didacta 2021: Heiß ersehnter Austausch in bewegten Zeiten

20.07.2020 - 13:00

Großer Zuspruch der Bildungsbranche zu Veranstaltung im Frühjahr 2021 in Stuttgart / Umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept

Die Corona-Pandemie drückt dem Jahr 2020 und darüber hinaus ihren Stempel auf. Gerade der Bildungsbereich steht dabei immer wieder im Fokus, wie der sehr unterschiedlich durchgeführte Fernunterricht und die Herausforderung, alle Schülerinnen und Schüler dabei „mitzunehmen“ gezeigt haben. Auch die Arbeitswelt ist massiv betroffen und hat teilweise im Bereich der Nutzung neuer Tools und Methoden eine rasante Lernkurve hingelegt. 

Vor diesem Hintergrund gibt es einiges zu bereden. „Das Thema Bildung wird im Rahmen der Corona-Krise heiß diskutiert. Wir sehen bei allen am Bildungsprozess Beteiligten einen enormen Bedarf, sich auszutauschen. Die didacta wird die erste Plattform sein, bei der der übergreifende Dialog wieder möglich ist“, sagt Dagmar Weise, Projektleiterin der didacta – die Bildungsmesse bei der Messe Stuttgart. Viele Firmen und Aussteller der didacta – die Bildungsmesse hatten zudem seit Ausbruch der Krise wenig Gelegenheit für vertriebliche Aktivitäten. Weise sieht in den Rückmeldungen, die sie aus dem Markt erhält, einen „dringenden Bedarf, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und zwar sowohl digitale wie auch analoge Lösungen für die gesamte Bandbreite des Bildungsbereichs.“ 

Großes Vertrauen und ein umfangreiches Angebot
Über 250 Aussteller der didacta 2020, die im März zu Beginn der Corona-Pandemie sehr kurzfristig abgesagt werden musste, haben sich jetzt bereits entschieden, die Verschiebung in den März 2021 mitzugehen. „Wir sind sehr froh über das große Interesse und das Vertrauen, das die Aussteller der didacta in uns setzen. Die Messe Stuttgart und die Didacta GmbH setzen gemeinsam alles daran, eine sichere und erfolgreiche didacta 2021 zu ermöglichen", so Reinhard Koslitz, Geschäftsführer der Didacta GmbH. „Das umfangreiche Rahmenprogramm mit Angeboten für alle Bildungsbereiche wird auch in 2021 wie gewohnt einen zentralen Platz im Rahmen der didacta – die Bildungsmesse einnehmen. Darüber hinaus arbeiten wir an einer konzeptionellen Weiterentwicklung, in der digitale Angebote die Ausstellung und das Programm der didacta 2021 erweitern werden. Dies gibt uns im kommenden Jahr die Möglichkeit die Reichweite der Messe zu erhöhen und auch Besucher anzusprechen, die nicht vor Ort sein können.", so Koslitz.

Sicherheitskonzept der Landesmesse Stuttgart
Die didacta 2021 geht mit einem umfangreichen Hygiene- und Raumkonzept an den Start. „Die Messe Stuttgart hat ihre Maßnahmen unter der Überschrift „Safe Expo – Sicher für Menschen. Gut für die Wirtschaft.“ zusammengefasst und ein umfassendes Konzept entwickelt, das die geltenden Schutzverordnungen des Landes Baden-Württemberg umsetzt und die Sicherheit der an der Messe Teilnehmenden gewährleistet“, erklärt Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart.

Vom 23. bis 27. März 2021 führt die didacta als weltweit größte und Deutschlands wichtigste Bildungsmesse wieder Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Stuttgart zusammen.

zurück zur Übersicht