Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

Unterricht begreifbar machen: Westermann Gruppe kooperiert mit 3D-Drucker-Hersteller fabmaker

10.02.2017

Die Westermann Gruppe und das Braunschweiger Start-up-Unternehmen fabmaker arbeiten zusammen. fabmaker entwickelt 3D-Drucker und dazugehörige Lehrkonzepte für den Bildungsbereich. Ziel ist es, Schulen mit dem Einsatz der neuen Technologie für einen innova­tiven Unterricht zu unterstützen. Auf der Bildungsmesse präsentieren die Partner den 3D-Drucker und stellen viele Einsatzmöglichkeiten vor (Halle 6, Stand 6C01). Die Westermann Gruppe bietet den Bildungsdrucker für fabmaker an Schulen an und betreut die Produkteinführung. Zum Kundenservice gehören Beratung und Schulung von Schulen und Lehr­kräften, ein Begleitbuch, eine Service-Hotline und die Filament-Belieferung. Die Kooperations­partner stellen außerdem künftig 3D-Modelle passend zu den Lehrwerken der Westermann Gruppe zur Verfügung und entwickeln Unterrichtsmaterialien für den Themenbereich 3D-Druck. Mit dem 3D-Druck können Unterrichtsinhalte verkörpert und begreifbar gemacht werden – eine Technologie, die das Lernen durch Anschaulichkeit befördert: Schülerinnen und Schüler können den Herstellungsprozess von der eigenen Idee über die Konstruktion und Produktion bis zum fertigen Produkt begleiten. Lehrkräfte haben darüber hinaus die Möglichkeit, Unterrichtsmodelle zu er­stellen und zu verwenden. Ob geometrische Konstruktionen, Modelle von Organen und Molekülen oder aber kreative Kunst­objekte – die Technik lässt sich in vielen Fächern einsetzen. Vor allem in Bereichen der beruf­lichen Bildung wie beispielsweise der Metalltechnik wird die Fähigkeit, dreidimensionale Entwürfe am PC zu erstellen, immer wichtiger. Weitere Informationen zum Angebot der Westermann Gruppe auf der Didacta finden Sie unter www.westermanngruppe.de/didacta. Besuchen Sie uns auf der Didacta: Frühe Bildung und Lernspiel: Halle 1, 1H41 / Halle 3, 3A49 Allgemeinbildung: Halle 1, 1H21, 1H22, 1H31, 1H32 Berufliche Bildung: Halle 6, 6C12 fabmaker: Halle 6, 6C01 Pressekontakt: Dr. Regine Meyer-Arlt Westermann Gruppe | Georg-Westermann-Allee 66 | 38104 Braunschweig T: +49 531 708 200 | M. +49 160 5369415 regine.meyer-arlt@westermanngruppe.de

zurück zur Übersicht

Fotos der didacta

  • didacta 2020: PM Nr. 2

    didacta 2020: PM Nr. 2

    Darf es etwas divers sein? In deutschen Bildungseinrichtungen fehlen nach wie vor Professorinnen und Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 3

    didacta 2020: PM Nr. 3

    Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 4

    didacta 2020: PM Nr. 4

    Eine Ausbildung führt zwar zur Berufsfähigkeit, die Berufsfertigkeit aber bedarf in der Praxis einer organisierten QualifizierungBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 5

    didacta 2020: PM Nr. 5

    Nicht nur in der Schule, auch in der beruflichen Bildung braucht es neue pädagogische Konzepte.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten
    Herunterladen in300dpi72dpi