Nachhaltiges Finanzwesen

Finanzinstitute spielen eine entscheidende Rolle im globalen Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft. Im Ausstellungsbereich Nachhaltiges Finanzwesen präsentieren sich Aussteller, die auf sozialen und ökologischen Nutzen ausgerichtete Geldanlagen anbieten. Die Fair Handeln bietet diesen eine innovative Plattform für ihre Kundenakquise.

Unsere Erde ist unbezahlbar. Daher rückt nachhaltiges Finanzwesen für viele Menschen mit dem Wunsch nach einem verantwortungsbewussten und nachhaltigen Lebensstil zunehmend in den Mittelpunkt. Ziel des Ausstellungsbereiches ist es, den interessierten Besuchern gebündelt gute und breite Informationen über das vielfältige Angebot nachhaltigen Wirtschaftens zu bieten.

Aussteller erhalten auf der Fair Handeln das Privileg, sich die Welt:Lounge, einen abgegrenzten Vortragsbereich, für intensive Kundengespräche und Vorträge in kleiner Runde zu reservieren.

"Auf der Fair Handeln dabei zu sein, ist für uns ein Muss. Wir merken, dass es ein wachsendes Interesse an nachhaltigen Geldanlagen gibt. Es ist immer wieder überraschend, dass gerade auch viele junge Menschen bereits ein sehr waches Bewusstsein für dieses Thema haben."
(Ulrike Pfab, Referentin Öffentlichkeitsarbeit OikoCredit)

Die Zulassungsverfahren zur Messe führt die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) durch. Die SEZ ist fachliche und ideelle Trägerin der Fair Handeln

Alle Zulassungskriterien im Detail sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.