02.11.2020 - 11:04

Genuss für zu Hause

Messe Stuttgart startet das Geschmacksabo: digitale Treffen mit Lebensmittelproduzenten, kulinarische Köstlichkeiten per Post

Gut soll es schmecken. Fair und nachhaltig soll es produziert sein. Von Menschen, die ihr Handwerk vollumfänglich beherrschen und nicht in einer anonymen Lebensmittelfabrik arbeiten. Immer mehr Menschen ist es nicht mehr egal, woher ihre Lebensmittel stammen und wie sie erzeugt wurden. 

Seit vielen Jahren trägt die Messe Stuttgart diesem Trend mit verschiedenen Veranstaltungen Rechnung: der Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe, die veggie & frei von, die Fair Handeln – sie alle sind aus dem Stuttgarter Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken.

Guter Geschmack kommt per Post

Doch was tun, wenn Veranstaltungen Corona-bedingt nicht stattfinden können oder die Wartezeit bis zur nächsten Messe noch so lange ist? „Dann braucht es eben kreative Alternativen und Ergänzungen!“, sagt Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. 

Aus diesem Grund haben er und sein Team das Geschmacksabo entwickelt. „Wir bringen den Kern unserer Veranstaltungen zu unseren Besuchern nach Hause“, umreißt er das Konzept. „Unsere Besucher kaufen auf unseren Veranstaltungen ein. Gleichzeitig nutzen sie aber auch die Gelegenheit, sich mit unseren Ausstellern, den Produzenten der Lebensmittel, auszutauschen“, so von Vacano. „Diese Mischung aus Einkauf und Information macht einen Messebesuch so einzigartig – und wir bringen sie nun zu den Menschen nach Hause!“

Abo abschließen und überraschen lassen

„Wir stellen jeden Monat einige unserer Aussteller vor, sprechen mit ihnen über die Produktion ihrer Lebensmittel und bringen sie über unsere Digitalkanäle den Abonnenten näher. Parallel dazu kommt eine Box mit Produkten der jeweiligen Produzenten per Post zu unseren Abonnenten nach Hause. Sie können dann in den eigenen vier Wänden auf eine geschmackliche Entdeckungsreise gehen“, erklärt Projektleiterin Katharina Schwend das Konzept.

Die Einblicke in den Alltag der Genusshandwerker vermittelt Projektleiter Nikitas Petrakis. Seit vielen Jahren verantwortet er bei der Messe Stuttgart den Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe und ist deshalb bestens vernetzt, kennt die Aussteller und deren Produkte. „Alle vorgestellten Produzenten sind ‚handverlesen‘, wir kennen sie seit vielen Jahren und freuen uns, sie unseren Abonnenten vorstellen zu dürfen. Nicht nur in unseren Messehallen, sondern jetzt auch ganz bequem zu Hause!“

Wie funktioniert das Geschmacksabo

Jeden Monat portraitiert Petrakis Aussteller der Stuttgarter Foodmessen, spricht mit ihnen über Produktion und Zutaten, Reifegrade und unterschiedliche Zubereitungsweisen. Verbreitet werden die Gespräche über die Homepage, den Newsletter sowie den Instagram-Kanal des Geschmacksabos.

Gleichzeitig macht sich jeden Monat eine Lebensmittelbox der jeweiligen Produzenten auf den Weg zum Abonnenten. Was genau sich darin befindet, bleibt bis zum Auspacken geheim – und macht damit Überraschung und Freude umso größer. Das Geschmacksabo ist für 38 Euro pro Monat erhältlich und jederzeit kündbar.

Alle weiteren Infos zum Geschmacksabo gibt es unter www.messe-stuttgart.de/geschmacksabo und auf www.instagram.com/geschmacksabo.


Bildunterschriften: 

MdgG21_PM1_Geschmacksabo_1: Ein neues Angebot für bewusste Genießer: das Geschmacks-Abo der Messe Stuttgart. Bildnachweis: Messe Stuttgart

MdgG21_PM1_Geschmacksabo_2: Ein neues Angebot für bewusste Genießer: das Geschmacks-Abo der Messe Stuttgart. Bildnachweis: Messe Stuttgart

zurück zur Übersicht