Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

Greenpeace macht Schule

10.02.2017

Stuttgart, 14. 2. 2017 – Greenpeace präsentiert Bildungsangebote auf der Bildungsmesse Didacta. In Halle 8, Stand 8A41 sucht das Greenpeace-Bildungsteam das Gespräch mit Lehr- und Fachkräften und zeigt auf, wie die Umweltschutzorganisation Schulen unterstützt: Greenpeace bietet Bildungsmaterialien zu Themen wie Klimawandel und Meeresschutz, dem Handelsabkommen TTIP, erneuerbaren Energien sowie zu umweltbewusstem Essen. Der Unterrichtsstoff knüpft an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler an und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf. Als PDF zum Ausdrucken unter https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial oder als Mappe bestellbar unter mail@greenpeace.de Sogenannte ‚Greenspeaker‘ kommen in die Schulen und informieren über Umweltschutzthemen, bringen Aktionsvorschläge und Diskussionsstoff mit. Nach Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern haben die Umweltbotschafter aktivierende Materialien und Methoden im Gepäck, mit denen die Schülerinnen und Schüler Themen wie die Meere oder die Arktis erkunden oder das selbstständige Durchführen von Kampagnen entdecken können. Weitere Infos unter: http://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/greenpeace-kommt-den-unte rricht Greenpeace setzt Umweltbildung auf die politische Agenda und engagiert sich dafür, Bildung für nachhaltige Entwicklung verbindlich und strukturell breit zu verankern. Mit dieser Forderung ist die Umweltschutzorganisation im Bündnis ZukunftsBildung aktiv, eine Initiative deutscher Nichtregierungsorganisationen aus den Bereichen Jugend, Umwelt- und Naturschutz, Entwicklung und Menschenrechte. Weitere Infos unter: http://www.greenpeace.de/bildung_lehrer Die aktuelle Jugendstudie „Greenpeace-Nachhaltigkeitsbarometer", eine regelmäßig erhobene repräsentative Studie der Leuphana Universtität Lüneburg im Auftrag von Greenpeace, zeigt: 60 Prozent der 15- bis 24-Jährigen befürworten Werte wie den Schutz der Umwelt, zukunftsorientiertes Wirtschaften und soziale Gerechtigkeit. „Die junge Generation fragt längst nicht mehr, ob sich etwas verändern muss, sondern wie sie selbst ihre Zukunft mitgestalten kann", sagt Thomas Hohn, Bildungsexperte von Greenpeace. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist hier ein wichtiger Rahmen, in dem Lehr- und Fachkräfte wesentliche Impulse für eine zukunftsfähige Bildung setzen können. Die Studie finden Sie unter: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/es-ist-unsere-zukunft Sie erreichen Thomas Hohn, Kampaigner für Umwelt- und Bildungspolitik, vor Ort in Halle 8, Stand 8A41 oder mobil unter 0160-7002850, thomas.hohn@greenpeace.org Spendenkonto GLS Gemeinschaftsbank eG, KTO: 33 400, BLZ: 430 609 67 Greenpeace ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerabzugsfähig.

zurück zur Übersicht

Fotos der didacta

  • didacta 2020: PM Nr. 2

    didacta 2020: PM Nr. 2

    Darf es etwas divers sein? In deutschen Bildungseinrichtungen fehlen nach wie vor Professorinnen und Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 3

    didacta 2020: PM Nr. 3

    Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 4

    didacta 2020: PM Nr. 4

    Eine Ausbildung führt zwar zur Berufsfähigkeit, die Berufsfertigkeit aber bedarf in der Praxis einer organisierten QualifizierungBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 5

    didacta 2020: PM Nr. 5

    Nicht nur in der Schule, auch in der beruflichen Bildung braucht es neue pädagogische Konzepte.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten
    Herunterladen in300dpi72dpi