[Translate to English:] Datenschutzerklärung R+T Digital

[Translate to English:] Datenschutzerklärung

[Translate to English:]

Die Landesmesse Stuttgart GmbH (nachfolgend „Messe Stuttgart“) freut sich über Ihren Besuch auf der Internetseite der R+T digital 2021.

Wir nehmen den Schutz Ihrer privaten Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webangebote und der Nutzung unserer digitalen Services wohl fühlen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten Daten, die beim Besuch unserer Seite erhoben werden gemäß den in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Bestimmungen. Als gesetzliche Grundlage dient insbesondere die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

1. Verantwortlicher

Verantwortlich für die hier dargestellten Datenerhebungen und Verarbeitungen ist die im Impressum genannte Stelle.

2. Datenschutzbeauftragter

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Christian Borchers

datenschutz süd GmbH

Web: www.datenschutz-sued.de

E-Mail: datenschutz(at)messe-stuttgart.de

Telefon: 0931-3049760

3. Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Die für die Messe Stuttgart zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Königstrasse 10 a

70173 Stuttgart

E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de

4. Besuch unserer Internetseite

Der Veranstalter erhebt bei jedem Zugriff auf den Event-Webseiten automatisch eine Reihe von technischen Daten, bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.

Diese sind:

• IP-Adresse des Nutzers

• Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs

• übertragene Datenmenge

• Meldung über erfolgreichen Abruf

• Browser-Typ und Version

• Betriebssystem des Nutzers

• verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse

• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)

Diese Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie aktiv im Rahmen der Event-Webseiten angeben, zusammengeführt. Server-Logfiles erhebt der Veranstalter zu dem Zweck, die Webseite administrieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

Hinweise zu IP-Adressen

IP-Adressen werden jedem Gerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zugewiesen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, z.B. wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse eines Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläufigsten Form (IPv4) besteht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP-Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird (sogenannte „dynamische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine

eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzulässiger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unserer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.

Diese Internetseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse verfügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ersten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum Browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Ihrem Betriebssystem nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Der Veranstalter speichert daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfiehlt der Veranstalter Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Extensions“-Funktion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an widerspruch(at)messe-stuttgart.de.

Dauer der Datenspeicherung

Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. Der Veranstalter behält sich vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) nahelegen.

5. Cookies

Auf unseren Internetseite nutzen wir Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

a.  Grundsätzlich werden die nachfolgenden Cookie-Typen/Funktionen unterschieden:

  • Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
  • Notwendige Cookies sind solche, die für den Betrieb einer Homepage unbedingt erforderlich sind.
  • Statistik-, Marketing- oder Personalisierungscookies werden unter anderem im Rahmen einer Reichweitenmessung eingesetzt sowie beispielsweise auch dann, wenn die Interessen eines Nutzers oder sein Verhalten in einem Nutzerprofil gespeichert werden soll. Dieses Verfahren wird auch als „Tracking“ bezeichnet. Soweit wir Cookies oder „Tracking“-Dienste einsetzen, informieren wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerklärung oder im Rahmen der Einholung einer Einwilligung.
  • Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

b. Grundsätzlich werden die mithilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) verarbeitet oder, sofern der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) zu erfüllen. Wenn wir Sie um eine Einwilligung bitten, stellt die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten die erklärte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) dar.

c. Sie haben natürlich jederzeit die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Internetseite dann ggf. nicht angezeigt werden kann und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

d. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit in den Nutzereinstellungen bearbeiten. ändern.

6. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per E-Mail oder nach Verwendung des Kontaktformulars) werden die von Ihnen gemachten Angaben zwecks Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, von uns gespeichert und bearbeitet.

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen der Kontaktaufnahme werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an widerspruch(at)messe-stuttgart.de.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn das mit der Kontaktaufnahme verbundene Anliegen vollständig geklärt ist und auch nicht damit zu rechnen ist, dass die konkrete Kontaktaufnahme in der Zukunft nochmal relevant wird.

7. Datenübermittlung an Dritte

Teilweise übermitteln wir Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer Internetseite und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet.

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen. 

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Soweit unsere Dienstleister ihren Sitz in einem Staat außerhalb der EU (Europäischen Union) bzw. EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands in der Beschreibung des Angebotes.

8. Registrierung

Bei der Registrierung für die R+T digital erfassen wir Ihre Anrede, Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangaben. Wir verwenden für die Registrierung das sog. Double-Opt-in-Verfahren, d. h. Ihre Registrierung ist erst abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenen Link bestätigt haben.

Für Ihr Nutzerprofil bei der virtuellen Messe erheben wir zudem Ihre Firma und Ihre Position als Pflichtangaben.

Ergänzend erheben wir im Rahmen der sog. Vollregistrierung auch Abfragen zur Ihrer Beruflichen Stellung, Ihrer Position, Ihres Wirtschaftszweiges und Ihrer Branche. Diese Daten verwenden wir zur Prüfung und Gewährleistung der fachlichen Orientierung der Messe und Ihres Fachbesuchereigenschaft. 

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um den mit Ihnen bestehenden Vertrag zu erfüllen, in der Regel zum Zweck des Messebesuchs. Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung.

Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, auch zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post oder E-Mail. Hierzu mehr unter Ziffer 10.

9. Datenanzeige, Text- und Videochat

Auf der virtuellen Messeplattform werden auf verschiedenen Seiten Chatmöglichkeiten angeboten. Dabei zeigen wir den anderen Nutzern, die sich zeitgleich auf derselben Seite befinden, sowie bei virtuellen Ständen den jeweiligen Ansprechpartnern des Ausstellers Ihren Namen, Ihre Position sowie Ihr Unternehmen an, so dass die gegenseitige Möglichkeit besteht, einen Textchat oder ggf. ein Videochat zu beginnen. Videochats mit Ausstellern können dabei ausschließlich vom Besucher initiiert werden.

Bei Live-Übertragungen (Videostreamings) wird ein begleitender Chat angeboten, um Fragen stellen zu können. Auch hier werden den anderen Nutzern Ihr Name, Ihre Position und Ihr Unternehmen angezeigt.

Sind Chatkanäle durch Aussteller oder unsere Servicemitarbeiter vorübergehend nicht besetzt, wird anstelle des Chatfensters ein Kontaktformular (siehe Ziffer 6) angezeigt, dass Ihnen ermöglicht Nachrichten an den jeweiligen Ansprechpartner zu hinterlassen.

Bei der Nutzung des Chattools speichern wir u.a. den Chatverlauf, die angezeigten Daten, die IP-Adresse zur Zeit des Chats und das Herkunftsland.

Die oben dargestellten Verarbeitungen erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und dienen der Erfüllung des mit Ihnen durch die Registrierung zustande gekommenen Vertrages über die Teilnahme an der R+T digital.

Die oben genannten Daten, der hier benannten Verarbeitungen, werden nach 12 Monaten gelöscht.

10. Datenweitergabe an Aussteller

Im Rahmen Ihrer Registrierung bitten wir  Sie, uns Ihre Einwilligung zur Weitergabe Ihrer Daten an diejenigen Aussteller erteilen, deren Stände sie besuchen. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, werden wir Auszüge Ihrer Registrierungsdaten (Anrede, Name, E-Mail-Adresse, Position, Unternehmen) zu Zwecken der Kontaktaufnahme und der werblichen Ansprache an die jeweiligen Aussteller übermitteln. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Ihre Daten werden ausschließlich an die jeweiligen Aussteller übermittelt, deren virtuelle Messestände sie besuchen.

Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine Nachricht an widerspruch(at)messe-stuttgart.de schreiben.

Die weitere Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich in der Verantwortlichkeit des jeweiligen Ausstellers.

11. Datenverarbeitung für werbliche Zwecke

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, dass wir Sie über unsere Veranstaltungen und hiermit zusammenhängende Themen per Post, per E-Mail und / oder telefonisch informieren dürfen, z.B. durch den Versand eines Newsletters oder von Pressemitteilungen, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung für diese werbliche Zwecke auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung). Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Wir verarbeiten Ihre Daten, sofern wir dies nach den gesetzlichen Vorgaben dürfen, zum Zwecke der werblichen Ansprache per Post oder E-Mail ohne ausdrückliche Einwilligung. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, um Sie über unsere Veranstaltungen und hiermit zusammenhängende Themen zu informieren. Für die werbliche Ansprache per E-Mail gegenüber Bestandskunden kann zudem § 7 UWG gelten. 

Der werblichen Ansprache können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie eine Nachricht an widerspruch(at)messe-stuttgart.de schreiben. Dabei fallen für Sie keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Sofern Sie einen Widerspruch gegen die werbliche Ansprache erklären, speichern wir Ihre Daten in einer Werbesperrdatei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich hierbei aus dem Interesse an der Sicherstellung der Beachtung des geltend gemachten Widerspruchs.

12. Ihre Rechte als Betroffener

Die DSGVO gewährt Ihnen die folgenden Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Gegen die Datenverarbeitung zur Direktwerbung steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, dessen Ausübung zur Beendigung der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung führt. Sofern Daten ausschließlich zur Direktwerbung gespeichert werden, werden diese nach erfolgtem Widerspruch gelöscht. Unabhängig von einem Widerspruch werden diese Daten in regelmäßigen Abständen gelöscht. Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen archiviert.

Sofern Sie eine Einwilligung in die werbliche Ansprache durch die Messe Stuttgart erteilt haben, kann diese jederzeit widerrufen werden, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein und löschen Ihre Daten. Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen archiviert.

Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an widerspruch(at)messe-stuttgart.de oder an die im Impressum genannte Postadresse.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Sofern wir nicht im Einzelnen bereits über die Speicherdauer informiert haben, löschen wir personenbezogene Daten, wenn sie für die vorgenannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen.

Information über die grundsätzliche Datenverarbeitung bei der Messe Stuttgart finden Sie in unserer allgemeinen Datenschutzerklärung.