Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

PILOT erweitert Angebot von „PILOT 4 School“

02.01.2017

 

 

Anfang 2016 hat der Schreibgerätehersteller PILOT die Bildungskampagne

„PILOT 4 School“ ins Leben gerufen und Lernmaterialien bereitgestellt,

die Lehrer dabei unterstützen, kulturelle Vielfalt im Unterricht erlebbar zu

machen. Nach dem erfolgreichen Start mit der Arbeitsmappe „Unsere bunte

Welt“ für Vor- und Grundschüler, hat PILOT das Angebot weiterentwickelt und

bietet ab April 2017 auch Materialien für die Sekundarstufe I an.

 

Das Thema Integration spielt nach wie vor eine große Rolle und ist ebenso eine

Bereicherung wie Herausforderung im Schulalltag. Dabei haben Schulen die Chance,

ein offenes und aufgeschlossenes Miteinander zu schaffen, indem sie junge

Menschen an gemeinsame Werte heranführen und das Interesse für kulturelle

Vielfalt fördern. Um die Lehrer dabei zu unterstützen, hat PILOT in

Zusammenarbeit mit den Pädagogen der KinderbuchMacher interkulturelle

Unterrichtsmaterialien entwickelt. „Wir freuen uns sehr, dass der Start

von ‚PILOT 4 School‘ Anfang 2016 und die Unterrichtsmappe ‚Unsere bunte

Welt‘ für die Vor- und Grundschule so viel Anklang gefunden haben. Über

17.000 Lehrer aus ganz Deutschland haben das Angebot bis heute genutzt und die

Nachfrage ist nach wie vor groß. Wir haben zahlreiche Nachrichten erhalten,

dass die Materialien sehr hilfreich sind und optimal zum Lehrplan passen“, so

Filia Tzanidakis, Marketingleitung bei Pilot Pen Deutschland. Ziel war es von

Anfang an, das Angebot sukzessiv auszubauen. Ab April 2017 unterstützt PILOT

auch weiterführende Schulen mit interkulturellen Unterrichtsmaterialen.

 

Unter dem Motto „Vielfalt bunt erleben“ haben PILOT und die Pädagogen

der KinderbuchMacher Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I entwickelt,

die sich mit sozialem und interkulturellen Lernen ebenso wie mit Themen aus den

Fächern Politik-, Gemeinschaftskunde-, Deutsch- oder Religionsunterricht

beschäftigen. Die Arbeitsblätter sind variabel einsetzbar und knüpfen bewusst

an den Alltag der Jugendlichen an, um zu zeigen, wo man kultureller Vielfalt

überall begegnet. Was bedeutet zum Beispiel der Begriff „Diversität“,

wie definieren wir „Kultur“ oder was versteht man unter einem

„interreligiösen Dialog“? All diesen Fragen und vielen mehr gehen die

Schüler auf den Grund. Das Besondere an den Materialien ist dabei der Mix aus

Wissensvermittlung und interaktiven Aufgaben wie Rollenspielen oder einem

Reportage-Projekt, die Spaß machen und die Schüler für das Thema begeistern.

 

Die neuen Materialien und Poster für die Klassenzimmer werden an rund 15.000

Schulen verteilt. Darüber hinaus können sie auf der zugehörigen Website

www.pilot-4-school.de kostenlos heruntergeladen werden. Auch die Arbeitsblätter

von „Unsere bunte Welt“ stehen dort weiterhin als Download zur

Verfügung. „PILOT 4 School“ wird auch auf der Didacta vorgestellt. In

Halle 5A , Stand Nr. 64 können interessierte Lehrer sich über die Kampagne

informieren und für die Unterrichtsmaterialien registrieren.

 

 

 

Über PILOT

 

PILOT steht seit über 95 Jahren für Entwicklung und Innovation von neuen

Schreibgeräten. Bereits 1918 wurden die ersten Schreibgeräte von Ryosuke

Namiki und Masao Wada in Japan auf den Markt gebracht. Als Hommage an ihre

gemeinsame Leidenschaft, die Seefahrt und das Meer, haben die Gründerväter

damals ihre Marke PILOT genannt, angelehnt an Lotsen in der Schifffahrt. 1938

wurde dann die Firma PILOT PEN Co Ltd gegründet und im Jahre 1989 zur PILOT

CORPORATION umbenannt. PILOT verbindet Kreativität, Innovation und Design und

gehört zu den weltweit führenden Herstellern im Bereich

Schreibgerätetechnologie. Bis heute ist PILOT eines der wenigen Unternehmen der

Branche weltweit, das in der Lage ist, sämtliche Schritte in der Entwicklung

eines Schreibgeräts selbst zu realisieren.

 

Seit den 50er Jahren ist PILOT auch in Deutschland aktiv – damals noch

eingebunden in die Pilot Pen Europe Corporation. 1998 wurde Pilot Pen

(Deutschland) GmbH als eigenständige Niederlassung gegründet.

Geschäftsführer sind Jörg Borkowski, Yasuyuki Kazaoka und Masaki Saito.

 

 

 

Weitere Presseunterlagen und Bildmaterial zu den Kampagnen und den Produkten

gerne unter folgenden Kontaktdaten anfordern:

 

Pressekontakt:

 

impact Agentur für Kommunikation GmbH

 

Esther Ritthoff

 

Beim Alten Gaswerk 5

 

22761 Hamburg

 

Telefon: 040 4313023-3 E-Mail: e.ritthoff@impact.ag

 

zurück zur Übersicht

Fotos der didacta

  • didacta 2020: PM Nr. 11

    didacta 2020: PM Nr. 11

    Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing ist Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands.BILDNACHWEIS DPhV
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 16

    didacta 2020: PM Nr. 16

    Kein Ort ist frei von Rassismus / Die didacta – die Bildungsmesse thematisiert Diskriminierung an SchulenBILDNACHWEIS Karim Fereidooni
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 17

    didacta 2020: PM Nr. 17

    Prof. Dr. Julia Knopf, Geschäftsführende Leitung des Forschungsinstituts Bildung Digital an der Universität des Saarlandes und Gründerin der Didactic Innovations GmbH SaarbrückenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 18

    didacta 2020: PM Nr. 18

    Prof. Dr. Christoph Meinel ist Direktor des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering gGmbH und Dekan der Digital Engineering Fakultät der Universität Potsdam.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 19

    didacta 2020: PM Nr. 19

    Der Grünen-Politiker Winfried Kretschmann ist seit 2011 Ministerpräsident von Baden-WürttembergBILDNACHWEIS Staatsministerium Baden-Württemberg
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 20

    didacta 2020: PM Nr. 20

    Jan Balcke, Leiter Human Relations 4.0 bei Airbus in HamburgBILDNACHWEIS Airbus
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 12

    didacta 2020: PM Nr. 12

    Cindy-Ricarda Roberts, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Medienethik der Hochschule für Philosophie München, forscht zum Thema „Demokratie und Digitalisierung“.BILDNACHWEIS Technische Universität München
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 13

    didacta 2020: PM Nr. 13

    Die erfahrene Journalistin Sandra Maischberger gehört zu den beliebtesten Talkmasterinnen Deutschlands.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 14

    didacta 2020: PM Nr. 14

    Prof. Dr. Petra Stanat erklärt im Interview die Vor- und Nachteile des föderalen Bildungssystems.BILDNACHWEIS IQB
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 9

    didacta 2020: PM Nr. 9

    ITFS präsentiert auf der didacta 2020 die GameZone Edu@didactaBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 2

    didacta 2020: PM Nr. 2

    Darf es etwas divers sein? In deutschen Bildungseinrichtungen fehlen nach wie vor Professorinnen und Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 3

    didacta 2020: PM Nr. 3

    Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 6

    didacta 2020: PM Nr. 6

    Kinder und Jugendliche fordern bei „Fridays for Future“ dazu auf, nachhaltiger zu handeln. Wie das funktioniert, wird im Bildungssystem kaum gelehrt.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 11

    didacta 2020: PM Nr. 11

    Insa Thiele-Eich trainiert seit drei Jahren für ihre Mission, die voraussichtlich 2021 stattfindet. Sie wäre die erste deutsche Astronautin im Weltall.dieastronautin
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 4

    didacta 2020: PM Nr. 4

    Eine Ausbildung führt zwar zur Berufsfähigkeit, die Berufsfertigkeit aber bedarf in der Praxis einer organisierten QualifizierungBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 5

    didacta 2020: PM Nr. 5

    Nicht nur in der Schule, auch in der beruflichen Bildung braucht es neue pädagogische Konzepte.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 7

    didacta 2020: PM Nr. 7

    Univ.-Prof. Dr. med. Claas Lahmann, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum FreiburgUniversitätsklinikum Freiburg
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr.8

    didacta 2020: PM Nr.8

    Dr. Dorothee Gutknecht ist Professorin an der Evangelischen Hochschule Freiburg.Gudrun de Maddalena, Tübingen
    Herunterladen in300dpi72dpi