Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

Binogi.de auf der Didacta 2017 in Stuttgart - Innovativ, multilingual und digital.

10.02.2017

 

 

Besuchen Sie uns in Halle 4, Stand A62 und hören Sie Carl J. Hamilton am

15.02., 10:00 Uhr, ICS, Raum C7.1.2 zu, wenn er über die Integration von

Flüchtlingskindern mithilfe von multilingualen, digitalen Lehrmedien spricht.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Binogi bietet multilinguales Lehrmaterial für die 5. bis 10. Klasse, welches

sich an den jeweiligen Lehrplänen orientiert. Die Unterrichtsinhalte von Mathe

und den Naturwissenschaften werden durch unsere animierten Kurzvideos und

Quizfragen alltagsorientiert vermittelt - so macht Lernen Spaß! Die

Besonderheit bei Binogi besteht darin, dass die gesamten Inhalte auf sieben

verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen, so kann jeder in seiner stärksten

Sprache lernen sowie seine Fremdsprachen weiterentwickeln.

 

Mithilfe der ca. fünf Minuten langen Lernvideos von Binogi können die

Lerninhalte über ein digitales Medium angesehen und durch die anschließenden

Quizfragen entsprechend vertieft werden. Für jedes gesehene Video und erledigte

Quiz bekommen die SchülerInnen Punkte. Dabei fangen sie an, sich und ihre

MitschülerInnen gegenseitig herauszufordern und Quizfragen zu wiederholen.

Außerdem haben Lehrkräfte die Möglichkeit über das Tool Aufgaben für ihre

Klassen zu erstellen und die individuellen Lernfortschritte ihrer SchülerInnen

im Blick zu behalten. So können alle SchülerInnen mithilfe des Blended

Learning, dem Zusammenspiel aus Lernen in der Schule und dem Bereitstellen von

digitalen Lerninhalten, entsprechend gefordert und gefördert werden. Binogi

kann zudem in verschiedenen Arten im Unterricht eingesetzt werden, wie

beispielsweise als Flipped Classroom, in dem SchülerInnen ein neues Thema

mithilfe von Videos zu Hause lernen und die Aufgaben zusammen mit dem Lehrer in

der Schule bearbeiten.

 

Was Binogi von anderen e-learning Tools unterscheidet, ist die Mehrsprachigkeit.

Alle Videos können in sieben verschiedenen Sprachen angesehen oder durch den

Untertitel mitgelesen werden. Es ist jederzeit möglich, durch einen einfachen

Klick zwischen den verschiedenen Sprachen und Untertiteln zu wechseln, um

schwierige Themen leichter zu verstehen. Dank dieser Funktion, wird eine neue

Sprache anhand von relevanten Inhalten vermittelt. Neben Deutsch und Englisch

bieten wir fünf weitere Sprachen an, die aktuell von vielen Flüchtlingskindern

gesprochen werden. Durch die Mehrsprachigkeit kann jeder in seiner stärksten

Sprache lernen und seine Kenntnisse in der deutschen oder einer anderen

Fremdsprache weiterentwickeln.

 

Unser Schwesterprojekt Studi.se in Schweden wird bereits erfolgreich an

schwedischen Schulen in Zusammenarbeit mit Kommunen, Ministerien und

Universitäten eingesetzt. Sowohl beim Lernen mit digitalem Content, dem Lernen

von fachspezifischen Vokabeln in einer Fremsprache, als auch bei der Integration

von Flüchtlingskindern hat sich die e-learning Plattform von Studi.se bewährt

und stellt eine große Hilfestellung für Lehrer und SchülerInnen dar.

 

Für die Vielfalt im deutschen Klassenzimmer bietet Binogi ein ausgezeichnetes

Tool für Lehrer, um es ergänzend im Unterricht einzusetzen.

 

Unser Kollege aus Schweden, Carl J. Hamilton, verantwortlich für die

Entwicklung unserer digitalen Lehrmedien, wird am 15. Februar 2017 um 10:00 Uhr,

ICS, Raum C7.1.2 zu diesem Thema eine Rede halten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 4, Stand A62 und auf die Möglichkeit,

Ihnen mehr von uns erzählen zu können.

 

zurück zur Übersicht

Fotos der didacta

  • didacta 2020: PM Nr. 11

    didacta 2020: PM Nr. 11

    Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing ist Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands.BILDNACHWEIS DPhV
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 16

    didacta 2020: PM Nr. 16

    Kein Ort ist frei von Rassismus / Die didacta – die Bildungsmesse thematisiert Diskriminierung an SchulenBILDNACHWEIS Karim Fereidooni
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 17

    didacta 2020: PM Nr. 17

    Prof. Dr. Julia Knopf, Geschäftsführende Leitung des Forschungsinstituts Bildung Digital an der Universität des Saarlandes und Gründerin der Didactic Innovations GmbH SaarbrückenBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 18

    didacta 2020: PM Nr. 18

    Prof. Dr. Christoph Meinel ist Direktor des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering gGmbH und Dekan der Digital Engineering Fakultät der Universität Potsdam.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 12

    didacta 2020: PM Nr. 12

    Cindy-Ricarda Roberts, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Medienethik der Hochschule für Philosophie München, forscht zum Thema „Demokratie und Digitalisierung“.BILDNACHWEIS Technische Universität München
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 13

    didacta 2020: PM Nr. 13

    Die erfahrene Journalistin Sandra Maischberger gehört zu den beliebtesten Talkmasterinnen Deutschlands.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 14

    didacta 2020: PM Nr. 14

    Prof. Dr. Petra Stanat erklärt im Interview die Vor- und Nachteile des föderalen Bildungssystems.BILDNACHWEIS IQB
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 9

    didacta 2020: PM Nr. 9

    ITFS präsentiert auf der didacta 2020 die GameZone Edu@didactaBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 2

    didacta 2020: PM Nr. 2

    Darf es etwas divers sein? In deutschen Bildungseinrichtungen fehlen nach wie vor Professorinnen und Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 3

    didacta 2020: PM Nr. 3

    Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 6

    didacta 2020: PM Nr. 6

    Kinder und Jugendliche fordern bei „Fridays for Future“ dazu auf, nachhaltiger zu handeln. Wie das funktioniert, wird im Bildungssystem kaum gelehrt.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten.
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 11

    didacta 2020: PM Nr. 11

    Insa Thiele-Eich trainiert seit drei Jahren für ihre Mission, die voraussichtlich 2021 stattfindet. Sie wäre die erste deutsche Astronautin im Weltall.dieastronautin
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 4

    didacta 2020: PM Nr. 4

    Eine Ausbildung führt zwar zur Berufsfähigkeit, die Berufsfertigkeit aber bedarf in der Praxis einer organisierten QualifizierungBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 5

    didacta 2020: PM Nr. 5

    Nicht nur in der Schule, auch in der beruflichen Bildung braucht es neue pädagogische Konzepte.Bitte die Nutzungshinweise auf www.pixabay.com beachten
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr. 7

    didacta 2020: PM Nr. 7

    Univ.-Prof. Dr. med. Claas Lahmann, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum FreiburgUniversitätsklinikum Freiburg
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • didacta 2020: PM Nr.8

    didacta 2020: PM Nr.8

    Dr. Dorothee Gutknecht ist Professorin an der Evangelischen Hochschule Freiburg.Gudrun de Maddalena, Tübingen
    Herunterladen in300dpi72dpi