Die COVID-19-Pandemie erfordert Anpassungen in der Planung des Messeauftritts, um den allgemeinen Anforderungen der Pandemie gerecht zu werden. Hier finden Aussteller ergänzend zum Hygienekonzept der Leipziger Messe Empfehlungen für die Standgestaltung und das Standcatering

Bitte beachten Sie:
Die Einhaltung der Hygiene- und Schutzverordnung auf dem Messestand liegt in der Verantwortung der Aussteller. Die Leipziger Messe oder das FACHDENTAL-Projektteam kann keine Planfreigabe im Hinblick auf den Infektionsschutz erteilen.

  • Gestalten Sie die Messestände so, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen zwei Personen gewährleistet ist. Stellen Sie sicher, dass Ihr Messestand über ausreichend Bewegungsflächen verfügt und nutzen Sie gegebenenfalls Bodenmarkierungen.
  • Stellen Sie durch organisatorische Maßnahmen sicher, dass die auf dem Stand gleichzeitig anwesende Personenzahl der Einhaltung der Abstandsregeln entspricht.
  • Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, sollten Sie geeignete Schutzmaßnahmen treffen. Solche Maßnahmen können z.B. die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes oder der Einbau von transparenten Schutzscheiben bei Kontaktpunkten wie z.B. Empfangstheken sein.
  • Kontaktflächen (z.B. Türklinken, Tischoberflächen, Handläufe) sollten über glatte, leicht zu reinigende Oberflächen verfügen und müssen regelmäßig gereinigt werden. Ein üblicher Haushaltsreiniger genügt.
  • Halten Sie Handdesinfektionsmittel bereit.
  • Wenn möglich, verzichten Sie auf geschlossene Decken, Türen und Türklinken.
  • Die Exponate sollen so angeordnet werden, dass es nicht zu Ansammlungen von Messeteilnehmern kommt. Ausreichend dimensionierte Aufenthalts- und Besuchsflächen können eine Lösung sein.
  • Werden Geräte mit Touch-Oberflächen eingesetzt, müssen diese nach jedem Gebrauch durch eingewiesenes Standpersonal gereinigt werden.
  • Zweigeschossige Stände sind unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich. Geschlossene Kabinen müssen belüftet werden.
  • Benennen Sie einen Verantwortlichen für die Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen auf dem Messestand.
  • Registrieren Sie das eingesetzte Aufbau- und Standpersonal tageweise.
  • Dokumentieren Sie Ihre Maßnahmen in einem Hygienekonzept und halten Sie es am Stand vor.
  • Mit Kontrollen der zuständigen Behörden ist zu rechnen.
  • Speisen und Getränke sollten nur von Service- oder Buffetkräften serviert werden. Sofern Mitarbeiter diese ausgeben, sollten sie zur Beachtung der Infektionsschutzmaßnahmen angehalten und entsprechend geschult sein.
  • Stellen Sie sicher, dass Servicepersonal und Mitarbeiter an den Speise- und Getränkeausgaben Mund-Nasen-Schutzmasken tragen. Vermeiden Sie Handkontakt.
  • Servicepersonal und Mitarbeiter an den Speise- und Getränkeausgaben sollten durch transparente Schutzscheiben von den übrigen Personen auf dem Messestand getrennt sein.
  • Kontaktflächen (z.B. Stühle, Tischoberflächen, Speisekarten) sollten über glatte, leicht zu reinigende Oberflächen verfügen und müssen nach jedem Gästewechsel gereinigt werden. Übliche Haushaltsreiniger genügen.
  • Artikel, die von Gästen angefasst wurden, werden als mögliche Infektionsquellen angesehen. Speisen und Getränke sollten nur von Service- oder Buffetkräften ausgebeben bzw. serviert werden.
  • Stellen Sie Milch, Zucker, Rührstäbchen, Besteck, Servietten, Kekse, Schokolade etc. nur einzeln verpackt zur Selbstbedienung bereit.
  • Bieten Sie nur verpackte Speisen an. Verzichten Sie auf Frischware und offene Ware.
  • Legen Sie keine Speisekarten aus.
  • Verwenden Sie Einweggeschirr und -besteck. Beim Einsatz von Mehrweggeschirr und -besteck ist darauf zu achten, dass dieses bei mindestens 60°C gespült wird und vollständig abtrocknen sollte.
  • Mit Kontrollen der zuständigen Behörden ist zu rechnen.