Immer auf dem neusten Stand!

Bleiben Sie immer up-to-date und informieren sich über Pressemitteilungen, Newsletter, Videos und Impressionen der letzten Veranstaltung.

Newsletter

Sie wollen die neuesten Informationen zur eltefa erhalten? Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Die 20. Auflage der eltefa überzeugt auf ganzer Linie

22.03.2019 - 15:00

Herausragende Besucherqualität als Alleinstellungsmerkmal / Ungebrochene Anziehungskraft für die Branche im Süden

„Erfolgreiche Premiere einer Idee“, so konnte man im Schlussbericht über die erste eltefa 1981 lesen. In ihrer 20. Ausgabe hat die Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik ihre Stellung als wichtigste Branchenveranstaltung in den ungeraden Jahren mehr als bestätigt: „Von Anfang an war die eltefa eine Erfolgsgeschichte, zum Jubiläum konnte sie wieder mit außerordentlicher Zufriedenheit bei den 485 Ausstellern und rund 23.000 Besuchern punkten“, freut sich Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart. Der Ideenreichtum der Veranstalter und Partner sowie die konsequente Fokussierung auf Themen, die die Branche bewegen, seien die Säulen des Erfolgs, berichtet Thomas Bürkle, Präsident des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg: „Bei der eltefa ziehen alle zusammen am gleichen Strang. Den Erfolg der Messe macht auch aus, dass wir uns ständig weiterentwickeln und dadurch immer auf dem neuestem Stand sind.“

Optimiertes Hallenkonzept geht komplett auf

Die Positionierung der Themen Industrietechnik, Schaltanlagenbau, Netzwerk- und Industrietechnik in der Paul Horn Halle (Halle 10) hat voll überzeugt: Mit 35% der Besucher aus der Industrie ist der Anteil im Vergleich zur Vorveranstaltung um 6% gestiegen. Der Lösungspark und das Fachforum Schaltanlagenbau im Fokus sind für 2021 gesetzt.
Auch die Lichttechnik hat in einer eigenen Halle mehr Raum bekommen, mit 40% gehört das Thema zu den Top 3 im Angebotsinteresse der Besucher. Der Architektentag AID Architekt und Ingenieur im Dialog fand mit gutem Zuspruch erstmals direkt im Messegeschehen statt.
Elektrische Installationstechnik und Energietechnik standen bei den Besuchern ebenfalls hoch im Kurs, das Ausstellerangebot traf hier auf die richtigen Besucher aus Handwerk (43%), Behörden (14%) und Handel (7%).
Das Thema Elektromobilität erhielt auf über 1.200 Quadratmetern eine große Plattform in der „E-Straße“. Das Interesse an der Sonderschau und dem angegliederten Forum war sichtbar hoch, was die Aktualität und den Informationsbedarf zum Thema deutlich widerspiegelt.
Das inhaltsvolle Rahmenprogramm lieferte mit dem E-Haus, der Sonderschau zu Smart Home, dem Innovationsforum und dem Tag des Elektroplaners die richtigen Impulse für die Fachbesucher. Auch der Branchennachwuchs rief das Informationsangebot der Aussteller vor allem zu neuen Technologien und Lösungen zahlreich ab.

Besucherqualität begeistert die Aussteller

Die eltefa ist unbestritten der Branchentreff im Süden mit 84% Besucheranteil aus Baden-Württemberg. Trotz der sehr hohen Auslastung der Betriebe konnte die 20. eltefa ihr Einzugsgebiet deutlich erweitern: 38% (2017: 34%) der Besucher reisten aus über 100km Entfernung nach Stuttgart an. Besonders positiv sind ein Besucheranteil von 8% aus Bayern und 4% aus Rheinland-Pfalz. Sehr erfreulich ist auch die Qualität der Besucher, denn 80% sind an Einkaufsentscheidungen beteiligt und 57% möchten in den nächsten sechs Monaten investieren. Rainer Rommel, Vorstandsmitglied des Bundesverbands des Elektro-Großhandels (VEG) e.V. kann die besondere Besucherqualität in Stuttgart bestätigen: „Die Aussteller melden mir ein sehr, sehr positives Feedback zurück, sowohl was Frequenz und Interesse der Besucher angeht. Der Großhandel in Baden-Württemberg steht zu 100 Prozent hinter der eltefa!“ Mit einer Weiterempfehlungsquote von 86% der Besucher und einem Gesamtnote von 1,9 sind die Aussichten für die Zukunft durchweg positiv.

Bewusstsein der Unternehmen für Sicherheitsfragen stärken

Messeübergreifend war das Thema Sicherheit Inhalt vieler Gespräche: Bei steigender Vernetzung, fortschreitender Digitalisierung und wachsenden Datenmengen im Smart Home/ Smart Building wird es auch in Zukunft wichtig bleiben. Um die Bedeutsamkeit noch stärker in das Bewusstsein der Unternehmen zu rücken, ist der Sicherheitstag mit Verleihung des Sicherheitspreises Baden-Württemberg fester Bestandteil der eltefa. Für ein smartes digitales Zylinderschloss erhielt das Unternehmen ELOCK2 – Sicherheitstechnik Sancak e. K. am 21. März den Sicherheitspreis Baden-Württemberg 2019. Staatssekretär Julian Würtenberger überreichte die Auszeichnung im Namen von Digitalisierungs- und Innenminister Thomas Strobl sowie Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

eltefa 2021: einmalige Verschiebung in den April

Die eltefa findet zum nächsten Mal vom 21. - 23. April 2021 und damit vier Wochen später als bisher statt. Die Messe wird nur einmalig in den April verschoben, ab 2023 ist der gewohnte Termin in der zweiten Märzhälfte wieder garantiert.


Ausstellerstimmen:

Jörg Scholl, Vertriebsleiter, Elektrotechnik dataTec AG: Die Steigerung der Industriekunden bei uns am Stand war signifikant, das Einzugsgebiet hat sich hier deutlich über Baden-Württemberg hinaus vergrößert bis hinein nach Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. Die Halle 10 ist toll, das Konzept mit der neuen Hallenstruktur geht voll auf! Wir sind auch begeistert von der Organisation, die eltefa ist einfach top.

Andreas Müller, Leiter Region Südwest, Hager Vertriebsgesellschaft GmbH und Co. KG: Wir sind seit Anfang an auf der eltefa dabei, sie ist für uns die Leitmesse. Der Besucherstrom ist wirklich hoch und auch die Verweildauer der Besucher auf der Messe sehr überzeugend. Die Besucher, die wir sehen möchten, kommen und ich freue mich, dass wir dieses Mal deutlich mehr Elektroplaner auf dem Stand hatten.

Jens-Uwe Groll, Vertriebsleiter, ALBRECHT JUNG GmbH & Co. KG: Wir sind rundum zufrieden, vor allem mit der Qualität der Besucher. Die fragten uns am Stand ein Loch in den Bauch, das ist wirklich besonders eindrucksvoll, eben typisch für Baden-Württemberg. Die eltefa 2019 verlief wunderbar, wir sagen Danke für die tolle Organisation.

Marc Hümbert, Regionalvertriebsleiter, PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH: Die eltefa ist für uns die wichtigste Regionalmesse! Wir hatten einen kontinuierlichen Besucherstrom am Stand mit sehr gut informierten Fachbesuchern – und das von morgens bis abends. Die Besucher haben sich für unser klassisches Angebot wie die Anschlusstechnik push-in, Bedruckung, Werkzeug und Überspannungsschutz Trabtech, aber auch die Themen Automatisierungs- und Netzwerktechnik interessiert. Gerade hierzu ist die eltefa ein wichtiger Standort hier im Süden!

Siegfried Schuler, Leitung Vertrieb Inland, RIDI Leuchten GmbH: Die eltefa ist für uns immer ein Heimspiel. Die Lichttechnik in eine eigene Halle zu legen, das ist sehr gut angekommen, wie viele Gespräche bestätigt haben. Unsere Kunden wissen, dass wir hier sind und finden uns so direkt. Frequenz und Wertigkeit der Kontakte sind sehr gut, wir freuen uns auf die Weiterentwicklung des Themas Licht auf der eltefa!

Oliver Born, Leiter Vertriebsmarketing, DEHN + SÖHNE GmbH + Co. KG: Die eltefa ist einfach erfrischend, unsere Zielgruppen konnten wir alle erreichen. Der Besucherandrang war wirklich toll und das den ganzen Tag über bis Messeende, die Besucher blieben lange am Stand. Das Einladungsmanagement funktioniert also sehr gut und das gesamte Messekonzept, der Charakter der Messe stimmt einfach.

Johannes Klinge, Vertriebsleiter EGH, WALTHER-WERKE Ferdinand Walther GmbH: Die eltefa geht vom Konzept her vollkommen auf! Die Sonderschau Elektromobilität hat es in der Form so auf keiner anderen Regionalmesse gegeben. Da ist die eltefa vorbildlich, diesem spannenden Thema so einen Raum zu geben, dickes Lob an dieser Stelle! Wir haben uns über einen andauernden Besucherzulauf über den ganzen Tag gefreut, hatten immer viel zu tun. Insgesamt hat die eltefa für uns schon mit Abstand eine Sonderstellung!

Lutz Lücke, Verkaufsleiter Elektronik, BKS GmbH: Nach 2017 sind wir zum zweiten Mal auf der eltefa, der Erfolg unserer Teilnahme hat sich nochmal bestätigt. Menge und vor allem Qualität der Besucher sind toll, die Gespräche waren sehr gut. Für uns haben sich neue Zielgruppen ergeben, da wir verstärkt in die elektronische Sicherheitstechnik gehen und wir konnten hier neue Kontakte gewinnen. 

Frank Lamontagne, Verkaufsleiter, BRUMBERG Leuchten GmbH & Co. KG: Wir ziehen ein durchweg positives Resümee der eltefa! Dass wir mit der doppelten Standgröße aufgetreten sind, hat sich komplett bezahlt gemacht! Wir sind rundum zufrieden und können der Messe zur Spitzenposition, die sie sich erarbeitet hat, nur gratulieren.

Stefan Heil, Leiter Business Unit Anlagentechnik, Omexom GA Süd GmbH: Die eltefa ist quasi unsere Hausmesse schlechthin. Als Dienstleister für Energieversorgungstechnik konnten wir erstmal die Halle 10 genießen, das passt wie die Faust aufs Auge. Die Besucher wissen wo sie hinmüssen, die Umstellung des Konzepts hat sich gelohnt! Der Zulauf war über den ganzen Tag, wie von der eltefa gewohnt, sehr konstant, da hebt sich die eltefa von anderen Messen ab. Die Besucher wissen, was sie wollen, kommen mit einer konkreten Problemstellung. Wir sind rundum zufrieden mit der eltefa 2019!

Larine Heimes, Marketing & Unternehmenskommunikation, MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co.KG: Die eltefa ist eine tolle Messe, mit sehr hochwertigen Gesprächen. Das Interesse auch von Seiten der Auszubildenden ist sehr hoch und auch das Meisterfrühstück wurde super angenommen. Wir sind sehr zufrieden!  

 

Bildunterschriften:

ELT_19_W_172: Gut besuchte Messehallen und sehr interessierte Besucher begeisterten die Aussteller.

ELT_19_W_369: Der Themenschwerpunkt Schaltschrankbau kam bei den Besuchern an, 35 Prozent der Besucher interessierten sich besonders dafür.

ELT_19_W_355: Elektromobilität hat auf der eltefa Vorfahrt: Die neue Sonderschau überzeugte mit Informationsangebot und Produktportfolio.

ELT_19_Pro_100: Gewinner des Sicherheitspreises 2019: ELOCK2 – Sicherheitstechnik Sancak e. K. aus Deizisau, Faruk Sancak und Ahmet Sancak mit Staatssekretär Julian Würtenberger

ELT_19_Pro_033: Ministerpräsident Winfried Kretschmann eröffnete die 20. eltefa.

ELT_19_Pro_505: Der Architektentag AID Architekt und Ingenieur im Dialog fand mit gutem Zuspruch erstmals direkt im Messegeschehen statt.

 

Alle Pressemitteilungen und Bildmaterial zur eltefa 2019 finden Sie unter www.eltefa.de/pressematerial 

 

Alle Medien als .zip herunterladenzurück zur Übersicht