17. - 20.11.2022 Die Einkaufs- und Erlebnismesse

Straßenmusikfestival exklusiv zu Gast

Das Internationale Straßenmusikfestival findet seit 20 Jahren jährlich in Ludwigsburg statt. Auf zwölf Bühnen spielen dort MusikerInnen aus aller Welt und erhalten so die Chance, ihr Können zu präsentieren. Pandemiebedingt konnte das Festival dieses Jahr noch nicht live stattfinden - das wird nun im Herbst nachgeholt! Unterschiedliche Genres, Instrumente und KünstlerInnen werden auf dem gesamten Messegelände für beschwingte Momente sorgen.

Das sind die KünstlerInnen

Benjakob

Singer / Songwriter aus Ludwigsburg
Genre: Acoustic Soul
www.benjakobmusic.de

Acoustic Soul straight from the heart… Von klein auf liebt und lebt Benjakob Milliarden Schattierungen von Stimme, eigene Melodien, Lyrics und deren Sounds. Dies ist spätestens seit seinen ersten Punkbands Ende der 90er klar. 25 Jahre, 1.000 gehörte Schallplatten und unzählige als Sänger und Songschreiber gespielte Bühnen später, existiert nun sein Debutalbum namens „Iberische Halbinsel“.

Florian Betz 

Musiker und Improviser
Instrumente: Marimba und Pantam
www.florianbetz.com/musik

Florian Betz ist ein Pionier auf dem Instrument Pantam und ein Virtuose auf der Marimba. Bodek Janke gehört zu den wichtigsten Schlagwerken im Weltmusikbereich. 

 

Tom Kust

Singer / Songwriter aus Ludwigsburg
Genre: Blues
www.tomkust.com

Tom Kust ist ein freiberuflicher Gitarrist, Songschreiber und Musikproduzent aus dem Stuttgarter Raum. Seit seinem 12. Lebensjahr spielt Tom Gitarre.

Zunächst in eigener Regie, nahm er dann mit 14 Jahren Unterricht an der Musikschule seines Heimatortes, an der früh seine besondere Begabung an der Gitarre erkannt wurde und er infolgedessen ein Stipendium erhielt. 2002 gelang es Tom, mit seiner kurz zuvor gegründeten Band Inflame, als Newcomer direkt ins Finale des Youngsterball im Stuttgarter Club LKA-Longhorn vorzudringen. Seine Band, die ausschließlich Eigenkompositionen spielte und sich stilistisch am Alternativ Rock orientierte, erhielt von der Jury nach Auszählung der Wählerstimmen die Auszeichnung des Publikumsliebling. Im Jahr 2004 nahmen Inflame am Musiknachwuchsfestival im württembergischen Backnang erfolgreich teil, wo sie im Finale aus den Händen von Wolle Kriwaneks Sohn Benjamin den Kriwanek-Förderpreis für die Musiker mit dem größten Entwicklungspotenzial entgegen nahmen. In den darauffolgenden Jahren wirkte Tom u.a. in zahlreichen Musikproduktionen mit und erweiterte sein Können auch als Produzent, wodurch er seine musikalische Bandbreite in unterschiedlichsten Genres unter Beweis stellen durfte. Im Jahr 2016 erhielt Tom während eines Neuseelandaufenthalts das Angebot eines niederländischen Filmteams, einen Soundtrack für den Kinofilm „The Greenstone“ zu schreiben und zu vertonen. Der Kinofilm wurde noch im gleichen Jahr in Neuseeland in über 30 Kinos gezeigt. Im Blues fest angekommen schrieb Tom zwischen 2015 und 2017 seine Alben „Free Yourself“, „The Greenstone“ und „Old! New! Hero!“. Die Alben bewegen sich allesamt im Bereich des Blues und Hardrock. Auszüge seiner ausschließlich selbstgeschriebenen Songs spielt Tom mit seiner akustischen Gitarre bei unterschiedlichen Veranstaltungen und begeistert dort das Publikum. Inspiriert beim Schreiben wurde er auch von seinen Auftritten und Erlebnissen als Straßenmusiker. Auf der Straße zu performen war und ist für Tom die ungeschminkteste Version seine Songs zu präsentieren. 2018 trat Tom Kust auf dem internationalen Straßenmusikfestival im Blühenden Barock Ludwigsburg auf. Zwischenzeitlich stellte Tom Kust wiederholt in verschiedenen Kultureinrichtungen und Clubs in und um Stuttgart seine musikalische Virtuosität unter Beweis.

MT Head / David

Ehemaliges Mitglied der Pop-Rock Band aus Pforzheim
Genre: Pop-Rock
www.mthead.de

Die Band aus dem Raum Pforzheim präsentiert handgemachten Pop-Rock mit Ecken und Kanten in einer etwas speziellen Besetzung. Simon sitzt an der Cajon, Valentin spielt, was gerade gebraucht wird, Cello, Bass oder Geige. David spielt Gitarre und singt. Zu hören bekommt man eine Mischung aus eigenen Songs und Covern mit akustischem Sound. Gesungen wird auf Englisch und über alles, was so in ihren Köpfen ist, wenn sie nicht gerade leer sind.   

 

Jürgen Gutmann

Sänger des Leonard-Cohen-Projects und Gitarrist aus Ludwigsburg
Genre: Cover-Songs
www.leonard-cohen-project.de

Gutmann solo - Musik für die Seele

Jürgen Gutmann ist ein Gitarrist und Sänger, der die Herzen der Zuhörer berührt. Ab 2003 wandelte er zusammen mit Thomas Schmolz als "Gutmann + Schmolz" über die kleinen Bühnen dieser Welt. Die beiden haben seitdem auf fast allen deutschen Straßenmusik- und Straßenkunstfestivals gespielt, von Freiburg über Ludwigsburg bis Rügen, aber auch beim Gauklerfestival in Feldkirch (Österreich), beim Buskersfestival im italienischen Ferrara und in Rom.

Seit 2013 ist Jürgen Gutmann vor allem als Sänger und Gitarrist des Leonard-Cohen-Projects unterwegs, aber ab und zu - so wie jetzt beim Messe Herbst der Stuttgarter Messe -, hat man die seltene Gelegenheit, ihn allein - ganz pur - zu erleben. Dann interpretiert er vor allem englische, irische und deutsche Lieder, u.a. von Cat Stevens, Bob Dylan, Simon and Garfunkel, Leonard Cohen, Reinhard Mey oder Hannes Wader, auf seine ganz eigene, gefühlvolle Weise - Musik als Balsam für die Seele.

Toni Mogens

Singer / Songwriter aus Karlsruhe
Genre: Pop
www.tonimogens.de

Die Liebe zur Musik entdeckte Toni Mogens schon als kleines Kind. Mit 4 Jahren nahm er am Klavierunterricht teil und lernte kurz darauf das Schlagzeug spielen. Nun 20 Jahre später, steht er meist mit einer Gitarre auf der Bühne und begeistert hunderte von Fans. Der junge Sänger überzeugt aber nicht nur durch sein musikalisches Können, sondern auch mit seiner authentischen und sympathischen Art, die es dem Hörer ermöglicht eine einzigartige Verbindung zu ihm aufzubauen.
Seit 2016 schreibt der gebürtige Karlsruher Musik, die sofort ins Ohr geht und konnte damit schon einige Erfolge vorweisen. Eine selbstorganisierte Deutschland-Tour im Jahr 2019, eine Auszeichnung als "Best Pop Artist" in Russland, sowie Vorstellungen bei namhaften Radiosendern. Die letzten Jahre hat der Songwriter genutzt um an seinem Debütalbum zu arbeiten, welches im Januar 2022 erscheinen soll. Erste Auskopplungen sind bereits über das letzte Jahr veröffentlicht worden, wie die Songs „Anfang vom Ende“, „Lucy“ oder „Nie gesagt“, doch man kann sich noch auf weitere Singles freuen!  

 

Denna Kay

Singer / Songwriter aus Nürnberg
Genre: Pop
www.dennakaymusic.de

Die Welt - ihre Heimat, die Musik - ihr Zuhause.
Aus dieser Heimat präsentiert die junge Künstlerin mit unverkennbarem Charme ihre Lieder. Ob mit der Gitarre in der Fußgängerzone oder im ausverkauften Konzertsaal – Denna Kay begeistert Jung und Alt mit ihrer Authentizität und Lebensfreude. Melodien zum Hineinfühlen, Geschichten, in denen man sich verliert, schieben den eigenen Alltag flüchtig zur Seite und entführen das Publikum in eine Welt, erlebt durch die Augen der Musikerin. Takt für Takt, Strophe für Strophe.

Michael Bissinger

Mitglied der Band aus Stuttgart
Genre: Progressive Folk

Nach vielen Jahren in unterschiedlichen Bandbesetzungen ist Micha Bissinger heute als Solopianist unterwegs. Sowohl die Lieder von Bands, als auch die Geschichten von Filmen finden sich auf den Klaviertasten wieder, daher tauschte er den Bandbus gegen das E-Piano. Die Auswahl der Lieder ist dabei so divers wie seine musikalische Vergangenheit und reicht von sanften, poppigen Arrangements über Rock bis hin zum Soundtrack epischer Blockbustern. Auf kleinen Events, großen Bühnen und bei gutem Wetter auch als Straßenmusiker fühlt sich Micha gleichermaßen wohl: Er ist an jedem Ort und in jedem Stil zu Hause und wendet sich mit seiner Musik direkt an sein Publikum.   

 

Four Potatoes Oldtime Stringband

Band aus Weinstadt
Genre: Bluegrass 
www.four-potatoes.de

Wer da glaubt, amerikanische Folkmusic bestünde nur aus Cajun, Bluegrass, Country und Pete Seeger, sollte sich unbedingt die Band Four Potatoes anhören. Die Gruppe besteht seit über 20 Jahren. Sie spielt US-amerikanische Oldtime-Music. Die Einwanderer der USA hatten alle ihren eigenen kulturellen Hintergrund mit der dazu gehörenden Musik. Melodien und Rhythmen wurden aus der eigenen Volksmusik mitgebracht und weiter gespielt. Noch sehr deutlich sind die Verbindungen mit der irischen und schottischen Musik hörbar. Nach der Einwanderung brachen die Kontakte zum Mutterland meistens ab. Es setzte eine Eigenentwicklung ein, die in den USA und Kanada regionalspezifische Stilrichtungen hervorbrachte. Sehr gut bewahrt wurde diese Musik in den Appalachen, einem Mittelgebirge im Osten der USA. Gespielt wurde sie zu gesellschaftlichen Anlässen wie Hochzeiten, Erntedank und anderen Festen, auf denen getanzt wurde. Das Ende der weiteren Verbreitung der Oldtime-Music kam mit der Erfindung des Radios. Es wurde nun eine Musik gewünscht, die man zu Hause anhören wollte. Dies führte zur Entstehung der Country-Music. Die Oldtime-Music von Four Potatoes ist handgemachte Musik, heute würde man unplugged sagen, basierend auf der beschriebenen Oldtime-Music. 

Egbert van der Hammen - Gitarre, Kontrabass, voc.
Gaby Fitzner - Fiddle
Matthias Möhring - Kontrabass, Gitarre, voc.
Wolfgang Ritter - Mandoline, Akkordeon, voc.
Dieter Lengler - Banjo

 

Daily Journey

Band aus Konstanz
Genre: Indie-Folk, Acoustic-Indie, Country

«Isn’t it wonderful here?»
Mit diesem Titel ruft die Gruppierung Daily Journey in ihrem neuen Album auf, um Momente zu genießen, um Reisen zu wagen, um sich in Musik zu verlieren und um die schönen Seiten des Lebens zu erkunden!
Die drei Musiker freuen sich seit Jahren auf den Bühnen in Süddeutschland ihre Freude und Energie musikalisch auszuleben. Dabei streifen sie mit einer Vielzahl von Saiten-, Blas-, Tasten- und Rhythmusinstrumenten durch verschiedenste handgemachte Stilrichtungen. Mit den drei warmen Männerstimmen werden Klangwerke geschaffen, die zum Teil im Indie-Folk einzuordnen sind, jedoch teilweise auch genrefremd mit harmonischen Grooves experimentieren.

Seit 2015 haben sie schon 3 Alben und eine EP produziert, während das neue Album «Isn’t it wonderful here?» nochmal kraftvoller und energischer als seine Vorgänger ist. Fast vollständig dem Indie-Folk verschrieben, war das Ziel dieses Albums «Leben» und «Freude» einzufangen. Die Musiker definieren ihre Musik mit der Dynamik und dem Gefühl, das mit der Musik entsteht. Die Bandbreite geht von Verletzlichkeit bis zu Euphonie, von den Berggipfeln bis zum Meer, von der Natur bis ins heimische Wohnzimmer. Letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er sich der zarten Melancholie oder dem Jubeln des verliebten Taumelns hingeben will.

Das Bühnenprogramm

Uhrzeit

KünstlerIn

09:45 - 10:30

Toni Mogens

11:00 - 11:45

Toni Mogens

12:15 - 13:00

Benjakob

13:30 - 14:15

Benjakob

14:45 - 15:30

Denna Kay

16:00 - 16:45

Denna Kay

Uhrzeit

Künstler

11:00 - 11:45

Florian Betz

13:30 - 14:15

Michael Bissinger

16:00 - 16:45

Michael Bissinger

Uhrzeit

Künstler

11:00 - 11:45

Jürgen Gutmann

13:30 - 14:15

Jürgen Gutmann

16:00 - 16:45

Florian Betz

Uhrzeit

KünstlerIn

08:45 - 09:30

Florian Betz

09:45 - 10:30

Daily Journey

11:00 - 11:45

Daily Journey

12:15 - 13:00

MV Baltmannsweiler

14:45 - 15:30

Städtische Blasorchester Backnang

16:00 - 16:45

Musikzug Hemmingen

17:00 - 18:00

Denna Kay

Uhrzeit

KünstlerIn

11:00 - 11:45

Tom Kust

13:30 - 14:15

Denna Kay

16:00 - 16:45

Tom Kust

Uhrzeit

KünstlerIn

11:00 - 11:45

Florian Betz

13:30 - 14:15

MT Head / David

16:00 - 16:45

MT Head / David

Uhrzeit

KünstlerIn

08:45 - 09:30

Four Potatoes

09:45 - 10:30

Four Potatoes

11:00 - 11:45

Nausstragger Guggamusik aus Wäschenbeuren

12:15 - 13:00

Daily Journey

14:45 - 15:30

Daily Journey

16:00 - 16:45

Benjakob

17:00 - 18:00

Benjakob

Uhrzeit

KünstlerIn

11:00 - 11:45

Jürgen Gutmann

13:30 - 14:15

Jürgen Gutmann

16:00 - 16:45

Michael Bissinger

Uhrzeit

KünstlerIn

11:00 - 11:45

Denna Kay

13:30 - 14:15

Michael Bissinger

16:00 - 16:45

Denna Kay