Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

Texas Instruments zielt mit dem TI-Innovator™ Hub auf den MINT-Unterricht in Europa

02.02.2017

London, 25. Januar 2017 - Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) hat den Europa-Start von TI-Innovator™ Hub mit TI LaunchPad™ Board angekündigt, einem Unterrichts-Tool, das Schüler Programmier- und Designfähigkeiten vermittelt, um sie für die Jobs der Zukunft zu rüsten. Die meisten Ausbilder und Fachleute halten das Programmieren einhellig für so wichtig, dass alle Schüler entsprechende Fähigkeiten besitzen sollten, um in einer von raschem Wandel geprägten Welt erfolgreich zu sein. TI-Innovator™ Hub wurde eigens für die Verwendung im Unterricht konzipiert und besitzt ein robustes Gehäuse, das auch raue Behandlung verkraftet. Ein System kann von mehreren Schülern gemeinsam genutzt werden. Der TI-Innovator™ Hub ist ab sofort in den folgenden europäischen Ländern verfügbar: Frankreich, Deutschland, Österreich, Schweiz, Schweden, Belgien, Niederlande und Portugal. In Deutschland wird der TI-Innovator™ Hub vom 14. bis 18. Februar erstmalig auf der Bildungsmesse didacta am TI Stand D66 in Halle 1 zu sehen sein. Der TI-Innovator™ Hub ist eine etwa handflächengroße Box mit eingebautem Mikrocontroller. Er wird an einen grafikfähigen Taschenrechner (TI-84 Plus CE-T, TI-Nspire™ CX oder TI-Nspire™ CX CAS Handheld) angeschlossen, den viele Schüler der höheren Klassen ohnehin schon besitzen, und ermöglicht den Schülern das Analysieren und Erklären ihrer Umgebung. Realisiert wurde die Box mit dem TI LaunchPad™ Board, das auch von führenden Ingenieuren auf der ganzen Welt zur Entwicklung von Spitzenprodukten genutzt wird – von der Smart Watch bis zum 3D-Drucker. Die Schüler können beispielsweise zunächst das Schreiben eines Programms erlernen, das einen einzigen Ton spielt, um darauf aufbauend Töne mit verschiedenen Frequenzen zu erzeugen und damit ein ganzes Lied abzuspielen. „Beim TI-Innovator™ Hub geht es allerdings nicht nur um das Erlernen von Programmierkenntnissen, sondern um das Vermitteln einer Fähigkeit, die für das Lösen von Problemen ebenso wichtig ist wie Lesen und Schreiben. Die Schüler erlernen in der Tat eine Sprache, mit der sie sich kreativ ausdrücken können“, sagt Alexandre Titin-Snaider, Director of TI Education Technology Europe. „Das Programmieren hat sich zu einer der Kernkompetenzen des 21. Jahrhunderts entwickelt, und so besteht ein wachsender Bedarf, Schülern diese Fähigkeit beizubringen. Mit dem TI-Innovator™ Hub können Schüler die Technik hautnah erleben. Ohne sich dessen bewusst zu sein, erlernen sie essenzielle MINT-Prinzipien wie das Programmieren, die sie benötigen, um im Unterricht, im anschließenden Studium sowie später im Beruf erfolgreich zu sein.“ „Wir programmieren nicht nur, sondern wir sehen, was wir machen ... es funktioniert wie in der Praxis. Das kann Schüler schon begeistern, wenn sie sehen, wie eine Ampelschaltung funktioniert, wie eine Schranke gesteuert wird oder wie andere Sensoren angesprochen werden. Das ist das Spannende daran. Das für mich Wichtige ist: der Schüler braucht nichts weiter - der TI-Innovator™, zwei LEDs und dann kann er mit seinem Taschenrechner ein kleines Programm erstellen“, fasst Herr Dr. Hubert Langlotz, Stellvertretender Schulleiter am Elisabeth-Gymnasium, Eisenach / Referent des Lehrernetzwerks T³ Deutschland, seine ersten praktischen Erfahrungen zusammen. Texas Instruments auf der didacta - weltweit größte Fachmesse rund um Bildung (14. – 18. Februar 2017, Stuttgart) Texas Instruments ist dieses Jahr auf der didacta in Halle 1, Stand D66 vertreten. Hier präsentiert das Unternehmen die ganze Vielfalt seiner Produktpalette, vom wissenschaftlichen TI-30X Plus MultiView™ Schulrechner bis zur innovativen TI-Nspire™ Technologie. Als besonderes Highlight wird der TI-Innovator™ Hub mit TI LaunchPad™ Board erstmalig zu sehen sein. Ein weiteres Highlight: Neben fachkundigen TI-Experten erklären auch Lehrer die Unterrichts-Tools von Texas Instruments. So ist am Dienstag und Mittwoch Ralf Grauer, Lehrer am Primo-Levi-Gymnasium Berlin, am TI Stand und gibt Einblicke in das Unterrichten mit der TI-Nspire™ Technologie und dem TI-Innovator™ Hub. Im Rahmen der Mitgliedschaft von Texas Instruments beim Bündnis für Bildung e.V. / didacta Verband findet auch ein Vortrag von Ralf Grauer statt. Dabei geht es um die Themen Informatik/Coding/Programming an Schulen mit gymnasialer Oberstufe und den Einsatz des neuen TI-Innovator™ Hub im Klassenzimmer. Während der 30-minütigen Präsentation wird das TI-Innovator™ System vorgestellt und kann selber ausprobiert werden. Der Vortrag -- “Der automatische grüne Daumen”. Messen, Steuern, Regeln im Unterricht mit TI-Innovator™ Hub -- findet im Vortragsforum in Halle 4, Stand A30 am Dienstag und Mittwoch jeweils von 11:30 bis 12.00 Uhr und Freitag von 12:00 bis 12:30 Uhr statt. Medien-Ansprechpartner für TI-Unterrichtstechnologie Bei Fragen zu Produkten und Services: Customer Service Center -- Tel. 00800 484 22 737 (Anruf kostenlos), E-Mail: ti-cares@ti.com Bei Fragen zur Einführung oder Nutzung von TI Technologie im Unterricht: TI Schulberater -- E-Mail: schulberater-team@ti.com Über Texas Instruments Education Technology, ein Geschäftsbereich von Texas Instruments, bietet ein breites Spektrum von Tools an, die eine Verbindung zwischen Unterricht und praktischer Anwendung knüpfen und Schülern wie Lehrern damit helfen, Mathematik und Wissenschaft auf interaktive Weise zu erkunden. Intensive Tests der Produkte und Dienstleistungen von TI durch anerkannte unabhängige Untersuchungen haben nachgewiesen, dass sich der effektive Einsatz grafikfähiger Taschenrechner positiv auf die Mathematikkenntnisse von Schülern und ihre Einstellung zur Mathematik auswirkt. Weitere Informationen finden Sie auf education.ti.com/deutschland. Texas Instruments Incorporated (TI) ist ein weltweites Halbleiterdesign- und Produktionsunternehmen, das Analog-ICs und Embedded-Prozessoren entwickelt. Durch den Einsatz der hellsten Köpfe der Welt schafft TI Innovationen, die Zukunft der Technologie gestalten. TI hilft mehr als 100.000 Kunden heute die Zukunft zu verändern. Erfahren Sie mehr unter http://www.ti.com.

zurück zur Übersicht

Fotos der didacta

  • didacta 2020: PM Nr. 2

    didacta 2020: PM Nr. 2

    Darf es etwas divers sein? In deutschen Bildungseinrichtungen fehlen nach wie vor Professorinnen und Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 3

    didacta 2020: PM Nr. 3

    Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 4

    didacta 2020: PM Nr. 4

    Eine Ausbildung führt zwar zur Berufsfähigkeit, die Berufsfertigkeit aber bedarf in der Praxis einer organisierten QualifizierungBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 5

    didacta 2020: PM Nr. 5

    Nicht nur in der Schule, auch in der beruflichen Bildung braucht es neue pädagogische Konzepte.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten
    Herunterladen in300dpi72dpi