Messebereich Future Fashion

Auch dieses mal steht die Fair Handeln, Deutschlands größte Messe rund um Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln, ganz im Zeichen von öko-fairer Bekleidung – im Messebereich Future Fashion. Shoppe bei über 30 hippen, jungen Modelabels nach Herzenslust und mit gutem Gewissen.

Future Fashion Rabattgutschein

Gutes Tun wird belohnt! Nimm an unserer Altkleider-Spenden-Aktion teil. Wir belohnen dich mit einem Gutschein! Einfach Altkleider zur Fair Handeln mitbringen, Sack am Gutschein-Counter im Eingang Ost abgeben, den Rabattgutschein* sichern und shoppen!  Informationen zu teilnehmenden Labels folgen.

*) Ein Gutschein pro abgegebenem Sack und Person.

Erlebniswelt – HeldeN! Für nachhaltiges Handeln

Nach dem erfolgreichen Start , findet auch zu den kommenden Frühjahrsmessen die Erlebniswelt – HeldeN! Für nachhaltiges Handeln statt. Vom 8. bis 11. April könnt ihr in der Halle 3 der Fair Handeln auf rund 700 Quadratmetern nachhaltiges Handeln erleben und dabei selbst mit anpacken.

Themenschwerpunkt Zero Waste

Gutes sichtbar machen: Aussteller, die die Zero Waste Bewegung unterstützen, werden mit dem Symbol der Messe Stuttgart gekennzeichnet. 
Weitere Informationen zum Zero Waste Engagement der Publikumsmessen findet ihr hier.

Fair Handeln Hackathon - Social Hackathon für fairen Handel und Entrepreneurship

Kreative, interdisziplinäre Teams entwickeln im Rahmen der Messe gemeinsam mit den Ausstellern Lösungsansätze für verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln und eine gerechte Welt. Die Ergebnisse werden am Sonntag dem Messepublikum vorgestellt.

Der Hackathon findetim Kongress West (W 2, 3 und 4) statt.

Handy Sammelaktion

Spende deine alten, ungenutzten Mobiltelefone für nachhaltige Verwertung! Die "Handy-Aktion Baden-Württemberg" ruft gemeinsam mit dem Hilfswerk "missio" zum Handyspenden während der Fair Handeln auf. Eine gemeinsame Annahmestelle findet ihr im Eingang-Ost. Teilnehmer können bei Abgabe eines alten Telefones ein nachhaltiges Shiftsphone gewinnen. Der Erlös fließt in Entwicklungsprojekte in afrikanischen Ländern.