen, positiven Vorteile hinsichtlich Maschinenzuverlässigkeit, Produktivität, Return on Investment sowie Umwelt und Ressourcen vor, wenn Sie drei von vier Maschinenausfällen einsparen und zusätzlich Öleinsatzzeiten um das 2- bis 10-fache verlängern. Der entscheidende Hebel: höchste Öl- bzw. Fluidreinheit. Warum und wie unsere Kunden von der Installation eines CJC® Ölpflegesystems profitieren, zeigen wir anhand zahlreicher Best-Practice-Beispiele.

 
 

Die Zukunft der Instandhaltung wird visuell - das Potential von Augmented Reality in der mobilen Instandhaltung

Andreas Schmidt, oxando Geschäftsführer/Lösungs-Architekt, Daniel Anderson, 3DQR Geschäftsführer/AR-Berater und -Entwickler

26.10.2021, 14:30 - 15:30 Uhr
Im Rahmen unseres Vortrags stellen wir Ihnen anhand von Praxisbeispielen unsere mobile Lösung „oxando ONE“ für SAP Instandhaltung und SAP Service vor.  Gemeinsam mit unserem Partner 3DQR zeigen wir Ihnen darüber hinaus, wie Sie Ihre Wartungs- und Inspektions-Prozesse unter Einsatz einer Augmented Reality Lösung noch einfacher und effizienter gestalten können. Anhand eines Praxisbeispiels zeigen wir Ihnen per Live-Demo, wie Sie Augmented Reality in der mobilen Instandhaltung nutzen können. 

 
 

Wartungsfreie Retrofit Funk-Sensorik für Gesamtanlageneffektivität (OEE) und Produktionsdaten

Dr. Michael Niggemann, Enerthing GmbH

26.10.2021, 15:30 - 16:00 Uhr
Enerthing`s wartungsfreie Funksensoren werden in Industrie-Produktionen und smarten Bürogebäuden eingesetzt. Unsere neuartige Photovoltaikfolie macht Verkabelung und Einwegbatterien überflüssig. Neben Vibrationen können auch Temperatur, Feuchte und Magnetfelder sowie relevante Größen wie Stückzahlen, Taktzeiten und Prozessdaten ermittelt werden. Heterogene Maschinenparks können ohne Eingriff in die SPS per Retrofit digitalisiert werden. Livedaten oder eine Anbindung an Drittsysteme sind möglich.

 
 

Automatisiertes Condition Monitoring an diskontinuierlich laufenden Antrieben

Dr.-Ing. Rainer Wirth, Gesellschafter/Geschäftsführer, GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH

26.10.2021, 16:00 - 16:30 Uhr
Das Beurteilen des Schädigungszustands von rotierenden Maschinen durch schwingungsdiagnostische Verfahren wurde anfangs für drehzahlkonstante Antriebe etabliert. Doch moderne Antriebe laufen sowohl bei veränderlicher Drehzahl und Leistung, als auch diskontinuierlich, werden angehalten oder ändern die Drehrichtung. Daher werden in modernen Systemen Ordnungsspektren und Hüllkurvenordnungsspektren gebildet, aus denen durch vollautomatische Analyse fundierte Diagnoseaussagen gewonnen werden. 

 
 

Digitales Wartungsmanagement - aber stets mit dem Anwender im Fokus

Martin Neumann, Produktmanager Digital Business, Festo SE & Co. KG

27.10.2021, 9:30 - 10:00 Uhr
Häufig werden die alltäglichen Herausforderungen in der Produktion nicht alleine durch Schlagwörter wie Augmented Reality und Industrie 4.0 gelöst. Deswegen setzten wir bei unserem Produkt den Fokus auf den Maschinenbediener bzw. Instandhalter und nicht auf reine Marketing-Buzzword. Das Ergebnis ist ein Wartungs- und Störfallmanager, der von Anwendern gerne genutzt wird. Wie wir gemeinsam mit unserer Instandhaltung ein benutzerfreundliches Tool entwickelt haben zeige ich in meinem Vortrag.

 
 

Fehlertoleranz in der Maschinensicherheit – Voraussetzungen für den Betrieb im eingeschränkten Zustand

Frank Bauder, Leitung Competence Center Services, ZVEI Leuze electronic

27.10.2021, 10:00 - 10:30 Uhr
Der Vortrag beschreibt die theoretischen Grundlagen und zeigt beispielhaft die erforderlichen Voraussetzungen für den Betrieb im degradierten Zustand. Hierbei werden Anforderungen an die Teilsysteme definiert, die für einen degradierten Betrieb geeignet sind. Es wird ein Verfahren beschrieben, wie der Integrator einer Sicherheitsfunktion den Betrieb im degradierten Zustand auslegen und in der Maschine unter Verwendung dafür geeigneter Teilsysteme implementieren kann. Zusätzlich gibt es dem Hersteller von Sicherheitskomponenten hierzu eine Orientierungshilfe. 

 
 

KI als treibende Kraft für Wandel in der Instandhaltung

Dr. Ralph Grothmann, Principal Key Expert Consultant, Siemens AG

27.10.2021 10:30 - 11:00 Uhr
Methoden und Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI) finden vermehrt Anwendung in der Instandhaltung und sind bereit, konventionelle Verfahren der Datenanalyse zur Identifikation von Ausfällen abzulösen. Im Vortrag zeigen wir, was sich hinter KI verbirgt und erläutern welche Faktoren zur erfolgreichen Projektumsetzung beitragen. Wir legen die Möglichkeiten von KI anhand von ausgewählten Use Cases dar. Beispielsweise die Maximierung der Laufradnutzungszeit von Regalbediengeräten ohne Verwendung von zusätzlicher Sensorik durch Datenanalytik und Intelligent Health Monitoring. Abschließend adressieren wir aktuelle Trends im Bereich der industriellen Anwendung von KI. 

 
 

Verantwortung in der Instandhaltung - Elektrosicherheit richtig umgesetzt

Harald Peppel, Handlungsbevollmächtigter, BDSH e. V. geprüfter Sachverständiger Elektrotechnik, MEBEDO Consulting GmbH

27.10.2021, 11:00 - 11:30 Uhr
Betreiber und Führungskräfte haben u. a. gemäß Betriebssicherheitsverordnung ein hohes Maß an Eigenverantwortung bezüglich der Umsetzung der einschlägigen Betreiberpflichten. Neben der Gewährleistung der Anlagenverfügbarkeit muss der Betreiber insbesondere für einen sicheren Betrieb und ordnungsgemäßen Zustand der technischen Anlagen sorgen. Das Maß der Dinge ist demnach ein vorbeugendes Managementsystem für Instandhaltung. Der Vortrag zeigt, welche Haftungsrisiken im Bereich der Elektrotechnik gemanagt werden müssen und welche organisatorischen Voraussetzungen anhand von Praxisbeispielen zu schaffen sind. 

 
 

Service, Wartung und Reparatur bei verbauten Cobots

Dirk Thamm, Geschäftsführer, FAuDE Tec GmbH

27.10.2021, 11:30 - 12:00 Uhr
Die Anzahl installierter Cobots nimmt rasant zu. Cobots sind Roboter, die einfach zu programmieren sind und häufig auch ohne Schutzzäune auskommen. Im Bereich Service und Wartung unterscheiden sich Leichtbauroboter von klassischen Industrierobotern. Insbesondere durch das geringe Gewicht und der einfachen Inbetriebnahme werden Cobots häufig demontiert und an den Hersteller zur Reparatur gesendet. Hierbei gibt es für die Wiederinbetriebnahme Tipps und Tricks, um Kosten und Zeiten zu optimieren.      

 
 

Drive Radar® IoT-Suite

René Maisenhelder; Leiter Servicefähigkeit & Condition Monitoring, SEW EURODRIVE

27.10.2021, 13:00 - 13:30 Uhr
Drive Radar® ist die Dachmarke der SEW unter der Alle neuen Lösungen des Condition Monitoring Portfolios zusammengefasst werden. Es wird gezeigt wie diese Lösung in den Live Cycle Services der SEW zugeordnet ist. Die Drive Radar® IoT-Suite für Industriegetriebe und DataCollector ist sowohl als Webanwendung auf dem PC oder Laptop das zentrale Element in der der Kunde über den Zustand seiner Maschinen informiert wird.

 
 

Digitalisierung in der Industrie und deren Zulieferkette – Erfahrungsberichte und Status quo

Dipl. -Ing. Frank Lagemann, Vorstandsvorsitzender, GreenGate AG

27.10.2021, 13:30 - 14:00 Uhr
In Produktionsbetrieben und deren Zulieferkette werden viele Informationen benötigt und verwaltet. Werden Unternehmen und Projekte mit der Zeit immer größer und die Daten immer umfangreicher, beginnt man damit, sich Lösungen für die Verwaltung dieser Daten zu überlegen. Dazu gibt es verschiedene Stufen, die Unternehmen durchlaufen mit den unterschiedlichsten Motivationen. Der Vortrag veranschaulicht dies und gibt Tipps für erfolgreiches Projektmanagement im Bereich der Digitalisierung. 

 
 

SAP Field Service Management - Kundenportal

Michael Berkowsky, Head of Direct Business, Coresystems AG

27.10.2021, 14:00 - 14:30 Uhr
Erstellung eines Serviceauftrags über das Kundenportal. - Dies erfolgt durch das Abscannen eines QR Codes, welches einem potentiellen Kunden die Möglichkeit bietet selbstständig einen Serviceauftrag zu erstellen. Der Auftrag wird vollautomatisch über eine Synchronisation in die Plantafel übertragen und dem entsprechend qualifizierten Techniker zugewiesen. Danach erfolgt die Übertragung zum Servicetechniker auf seine Mobile App und dieser führt anschließend den Auftrag durch. 

 
 

Wie Maschinenhersteller und Kunde von IoT-Plattformen profitieren: Eine reale Umsetzung in Produktion

Jonas Grundler, Head of IoT & Digital Innovation, Novatec Consulting GmbH und Samy Song, Head of Innovation, Feinwerktechnik Otto Harrandt GmbH

27.10.2021, 14:30 - 15:00 Uhr
Condition Monitoring ist die Grundlage der meisten Digitalisierungsvorhaben Ihrer Produkte, Fabriken und Prozesse. Daten wollen aufgenommen und gesammelt werden, bevor diese ausgewertet und interpretiert werden können – oftmals auch zum Zwecke der Qualitätssicherung. Eine Standardlösung gibt es nicht – aber wie kann das Vorhaben effizient umgesetzt werden? In diesem Vortrag präsentieren wir eine Umsetzung, wie sie heute bei einem modernen Maschinenbauer im Einsatz ist.

 
 

Über IoT reden oder einfach Sensoren installieren?

Walter Foltin, Geschäftsführer, MaintMaster Systems GmbH

27.10.2021, 15:00 - 15:30 Uhr
IoT und Big Data sind die Lieblingsthemen von vielen Beratern. Jeder hat seine eigenen Ideen welche Daten gesammelt werden und wie diese mit KI Systemen zu vernetzen sind. 
Das Problem dabei: Viele dieser Projekte enden in einer Präsentation und es gibt keine weiteren praktischen Konsequenzen. 
Bei MaintMaster läuft das anders. Wir liefern die Instandhaltungssoftware und die Sensoren gleich dazu. Die Installation ist so einfach, dass Sie diese selber vornehmen können.

 
 

Success Stories: In 8 Wochen zur smarten Instandhaltung

Lukas Weber, CEO/Instandhaltungsexperte, Sonic Technology AG

27.10.2021, 15:30 - 16:00 Uhr
Für niedrige Kosten und hohe Anlagenverfügbarkeiten sind effiziente Prozesse in der Instandhaltung erforderlich. Wie im Privatleben auf unseren Smartphones gilt hier: Einfachheit und Übersichtlichkeit sind Trumpf. Der Vortrag zeigt verschiedene Success Stories aus den Branchen Maschinenbau, Automotive sowie Haushaltsgeräte und stellt deren Vorgehensweisen, Herausforderungen und Best Practices vor. Sie erhalten: Interessante Einblicke und wertvolle Tipps für Ihr Instandhaltungsmanagement.

 

Stand: Oktober 2021, Änderungen und Irrtümer vorbehalten.