21.01.2021 - 11:37

Impfzentrum auf der Messe Stuttgart ist startklar

Ab 22. Januar werden die ersten Menschen in Halle 9 gegen Corona geimpft

Die Arbeiten für das Kreis-Impfzentrum (KIZ) auf dem Stuttgarter Messegelände stehen kurz vor dem Abschluss. Wo sonst Wirtschaftsunternehmen und Aussteller ihre Produktpalette präsentieren, werden in den kommenden Monaten Tausende von Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Laut aktueller Vorgabe des Landes-Sozialministeriums in Rücksprache mit den Kommunalen Landesverbänden wird das Impfzentrum am Freitag, 22. Januar, in der Messehalle 9 in Betrieb gehen.

Die Argumente pro Messegelände sind nachvollziehbar. „Die Messehalle bietet ausreichend Fläche, um dort die gesamte benötigte Logistik für ein Impfzentrum einzurichten“, bestätigt Stuttgarts Messegeschäftsführer Stefan Lohnert, „dafür sind insgesamt 1500 Quadratmeter vorgesehen.“ Außerdem sei die Halle verkehrstechnisch gut erreichbar, sowohl für eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto. Die Zufahrt zu den Parkplätzen am Impfzentrum erfolge von der Landstraße L 1192 über den P 27; der einzige Ein- und Ausgang zum KIZ befindet sich beim Tor 8 der Halle 9.

„Wir freuen uns, dass wir unser Know-how bei diesem wichtigen Projekt anbieten und einbringen können“, sagt Lohnert, „die Erfahrungen unserer Abteilung Verkehr und Sicherheit sowie unserer Projektleiter machen es möglich, dass wir auch auf kurzfristige Anforderungen reagieren können.“ Die Messe sei bereit, um die Behörden im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen und damit „unseren Teil zur Bekämpfung der Pandemie beizutragen.“ Deshalb werde die Messe nicht nur einen wesentlichen Teil der benötigten Infrastruktur bereitstellen, sondern auch technisches und organisatorisches Betriebspersonal stellen sowie Dienste wie Parkleitsystem, Wegeführung, Reinigung, Besuchersteuerung und Sicherheit übernehmen.

Für den Aufbau des Kreis-Impfzentrums ist der Landkreis Esslingen in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst und weiteren örtlichen Hilfsorganisationen zuständig. In der Messe können künftig bis zu 800 Menschen täglich gegen das Coronavirus geimpft werden. Zu Beginn wird es allerdings von der Verfügbarkeit des Impfstoffes abhängig sein. Aktuell gibt es zwei Impfzentren im Landkreis Esslingen, neben der Messe auch in einem Gewerbegebäude in der Zeppelinstraße in Esslingen. Die Einrichtung der beiden Impfzentren ist abgeschlossen, der Landkreis kann diese am 22. Januar in Betrieb nehmen. Die Impfzentren sollen zunächst bis Juni 2021 in Betrieb sein. 

Eine Skizze zur Anfahrt zum Kreis-Impfzentrum findet man hier: www.messe-stuttgart.de/impfzentrum 

Weitere Informationen direkt zum Kreis-Impfzentrum erhalten Sie hier: www.landkreis-esslingen.de/start/service/impfen.html

 

 

Bildunterschriften:

UK_21_PM01_Bild_1: Messegeschäftsführer Stefan Lohnert (re.) beim Besuch des Kreis-Impfzentrums in der Halle 9; links der zuständige Messe-Projektleiter John Crouch (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

UK_21_PM01_Bild_2: Der Malteser Hilfsdienst organisiert zusammen mit dem DRK und den Johannitern den geregelten Ablauf der Impfungen in der Messehalle 9 (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

UK_21_PM01_Bild_3: Der Impfbereich in der Halle 9 ist blickdicht abgeschirmt (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

UK_21_PM01_Bild_4: Immer den roten Pfeilen nach: hier die Rezeption des Kreis-Impfzentrums in der Halle 9 (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

back to overview