03. - 07.02.2018 Die ganze Welt der Eiskultur

Gelatissimo 2018: Neue Strukturen bieten neue Möglichkeiten

01.03.2017 - 00:00

Messeduo Gelatissimo und Intergastra jetzt auf 115.000 Quadratmetern / Neue Messehalle für die Eisfamilie

Bereits zum fünften Mal öffnet die Gelatissimo vom 3. bis 7. Februar 2018 in Stuttgart ihre Tore. Die Kombination der Gelatissimo mit der Intergastra, einer der wichtigsten europäischen Fachmessen für Gastronomie und Hotellerie, hat sich bewährt. Viele Aussteller stehen bereits in den Startlöchern und haben ihre Standfläche ein knappes Jahr vor Messestart gebucht und vergrößert. Durch die Erweiterung des Stuttgarter Messegeländes kann das Wachstum des Branchentreffpunkts auch 2018 weiter gehen: Das Messeduo Gelatissimo und Intergastra präsentiert sich auf insgesamt 115.000 Quadratmetern, davon sind 15.000 Quadratmeter exklusiv für das handwerklich hergestellte Speiseeis reserviert. „Die neue Halle 10 unseres Messegeländes wird pünktlich zum Messestart der Gelatissimo fertig sein“, sagt Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Das Wachstum unseres Geländes bietet für die Gelatissimo und ihre Aussteller neue Chancen. Unsere zusätzliche Halle wird das neue Zuhause der Eisfamilie und der Ausbau des Eingangs West bietet zusätzliche Möglichkeiten und eine optimale Infrastruktur.“

Auch der Landesverband Konditoren freut sich auf die neue Paul Horn Halle: „Dadurch wird dem steigenden Anspruch in den Segmenten Speiseeis und Kaffee Rechnung getragen“, sagt Klaus Vollmer, Landesinnungsmeister des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg. „Kurz gesagt: Die Messen Gelatissimo und Intergastra sind ein Muss für jeden Konditor und Gelatiere.“

„Die Nachfrage der Aussteller bei der Gelatissimo ist groß"

Die neue Planung für die Gelatissimo und Intergastra 2018 setzt mit der zusätzlichen Halle die thematische Aufplanung weiter um, denn hier hebt sich das Messeduo von anderen Veranstaltungen ab. „Die Nachfrage der Aussteller bei der Gelatissimo ist groß, darum haben wir für die eiskalten Verführungen noch mehr Hallenfläche eingeplant“, sagt Markus Tischberger, Projektleiter der Gelatissimo. „Für das wachsende Themenfeld rund um handwerklich hergestelltes Speiseeis haben wir darum die neue Halle mit zusätzlicher Fläche vorgesehen – die Nachfrage hat uns hier so manche Entscheidung abgenommen.“

Das Angebot der Gelatissimo präsentiert sich auf 15.000 Quadratmetern in der neuen Paul Horn Halle (Halle 10) und bietet Produktneuheiten, Trends und heiße Ideen in einer speziellen Speiseeis-Halle. Hier findet sich alles, was die Gelatieri, Eisdielenbesitzer und Cafébetreiber in Europa interessiert. In der benachbarten Alfred Kärcher Halle (Halle 8) findet das Thema Kaffee, mit dem Stuttgart Coffee Summit, ebenfalls Platz in einer eigenen Kaffee-Halle. Die unmittelbare Nähe der beiden wachsenden Segmente im Außer-Haus-Markt geben der Eisfamilie und Gastronomen weitere Impulse für den Erfolg ihrer Betriebe.

Über die Gelatissimo:
Die Gelatissimo ist die einzige Fachmesse rund um handwerklich hergestelltes Speiseeis nördlich der Alpen. Der Treffpunkt der Eisfamilie bringt Aussteller mit Eisdielen-Besitzern, Café-Betreibern und Gastronomen aus ganz Europa an den Messeständen sowie im breitgefächerten Rahmenprogramm zusammen. Die Veranstaltung ist Teil der Intergastra, internationale Fachmesse für die ganze Welt des Gäste-Business, die eine der wichtigsten europäischen Events für Gastronomie und Hotellerie ist. Das umfassende Angebot präsentiert sich 2018 auf 115.000 Quadratmetern und die Veranstalter erwarten rund 100.000 Besucher sowie 1.400 Aussteller. Für die Gelatissimo und das Thema Speiseeis sind 15.000 Quadratmeter Fläche exklusiv reserviert. Mit dem kontinuierlichen Wachstum wird die Veranstaltung den hohen Ansprüchen gerecht und bekommt von ausstellenden Unternehmen sowie Fachbesuchern regelmäßig Bestnoten.

Mehr Informationen, Texte und Pressefotos unter www.gelatissimo.de  

Bildunterschrift: Gelatissimo 2018: Hallenplan mit Legende deutsch

zurück zur Übersicht