Maßnahmen für die kontrollierte und sichere Durchführung von Veranstaltungen auf der Messe Stuttgart

Messen in Stuttgart können sicher durchgeführt werden. Die Messe Stuttgart hat ein Konzept zum Gesundheitsschutz der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter erstellt. Das sind die Maßnahmen:

  • Auf dem gesamten Messegelände der Messe Stuttgart sind in erforderlicher Dichte Desinfektionsspender verfügbar.
  • Für den Veranstaltungsbetrieb werden die Reinigungshäufigkeit und Desinfektion in den Sanitärbereichen und auf dem gesamten Messegelände erhöht.
  • Das Gelände der Messe Stuttgart verfügt über ein Gebäudemanagement auf höchstem technischem Niveau. Dies erlaubt uns einen engmaschigen Luftaustausch in den Messehallen.
  • Transparente Trennwände aus Glas und Kunststoff werden auf dem Messegelände an allen Countern installiert, an denen ein Kontakt zwischen Mitarbeitern und Dienstleistern der Messe Stuttgart und Teilnehmern stattfindet (z. B. Counter in Pressezentrum, VIP-Lounge, Messeshop, Garderoben, Servicebüros, Infotheken).
  • Wir unterstützen die Einhaltung der Abstandsregeln mit einem Mindestabstand von 1,50 Meter durch entsprechende Bodenmarkierungen. Dies betrifft beispielsweise die Bereiche der Drehkreuze in den Eingangshallen, Messerestaurants- und Bistros, sanitäre Anlagen, Counter im Pressezentrum, Messeshop, Garderoben, Servicebüros und Infotheken.
  • Bereits im Vorfeld der Veranstaltung (z. B. bei der Registrierung) werden sämtliche Messeteilnehmer (Besucher, Aussteller, Journalisten, Mitarbeiter, Servicefirmen, etc.) über die Hygiene- und Schutzmaßnahmen informiert.
  • Auf dem Messegelände wird in geeigneter Form und Dichte auf die Maßnahmen verwiesen (Plakate/Aushänge, Flyer, Lautsprecherdurchsagen, etc.).
  • Schutz- und Hygienemaßnahmen werden durch speziell geschultes Personal auf dem Messegelände zusätzlich unterstützt.
  • Den Besuchern empfiehlt die Messe Stuttgart, die Corona-App des Bundes zu nutzen.
  • Für Fragen rund um Messe, Sicherheit und Hygiene haben wir eine Service-Hotline eingerichtet. Alle Messebeteiligten können sich an diese wenden – von montags bis freitags und während des Messebetriebs auch am Wochenende. Die Service-Hotline ist jeweils von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr zu erreichen unter Tel: +49 711 18560-2121 oder auch per Mail unter: safeexpo@messe-stuttgart.de
    Wichtiger Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Service-Hotline der Messe Stuttgart keine medizinische Beratung zum Coronavirus anbieten kann. Kontaktieren Sie insbesondere bei Fragen zu einer möglichen Infektion bitte Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.
  • Für Messerestaurants, Bistros, Catering und Verkostung am Stand gelten die Regelungen der allgemeinen Corona-Verordnung des Landes.
  • Eine räumliche Entzerrung des gastronomischen Angebots, Nutzung von Außenbereichen (z.B. Food-Courts) und Bereitstellung von To-Go-Angeboten sichert die Einhaltung der jeweils geltenden Regeln.

 

  • Die Anordnung aller Sitzgelegenheiten in Konferenz- Foren und anderen Formaten ermöglicht einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmenden.
  • Die Gänge zwischen den Messeständen werden deutlich verbreitert. Die Teilnehmer der Messe können sich so frei in den Gängen bewegen und gleichzeitig die Abstandsregeln einhalten.
  • Die Flächen an den Kopfseiten der Hallen werden freigehalten, um ausreichend Platz für Anstellflächen an den sanitären Anlagen und Bistros zu schaffen.
  • In der Aussteller- und Besucherkommunikation im Vorfeld der Veranstaltung wird gezielt auf öffentliche Vorgaben hingewiesen sowie über die am Veranstaltungsort gültigen Meldewege informiert.
  • Eintrittscodes, die (Fach-)Besucher über Medien, Aussteller oder die Messe Stuttgart vorab erhalten, können nach wie vor online im Ticketshop der Messe Stuttgart eingelöst werden. Ein Einlösen vor Ort ist nicht möglich.
  • Besucher erhalten ihre Tickets nur noch vorab und online über den Ticketshop der Messe. Jedes Ticket ist für einen festgelegten Messetag gültig. Es werden keine Dauerkarten mit mehrtägiger Laufzeit ausgegeben. Allerdings wird es möglich sein, die Messe mehrere Tage zu besuchen. Dafür ist es erforderlich, sich pro gewünschten Besuchstag einzeln zu registrieren. Vor Ort gibt es keinen Ticketverkauf und keine Möglichkeit zur Registrierung. Dadurch ist eine Rückverfolgung aller Beteiligten im Bedarfsfall sichergestellt und es gibt keine Warteschlangen an den Kassen.
  • Alle Teilnehmenden einer Messe unterliegen ab sofort der Vollregistrierung. Das bedeutet: Die wesentlichen personenbezogenen Daten müssen bereits bei der Online-Registrierung angegeben werden. Dies gilt für alle Besucher, Aussteller, Medienvertreter, VIPs und Messebauer.
  • Die Bildung von Warteschlangen wird durch den Einsatz von Zugangslenkung sowie Abstandsmarkierungen auf dem Boden sicher gestaltet.
  • Der Aussteller- und Besucherzugang erfolgt über eine maximale mögliche Zahl an Zu- bzw. Ausgängen.
  • Besuchertickets werden im Bedarfsfall mit zeitlicher Zuordnung ausgegeben (z.B. tageweise Zeitslots). Kontaktloses Bezahlen wird in vielen Bereichen der Messe Stuttgart eingerichtet. Dies betrifft beispielsweise die Messerestaurants und Bistros. Hier folgen wir den im Einzelhandel etablierten Lösungen.

 

 

Informationen zur FACHDENTAL Leipzig/id infotage dental 2020

Die Corona-Schutz-Verordnung für das Land Sachsen wird zum 05.06.2020 aktualisiert. Die entsprechenden Maßnahmen für die kontrollierte Durchführung von Veranstaltungen auf derLeipziger Messe werden wir nach deren Bekanntgabe umgehend unter www.fachdental-leipzig.de veröffentlichen.