GlobalConnect Wirtschaftskongress 2020

Key to Markets

Digitalisierung, regionale Krisen und geopolitische Herausforderungen: Beim GlobalConnect Wirtschaftskongress 2020 diskutieren hochkarätige Vertreter aus Politik und Wirtschaft aktuelle Trends auf den internationalen Märkten und geben nützliche Tipps. Freuen Sie sich auf diese gebündelte Expertise.

Mittwoch, 01. Juli 2020

Zeit: 11 - 12 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

Podiumsdiskussion

Der nationale Aktionsplan Wirtschaft & Menschenrechte beschreibt die politischen Erwartungen an unternehmerische Sorgfaltspflichten entlang globaler Wertschöpfungs- und Lieferketten. Wie ist der Stand der Umsetzung in der unternehmerischen Praxis? Welches Handlungswissen brauchen gerade kleine und mittlere Unternehmen? Und wo liegen Herausforderungen und Fallstricke einer gesetzlichen Regelung unternehmerischer Sorgsfaltspflichten?  

Veranstalter: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
 

Zeit: 12 - 13 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

Podiumsdiskussion

Vertreter aus verschiedenen europäischen Regionen mit hoher Zulieferquote liefern Daten und Fakten. Unternehmen berichten über firmenspezifische Entwicklung. Was sagt die Politik? Wo liegt die Unterstützung der Europäischen Union?

Veranstalter: Handwerk International Baden-Württemberg
Zielmärkte: weltweit
 

Zeit: 13 - 14 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

Podiumsdiskussion

Wie die richtigen Ideen aufspüren, um den internationalen Wettbewerb anzuführen? Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden die Erfolgsformeln verschiedener Unternehmen - vom Gründer bis zum Großunternehmen - vorgestellt. Die Erfolgsrezepte reichen vom Fact-Finding im Silicon Valley bis hin zu eigenen Innovationslabs oder der zündenden Gründungsidee.

Veranstalter: Baden-Württemberg International
 

Zeit: 14 - 15 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

Podiumsdiskussion

Aktuelle Trends und das technische Know-How - etwa in der Energie- und Umweltbranche - machen kleine und mittelständisch Unternehmen aus Baden-Württemberg weltweit zu gefragten Kooperationspartnern. Allerdings erfordert der Schritt in ausländische Märkte eine gute Vorbereitung. Gut aufbereitete Informationen über die Zielmärkte sind das Eine. Notwendig sind zudem Kenntnisse über länderspezifische Besonderheiten.  Erfahren Sie mehr über neue Wege bei der Kooperation mit Branchen-/Cluster-Initiativen.

Veranstalter: IHK Region Stuttgart
 

Zeit: 15 - 16 Uhr
Ort: ICS, Raum C1.2.2

Podiumsdiskussion

Erfahren Sie anhand konkreter Beispiele, wie sich Compliance-Verstöße gegen das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht durch ein wirksames unternehmensinternes Trade Compliance-Management vermeiden lassen. Erkennen Sie die Vorteile eines effizienten Compliance-Managements: Zeit- und Kostenersparnis durch vereinheitlichte und automatisierte Zoll- und Außenwirtschaftsprozesse, Rechtssicherheit, erhöhte Datenqualität, Risikominimierung im Hinblick auf die persönliche Haftung der Geschäftsführer und Vorstände.

Veranstalter: IHK Nordschwarzwald