Splitter zur CMT 2019

16.01.2019 - 17:02

Kurzmeldungen von der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit

Auf Klassenfahrt durch’s Ländle. Der Mittwoch auf der CMT gehört traditionell jungen Entdeckern: Beim Schultag können Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg auf spielerische Weise ihr Bundesland kennenlernen. In der Oskar Lapp Halle (Halle 6) geht es auf Klassenfahrt durchs Ländle: Anhand eines Fragebogens erkunden die kleinen Messe-Besucher die verschiedenen Regionen. Für ihre fleißige Entdeckungsarbeit wurden die Schüler doppelt belohnt: Zum einen wartete auf eine Klasse der Gewinn eines Aufenthalts im Europa-Park, zum anderen haben sie durch die Teilnahme am Schultag eine gute Sache unterstützt: Für jeden Schüler am Messestand spendeten die teilnehmenden Aussteller einen Betrag an die Kinderhilfsaktion „Herzenssache“ von SWR, SR und der Sparda-Bank. So konnten Messe-Geschäftsführer Roland Bleinroth und Andreas Küchle von der Sparda-Bank zum Abschluss des Schultags Schecks in Höhe von 5.000 und 4.000 Euro an Claudia Lemcke vom Projekt Herzenssache überreichen. Ein ganz besonderes Highlight wartete dann noch auf der Atriumsbühne: Neben Tigerenten-Club-Moderator Johannes Zenglein und Künstlern aus dem Circus Pimparello trat Youtube-Star und Sängerin Jenny Marsala auf und begeisterte die anwesenden Schulklassen mit ihrer Stimme.

Handballer vom TVB Stuttgart zum Anfassen. Der neue Sponsor und Partner des Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart, das Wellness & Genießerhotel Theresa, empfängt am morgigen Donnerstag, 17. Januar, sportlichen Besuch am Stand. Von 12.30 Uhr bis 14 Uhr geben die Spieler Manuel Späth, David Schmidt und Robert Markovitch Autogramme und stehen zum fachlichen Talk mit dem CMT-Publikum bereit. Paul Horn Halle 10, Standnummer J 32. Sportiv weiter geht es am Sonntag, 20. Januar. Die TVB-Spieler Dominik Weiß und Jonas Meier werden am Stand des Tourismusverbands Ultental sein, der ebenfalls ein Partner des TVB Stuttgart ist. Man trifft sie in Halle 4 am Stand F 56 von 13 Uhr bis 14:30 Uhr.

Rentier-Spaziergänge und E-Bike-Touren. Das Thema Nachhaltigkeit liegt beim Reisen klar im Trend. Auch der Skandinavien-Spezialist „Feelgood Reisen“, der auf der Stuttgarter Tourismus- und Freizeitmesse CMT in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8, Stand 8G35) erstmalig sein Programm für das Reisejahr 2019 präsentiert, legt großen Wert auf die ökologische Ausrichtung seiner Angebote. So erfolgt die Anreise zu den individuellen Nordland-Touren meist mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dabei wird der Reisende keineswegs in seiner Reichweite eingeschränkt – selbst Touren bis ins hohe Lappland oder auf die norwegischen Lofoten sind mit Bus, Bahn und Schiff möglich. Die angebotenen Erlebnisreisen sind auf den Kontakt mit der vielfältigen Natur Skandinaviens ausgelegt. Auf den Fahrrad- und E-Bike-Touren erlebt der Reisende die nordischen Länder aus einer ganz neuen Perspektive. Großen Wert legt der Reiseveranstalter auf die Individualität seiner Angebote: Flexible Zeiträume und Buchungen zum Wunschtermin sind für viele Touren verfügbar.

Kanada für jeden. Das ist das Motto des Ausstellers Canada Dream Tours, der sich dieses Jahr auf der CMT in Halle 4 (Stand 4F84) mit Kanadareisen der besonderen Art vorstellt. Das Konzept des Reiseunternehmens ist, jedem Urlauber das Land Kanada in seiner individuellen Reise näher zu bringen. Ganz ohne nötige Vorkenntnisse, Wortschatz und langwierige Recherche vor dem Urlaub. Dies ermöglicht die Zusammenarbeit mit deutschsprachigen Gastgebern, die Urlaubern vor Ort persönlich zur Verfügung stehen. Die meist länger in Kanada lebenden Auswanderer können so den Touristen das Land in deren Muttersprache näher bringen, sie an kanadische Bräuche heranführen, Insidertipps geben und ihnen Orte zeigen, die als Geheimtipps gelten und Urlauber mit klassischen Fremdenführern nicht erleben könnten.

Gut schlafen im Würfel. Das neue Campingerlebnis sleeperoo, das bereits in der Fernsehshow „Höhle der Löwen“ überzeugte, wird auch die CMT-Besucher begeistern. Im neuen Bereich „CMTrend“ in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8, Stand 8G50), bei dem sich Start-Ups und innovative Firmen einem breiten Publikum vorstellen, präsentiert sich auch die mobile Schlafstätte aus Hamburg. Ob in einem Museum, im Schwimmbad, unter dem nächtlichen Sternenhimmel auf einer Kuhweide, im Innenhof eines Klosters oder am Strand – der mobile Schlaf-Würfel ermöglicht es Urlaubern, eine Nacht an außergewöhnlichen Orten zu verbringen. Die Buchung für den Sleep Cube erfolgt online wie bei einem klassischen Hotelzimmer. Ebenso klassisch komfortabel ist die Ausstattung des Würfels. Trotz Campinggefühls muss also nicht auf den Komfort eines warmen Bettes verzichtet werden. Auf der 1,60 Meter breiten Matratze haben zwei Erwachsene und ein Kind bequem Platz.

zurück zur Übersicht