Stimmen zur eltefa

Zufriedene Aussteller

„Zeitweise waren so viele Interessenten auf unserem ABB Gemeinschaftsstand, dass man sich hätte vierteilen können. Die eltefa ist die Messe für das Elektrohandwerk. Die Stimmung bei den Besuchern und uns Ausstellern war hervorragend. Der Erfolg liegt aus unserer Sicht in der Organisation der vielen Gruppen, die die Messe besuchen, denn sowohl Innungen als auch der Elektrofachgroßhandel organisieren Busse, um die Handwerksfirmen auf die Messe zu bringen. Die sehr gute Auftragslage im Elektrohandwerk führte zu vielen guten Messegesprächen mit Unternehmern und Anwendern zu deren anstehenden Projekten. Fazit: Das war unsere Messe und wir werden auf jeden Fall in zwei Jahren wieder dabei sein!“

Frank Uhl

"Seit Ende der 90er Jahre sind wir auf der eltefa in Stuttgart mit den Themen rund um die E-Mobilität dabei und die stetige Steigerung hat in 2017 für uns ihren Höhepunkt erreicht. Das Interesse war riesig und das Publikum war nun kompetent und gut informiert, wir sind in 2019 definitiv wieder dabei."

Thomic Ruschmeyer; Vorsitzender

„Wir konzentrieren uns auf Regionalmessen; wir sind sehr zufrieden. Nach langer Zeit sind wir wieder mal Aussteller und gleichzeitig Sponsor des Architektentages „AID Architekt & Ingenieur im Dialog“. Wir haben neue Gesichter und altbekannte Kunden getroffen."

Jürgen Frick

„Unsere Messeteilnahme dürfen wir als Erfolg verbuchen. Wir werden wieder ausstellen und möchten nicht ausschließen, unsere Messepräsenz grundsätzlich auf die Eltefa zu erweitern. Die eltefa ist für uns eine sinnvolle Ergänzung zu weiteren Messen – und speziell auf unsere Kunden und Partner und das Publikum des Elektrobereiches ausgerichtet. Der Austausch mit Experten der Elektrobranche ist für die Optimierung und die Weiter-entwicklung unserer Produkte und Neuentwicklungen von großer Bedeutung.

Wir haben mit Kunden und Partnern sowie einem interessierten Publikum aus dem Elektrohandwerk, dem Elektrogroß- und Einzelhandel, der Elektroindustrie, Elektroplanern und -ingenieuren sowie entsprechenden Vertretern des öffentlichen Sektors interessante Gespräche geführt und uns über ihre Bedürfnisse ausgetauscht – auch über spezifische Fragestellungen. Unsere Gespräche bewegten sich alle auf einem hohen fachlichen Niveau. Wir konnten bestehende Kontakte intensivieren und zahlreiche neue hinzugewinnen.“

Christian Schulze Dieckhoff

„Die Organisation ist hervorragend, die Infrastruktur kaum zu verbessern. Wir sind auch in zwei, vier, sechs und acht Jahren wieder dabei. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Stuttgart ist für uns als technisch- und designorientiertes Unternehmen ganz wichtig und wir freuen uns daher über die zahlreichen Architekten unter den Besuchern. Kunden bzw. Besucher aus angrenzenden Bundesländern wie Hessen zeigen, wie wichtig die eltefa ist. Ich bin mir sicher, dass wir auch in zwei Jahren wieder eine super eltefa haben werden. Der Zweijahres-Rhythmus hat sich bewährt, obwohl die Innovationszyklen immer schneller werden, aber er passt zum Entwicklungszyklus. So lange braucht eine „echte“ technologische Neuentwicklung.“

Norbert de Graaf

„Die eltefa ist für Jung hervorragend gelaufen. Wir sind mehr als zufrieden mit den Ergebnissen. Auch die Abläufe, bis hin zum Rahmenprogramm, waren seitens der Messe Stuttgart bestens organisiert, was uns als Aussteller natürlich zusätzlich unterstützt. Als größte Landesmesse der Elektrobranche hat die eltefa für Jung eine sehr große Bedeutung. Denn in Baden-Württemberg sind wir marktführend und nutzen dieses Forum ganz gezielt zur Kontaktpflege und zum fachlichen Austausch mit unseren Partnern aus Handwerk, Handel und Architektur. Da Jung nun seit vielen Jahren erfolgreich auf der eltefa ausstellt, sind wir selbstverständlich auch 2019 wieder dabei. Ein Ende der Aufwärtsentwicklung ist wohl auch für 2019 nicht in Sicht, was uns erwartungsvoll in die Vorbereitungen zur nächsten eltefa starten lässt.“

Harald Jung

„Unsere Erwartungen wurden dieses Mal noch über die Maßen übertroffen. Von Beginn an nutzen wir die Sonderschau „Kompetenz E-Mobility“, um unsere Produkte in diesem Bereich nach vorn zu bringen. Ich glaube, das ist uns gelungen. Es kamen viele gute Besucher an den Stand, mit denen wir intensive Gespräche geführt haben. Auch der Azubi-Power-Check wurde sehr gut angenommen. Wir fahren sehr zufrieden nach Hause.“

Inga Riedel

„Unsere hohen Erwartungen an die eltefa als starke Messe in einer starken Region wurden an drei intensiven Messetagen erfüllt. Für Metz Connect gehört die eltefa seit vielen Jahren zum festen Messeprogramm. Entscheidend für unsere Teilnahme ist die starke Akzeptanz bei den für uns wichtigen Kundengruppen. Diese Messe bietet uns die attraktive Plattform, um unsere Lösungen und Neuheiten aus dem Bereich der elektrischen Verbindungstechnik zu präsentieren, zahlreiche neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen.“

Hans-Peter Bieler

„Wir haben uns sehr bewusst für die Messe in Stuttgart entschieden — eine Boom-Region, das spürt man am Flair. Installateure, Planer, Vertreter der Städte, Entscheider des Mittelstandes und der Großindustrie – das gesamte Besucherspektrum ist hier vertreten. Unsere Zielgruppen waren da und wir konnten gute Messegespräche führen. Die Kunden haben sich gefreut, dass Norka wieder vertreten ist. Wir richten uns gerade vertrieblich neu aus und nutzen die Messe eher zur Aufklärung und Beratung, um das Profil von Norka zu schärfen. Der Aufwand, einen hochwertigen Stand aufzubauen, hat sich auch marketingtechnisch gelohnt. 2017 sind wir wieder dabei.“

Jürgen Mattern

„Wir hatten auf jeder eltefa einen Besucherzuwachs. Diesmal kamen 1.900 Besucher an den Stand. Wir hatten einen sehr, sehr guten Messeverlauf und konnten viele sehr gute Kontakte knüpfen. Die Besucher – Handwerker, Händler, Planer und Architekten – zeigten großes Interesse an den neuen Produkten. Wir haben viele intensive Gespräche geführt, Probleme gelöst und Folgetermine vereinbart. Die Eltefa ist wunderbar kompakt und passt perfekt nach Stuttgart.“ 

Michael Rügler

„Die eltefa war für uns ein voller Erfolg und übertraf unsere Erwartungen mit einer deutlich gestiegenen Besucherzahl auf unserem Messestand. Neben den Zielgruppen Elektroinstallation und Elektrofachgroßhandel wird die eltefa auch von der in der Region Stuttgart ansässigen Industrie genutzt. Die Qualität der Gespräche ist noch weiter gestiegen — es standen Lösungen für Applikationen, insbesondere zum Thema Energieeffizienz, im Mittelpunkt. Wir freuen uns schon jetzt auf die interessanten Gespräche auf der eltefa 2019.“

Achim Brennecke

„2019 sind wir ganz klar wieder dabei. Die eltefa war für uns ein großer Erfolg. Unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen. Für uns ist es eine wichtige Messe, zumal wir genau die Fachbesucher, die wir kennen zu lernen wünschen, aus ganz Süddeutschland auf unserem Stand begrüßen konnten. Daraus resultiert natürlich neben der guten Anzahl an Fachgesprächen auch deren hervorragende Qualität. Wir blicken auf einen rundum gelungenen Auftritt an einem modernen Messeplatz zurück, der uns angesichts der neuen Kontakte auch positiv in die Zukunft blicken lässt. 2019 sind wir wieder dabei.“

Anton Pleyer

„Wir sind Entwickler und Hersteller, deshalb ist eine Fachmesse mit Profi-Publikum wie die eltefa so wichtig für uns. Unser Firmensitz ist in Aalen. Eine Messe, die sich quasi vor der Haustür mit unserem Thema befasst, ist natürlich ideal. Nach der Security in Essen ist die eltefa die wichtigste Messe für uns. Hier treffen wir alle Zielgruppen: Handwerker, Facility-Manager, Vertreter öffentlicher Einrichtungen, von Berufsschulen und IHKs. Dabei hat sich gezeigt, dass das Sicherheitsbedürfnis immer größer wird und Sicherheit einen immer höheren Stellenwert bekommt. Plötzlich befassen sich Leute damit, für die das Thema ganz neu ist. Das reicht vom Häuslebauer bis zum Energieversorger, von Wasserwerken bis zu Industriekunden.“

 

André Kunz

Rückblick eltefa 2017

  • 96% der Aussteller beurteilen den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg als sehr gut / gut für die Ausrichtung der Messe.
  • 91% der Aussteller sind der Meinung, die eltefa ist wichtig bzw. gewinnt sogar an Bedeutung.

Weitere Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung finden Sie in der Veranstaltungsanalyse.